Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
31.07.2019, 12:17 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 31. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 31. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Einbruch in Scheune

In der Zeit vom 9. Juli, 15 Uhr bis zum 30. Juli, 19.45 Uhr, ist es zu einem Einbruch in eine Scheune bzw. einer Lagerhalle in der Petkuser Straße gekommen. Unbekannte Täter schlugen ein Fenster der Scheune ein und gelangten über dieses in die Räumlichkeiten. Im Anschluss entwendeten sie zumindest ein Mikrofon aus einem, als Bandprobenraum genutzten, Teil der Scheune. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Bad Bentheim - Versuchter Einbruch in Musiktheater

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es zu einem versuchten Einbruch in das Musiktheater in der Wilhelmstraße gekommen. Dabei misslang es den bislang unbekannten Tätern ein Metalltor zum Innenhof des Theaters aufzuhebeln. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Nordhorn - Frau mit Ei beworfen

Am späten Montagabend haben zwei bislang unbekannter Täter die Hauswand eines Gebäudes an der Hannoverstraße mit Eiern beworfen. Als eine Anwohnerin aus dem Fenster schaute, wurde sie durch ein Ei an der Brust getroffen. Anschließend habe sie zwei Personen weglaufen sehen. Möglicherweise habe es sich um Jugendliche gehandelt. In der Vergangenheit ist das Haus bereits mehrfach mit Eiern beworfen worden. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Nordhorn - PKW-Scheibe eingeschlagen

Am Dienstagvormittag wurde zwischen 9 und 14.25 Uhr auf dem Parkplatz Neumarkt an der Seeuferstraße die Scheibe eines dort abgestellten VW Fox eingeschlagen. Die Täter stahlen eine Geldbörse, entwendeten die EC-Karte und das Bargeld und warfen sie anschließend in die Vechte. Der Schaden wird auf rund 250 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - 30 -jähriger Mann nach Diebstahl festgenommen

Zu einem räuberischen Diebstahl ist es gestern Abend in einem Supermarkt am Deverweg gekommen. Der Ladendetektiv beobachtete einen 30-jährigen Mann, wie er mehrere Beutel Tabak in seiner Kleidung versteckte und anschließend den Kassenbereich in Richtung Ausgang verließ. Als der Dieb angesprochen wurde, stieß er den Ladendetektiv sowie mehrere unbeteiligte Kunden zur Seite. Drei der Kunden wurden dabei leicht verletzt. Der Mann flüchtete weiter in Richtung des dortigen Schnellrestaurants. Dabei wurde er von dem Detektiv und einem Passanten verfolgt und konnte schlussendlich auch festgehalten und an die Polizei übergeben werden. Der alkoholisierte Mann wurde zur Dienststelle gebracht. Die Nacht verbrachte er in der Gewahrsamszelle. Die Polizei leitete entsprechende Ermittlungsverfahren ein.

Geeste - Mit 2,53 Promille Unfall verursacht

Eine 58-jährige Frau hat am Dienstagabend an der Osterbrocker Straße einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei stand sie unter Alkoholeinfluss. Die Frau war in Schlangenlinien in Richtung Bundesstraße 70 unterwegs, wobei sie mehrfach gegen die Bordsteine zweier Verkehrsinseln fuhr. Sie kollidierte mit einer Schutzplanke und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Die alkoholisierte Frau wurde durch mehrere Verkehrsteilnehmer gestoppt und an der Weiterfahrt gehindert. Die hinzugerufene Polizei führte einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,53 Promille. Im Krankenhaus wurde der Frau eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die Polizei leitete ein entsprechendes Verfahren ein.

Spelle - Stoppelfeld in Brand

Am Dienstagmittag geriet aus noch ungeklärter Ursache eine rund ein Hektar große Fläche auf einem Stoppelfeld in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Spelle, Lünne und Schapen waren mit insgesamt neun Fahrzeugen und 51 Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Es entstand kein Sachschaden.

Haselünne - Unfallzeugen gesucht

Am Montag ist es gegen 12.30 Uhr an der Bundesstraße 402 in der sogenannten „Schleper-Kurve“ zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Personen wurde dabei leicht verletzt. Der Fahrer eines schwarzen Skoda Oktavia Kombi kollidierte mit dem Heck eines vorausfahrenden 3er BMW. Dieser schleuderte daraufhin gegen ein Verkehrsschild. Die Polizei in Haselünne sucht nun nach Zeugen dieses Unfalles und bittet darum, sich unter der Rufnummer 058961 955820 zu melden.

Haselünne - Zeugen nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Am Dienstagmittag ist es gegen 12 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Meppen und Haselünne zu einer Straßenverkehrsgefährdung gekommen. Der Fahrer eines Dodge und war in Richtung Haselünne unterwegs, als er in Höhe der Ortschaft Klein Dörgen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von einem LKW überholt wurde. Dabei wurde die Gefährdung des Gegenverkehrs in Kauf genommen. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 in Verbindung zu setzen.

Esterwegen- Böschungsbrand an B 401

Aus noch ungeklärter Ursache geriet am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr eine Böschung von rund 200 Metern Länge an der Bundesstraße 401 in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Surwold, Esterwegen und Hilkenbrook waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 65 Kräften von Ort eingesetzt und brachten das Feuer unter Kontrolle. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Bundesstraße für mehrere Stunden voll gesperrt.

Haren - Täter nach sexueller Nötigung gesucht

Am Dienstagnachmittag wurde ein 15-jähriges Mädchen von einem ihr unbekannten jungen Mann bedrängt. Das Mädchen war gegen 16.15 Uhr im Stadtteil Emmeln mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie in der Kolpingstraße in Höhe der dortigen Kirche von einem rund 17 bis 20 Jahre alten Mann angesprochen wurde. Der Mann bat sie zu ihm zu kommen. Als sie dies verneinte, trat er auf sie zu, umarmte sie und fasste sie an Brust und Gesäß. Anschließend hielt er sie an den Schultern fest, schubste sie gegen eine Gebäudewand und griff ihr in den Genitalbereich. Währenddessen rief das Mädchen um Hilfe. Als eine Frau die Kirche verließ entfernte sich der Täter mit seinem silbernen Fahrrad in Richtung B408. Der Täter hatte krauses bzw. gelocktes dunkles Haar mit einem Seitenscheitel und trug zudem einen Kinnbart. Er war von schlanker Statur und mit einer kurzen dunklen Hose, möglicherweise einer Jeanshose, bekleidet. Weiterhin trug er ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift unterhalb der Brust. Der Mann sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Die Polizei in Meppen sucht nun nach Zeugen und bittet darum sich unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Sögel - 33-jähriger Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

Am Montagabend wurde in der Industriestraße ein 33-jähriger Autofahrer kontrolliert. Der Mann stand unter Drogeneinfluss. Im Krankenhaus in Sögel wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Es wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.