Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.01.2019, 10:33 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 3. Januar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 3. Januar im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Einbruch beim SV Vorwärts

Zwischen dem 23. Dezember und Dienstag brachen bislang unbekannte Täter in eine Hütte des Sportvereins SV Vorwärts am Immenweg ein. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurden keine Gegenstände entwendet. Der Schaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Bad Bentheim - Sachbeschädigung im Schlosspark

In der Silvesternacht zündeten bislang unbekannte Täter mehrere Silvesterböller in einer öffentlichen Toilette des Schlossparks in der Funkenstiege. Hierbei wurde gesamte Innenbereich der Toilettenanlage verschmutzt und ein Spiegel zerstört. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 zu melden.

Alle Polizeimeldungen vom 3. Januar im Überblick

Mehrere Silvesterböller sind in einer öffentlichen Toilette des Schlossparks in Bad Bentheim entzündet worden. Foto: Hille


+++ EMSLAND +++

Freren - Fußgänger bei Unfall verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es auf der Franziskus-Demann-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 66-jähriger Fußgänger wurde dabei von einem Auto erfasst und verletzt. Die 44-jährige Verursacherin war gegen kurz vor 15 Uhr mit ihrem VW Tiguan von der Lünsfelder Straße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Weil sie durch die tiefstehende Sonne geblendet wurde, übersah sie zwischen dem Lidl-Markt und der dortigen Kindertagesstätte einen Fußgänger. Es kam zum Zusammenstoß. Der 66-jährige stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Papenburg - Versuchter Einbruch

Zwischen Silvesterabend und Neujahrabend versuchten bislang unbekannte Täter, in ein Gasthaus in der Straße Hauptkanal links einzudringen. Die Täter gelangten nicht in das Gebäude. An der Tür entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 zu melden.

Groß Hesepe - Briefkasten der Post beschädigt

Bislang unbekannte Täter haben in der Silvesternacht den Briefkasten der Deutschen Post an der Bushaltestelle in der Raiffeisenstraße mit einem Feuerwerkskörper beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05937 8236 bei der Polizei Dalum zu melden.

Lingen - Einbruch in versiegeltes brandgeschädigtes Haus

Zwischen Dienstagnachmittag, 15.15 Uhr und gestern Morgen, 8.10 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in eine Doppelhaushälfte in der Suurhookstraße ein. Das Doppelhaus war aufgrund eines Brandes in der Silvesternacht durch die Polizei versiegelt worden. Die Täter durchsuchten mehrere Räume und stahlen Schmuck. Die Höhe des Schadens der entwendeten Gegenstände ist derzeit nicht bekannt. Auch die Ermittlungen zur der Ursache des Brandes sind noch nicht vollständig abgeschlossen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Salzbergen - Öffentlichkeitsfahndung nach Fahrraddieb

Die Polizei Salzbergen sucht mit Fotos einer Überwachungskamera nach einem jungen Mann, der in Verdacht steht, mehrere Fahrraddiebstähle begangen zu haben. Im September des vergangenen Jahres wurde er am Fahrradstand des Bahnhofes an der Lindestraße, an zwei unterschiedlichen Tagen, jeweils bei einem Fahrraddiebstahl aufgezeichnet. Weil die polizeilichen Ermittlungen in der Folge nicht zur Identifizierung des Täters geführt haben, wird das Bildmaterial nun auf Beschluss des Amtsgerichtes Osnabrück veröffentlicht. Der Mann dürfte etwa 20 bis 25 Jahre alt sein. Er ist von schlanker Statur, hat einen dunklen Hautteint sowie dunkles Haar und einen dunklen kurzen Vollbart. Bei einer der Taten war er mit einem schwarzen Nike Basecap, einer beigen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet. Um den Hals trug er einen schwarzen Brustbeutel. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 entgegen.

Alle Polizeimeldungen vom 3. Januar im Überblick

Wer kennt den Täter?, fragt die Polizei. Foto: Polizei

Papenburg - Vermisstes Mädchen wieder da

Die seit Anfang Dezember vermisste 15-jährige Jugendliche aus Papenburg ist wieder da. Sie ist am 2. Januar bei ihrer Mutter in Süddeutschland erschienen. Es geht ihr gut. Sie hatte das Gästehaus des Jugendheims Johannesburg an der Kirchstraße am 4. Dezember mit unbekanntem Ziel verlassen. Die Fahndung nach der Jugendlichen kann nun eingestellt werden. Die Polizei bittet darum, die veröffentlichten und geteilten Bilder des Mädchens zu löschen.

Papenburg - Achtung Enkeltrick!

- Die Polizei Papenburg warnt aktuell vor einer Serie von betrügerischen Anrufen im nördlichen Emsland. Die Anrufer geben sich dabei meist als Enkel oder Enkelin aus und berichten von getätigten Hauskäufen. Sie seien nun wegen anstehender Verzugszinsen in finanziellen Nöten und bräuchten von den Angerufenen Geld. Ob die Täter bereits mit ihrer Masche Erfolg hatten, ist bislang nicht bekannt. Bei der Polizei in Papenburg sind in den vergangenen Stunden zahlreiche Hinweise auf solcherlei Betrugsversuche eingegangen. Die Anrufer seien dabei sowohl männlich als auch weiblich gewesen. Bitte warnen sie ihre Verwandten und Bekannten.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren