Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.11.2018, 09:19 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 29. November im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 29. November im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Transporter aus Werkstatt gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in die Werkstatt eines Autohauses an der Lingener Straße eingedrungen. Sie brachen eine Tür auf und entwendeten aus einem Büroraum Bargeld und den Schlüssel eines Ford Transit Combo. Der weiße Transporter wurde mit dem Schlüssel geöffnet, vom Firmengelände gefahren und gestohlen. Der Wert wird auf etwa 26.000 Euro beziffert.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

Samern - 26-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Gestern kam es am späten Abend auf der Ohner Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Mann aus Bad Bentheim zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Mann fuhr mit seinem Auto gegen 22:15 Uhr die Ohner Straße in Richtung Schüttorf, als er nach einem Überholvorgang aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet, nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Neben den Rettungskräften waren auch die Feuerwehren aus Schüttorf und Ohne mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort. An dem Auto entstand Totalschaden.

Nordhorn - Diebesgut sichergestellt

In der Nacht zu Mittwoch kontrollierten Beamte des PK Nordhorn eine Gruppe von Jugendlichen in der Zeppelinstraße. Die Jugendlichen führten mehrere Pakete Kupferverbindungsstücke sowie Kabelbinder mit sich. Zudem hatten sie ein Messer, Werkzeug und diverse Getränkeflaschen dabei. Es ist zu vermuten, dass es sich bei den Gegenständen um Diebesgut handelt. Die Polizei Nordhorn sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu den abgebildeten Gegenständen machen können und bittet darum, sich unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.

Alle Polizeimeldungen vom 29. November im Überblick

Die Polizei Nordhorn sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu den abgebildeten Gegenständen machen können und bittet darum, sich unter der Rufnummer (05921)3090 zu melden. Foto: Polizei


+++ EMSLAND +++

Dörpen - Rüttelstampfer gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben von Montag auf Dienstag einen Rüttelstampfer von einem Firmengelände an der Industriestraße in Dörpen gestohlen. Die Arbeitsmaschine hat einen Wert von etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Salzbergen - Einbruch bei Gastronomieservice

Bislang unbekannte Täter sind von Dienstag auf Mittwoch in die Räumlichkeiten eines Gastronomieservice an der Poststraße in Salzbergen eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und entwendeten unterschiedliche antialkoholische Getränke. Der Gesamtschaden wird auf etwa 300 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05977 929210 bei der Polizei Spelle zu melden.

Salzbergen - Werkzeuge aus Schuppen gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen dem 19. und dem 23. November in den Geräteschuppen eines Privatgrundstücks am Wieschenbrink in Salzbergen eingedrungen. Sie entwendeten daraus eine Akku-Heckenschere sowie einen Bohrschrauber. Der Gesamtschaden wird auf etwa 230 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05977 929210 bei der Polizei Spelle zu melden.

Papenburg - Hochwertiges Kraftstromkabel gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben von Montag auf Dienstag ein etwa 100 Meter langes Kraftstromkabel samt Zubehör von einer Baustelle an der Gartenstraße in Papenburg gestohlen. Das Kabel und die Steckverbindungen für 63 und 32 Ampere haben einen Wert von etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Spelle - Einbruch zur Mittagszeit

Bislang unbekannte Täter sind am Mittwochmittag in ein Warengeschäft an der Hauptstraße eingedrungen. Sie brachen eine Zugangstür auf und entwendeten aus einer Kasse einen dreistelligen Bargeldbetrag. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05977 929210 bei der Polizei Spelle zu melden.

Geeste - Einbruch in Firmenbüro

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag zwischen 23 und 0.45 Uhr in das Büro eines Schrottplatzes an der Industriestraße eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und erbeuteten einen dreistelligen Bargeldbetrag. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05931 9490 bei der Polizei Meppen zu melden.

Papenburg - Hochwertiges Spielzeug gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in den Schuppen eines Privatgrundstücks an der Straße Bethlehem rechts eingedrungen. Sie brachen die Tür auf und entwendeten daraus einen ferngesteuerten Monstertruck mit Verbrennungsmotor. Der Wert des XTM Racing Mammoth ST Nitro Stadium Truck wird auf etwa 500 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Dalum - Gasflaschen gestohlen

Bislang unbekannte Täter stahlen am vergangenen Samstag in der Zeit von 00.30 und 07.30 Uhr von dem Gelände einer Bauschlosserei an der Meppener Straße sechs leere Gasflaschen aus einer Gitterbox. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Geeste unter der Rufnummer 05937 8236 in Verbindung zu setzen.

Haren - Schwarzer VW Polo beschädigt

Zwischen vergangenen Freitagnachmittag und Samstagvormittag kam es in der Lönsstraße zu einem Verkehrsunfall.

Ein dort abgestellter schwarzer VW Polo wurde dabei an der Fahrertür beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend. Der Schaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haren unter der Rufnummer (05932)72100 in Verbindung zu setzen.

Sögel - Fahrer eines weißen Sattelschleppers gesucht

Gestern Abend kam es gegen 18:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Spahner Straße. Der Fahrer eines weißen, in Richtung Spahn fahrenden Sattelschleppers geriet auf die Gegenfahrbahn, sodass eine 48-jährige Frau mit ihrem Pkw ausweichen musste und auf dem rechten Grünstreifen mit einem Leitpfosten kollidierte. Hierdurch zog sich die Frau Verletzungen zu. Der Pkw wurde durch den Zusammenstoß beschädigt. Der Fahrer des Sattelschleppers entfernte sich von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Haren unter der Rufnummer 05932 72100 zu melden.

Haren - Unfall mit Pferden endet glimpflich

Heute Nacht kam es auf der Lindenallee zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pferden. Eine 53-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto gegen 01:30 Uhr die Lindenallee in Richtung Rütenbrock, als drei Pferde die Straße kreuzten. Die Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte mit zwei der drei Pferde. Die Frau blieb unverletzt. Die beiden Pferde wurden durch den Zusammenstoß verletzt und noch vor Ort durch einen Tierarzt versorgt. Das dritte Pferd lief davon. Insgesamt waren vier Tiere entlaufen. Der Eigentümer der Pferde konnte ermittelt werden. Die Tiere befinden sich nun wieder in seiner Obhut.

Lingen - 34 -jähriger Niederländer nach schwunghaftem Drogenhandel im Emsland und der Grafschaft Bentheim festgenommen

In der letzten Woche konnte ein 34-jähriger Niederländer im ammerländischen Wiefelstede nach umfangreichen Ermittlungen wegen Drogenhandels festgenommen werden. Bereits im März 2018 wurde der Mann aus Schoonebeck (NL) beim Handel mit 245 Gramm Marihuana in Lingen vorläufig festgenommen. Nach einer Vernehmung musste er aufgrund fehlender Haftgründe entlassen werden. Unbeeindruckt des ausstehenden Strafverfahrens, führte er seinen umfangreichen Drogenhandel im Emsland und der Grafschaft Bentheim auch weiterhin fort. Im Mai 2018 richtete die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim zur Bearbeitung des Ermittlungskomplexes in Lingen eine Ermittlungsgruppe ein. Die Ermittlungen ergaben, dass der Niederländer seit Oktober 2016 von seinem Wohnsitz in den Niederlanden aus regelmäßig Marihuana, Haschisch, Amphetamin, Ecstasy-Tabletten und Kokain nach Deutschland einführte und an Drogenhändler aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim gewinnbringend verkaufte. Derzeit wird ihm unter anderem der Handel mit 48 kg Marihuana, 1,4 kg Amphetaminen, mehreren hundert Gramm Haschisch und Kokain sowie 1315 Ecstasy-Tabletten zur Last gelegt. Die Unterhändler mussten je nach Qualität für das Gramm Marihuana zwischen 4 EUR und 5, 50 EUR und das Gramm Kokain 60 EUR bezahlen. Bislang konnten 15 Mittäter des Niederländers im Alter von 19 Jahren bis 36 Jahren ermittelt werden, die ihrerseits den Drogenmarkt im Emsland und der Grafschaft Bentheim versorgten. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse erließ das Amtsgericht Osnabrück gegen den Niederländer und zwei Mittäter aus dem Emsland Haftbefehle. Auch die Haftbefehle gegen die Mittäter wurde zwischenzeitlich vollstreckt. Bei der Festnahme in Wiefelstede in der vergangenen Woche trafen die Beamten zudem auf Equipment, welches das Betreiben einer größeren Cannabisplantage ermöglicht. Es wurde umfangreiches Material sichergestellt. Zudem erfolgten Wohnungsdurchsuchungen bei den Unterhändlern in Meppen, Twist, Haselünne, Gersten, Getelo, Uelsen und Ringe. Hier wurden diverse Drogen sowie entsprechendes Dealgeld sichergestellt. Die intensiven Ermittlungen der Lingener Ermittlungsgruppe dauern auch derzeit noch an.

Meppen - Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Unfall

Am Donnerstagmorgen ist es auf der B70 in Höhe Schnitzelwelt zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Beteiligter wurde dabei verletzt. Ein 24-jähriger Mann aus Meppen war gegen 7.45 Uhr mit seinem Mercedes in Richtung Lingen unterwegs. Dabei übersah er, dass eine vor ihm fahrende 33-jährige Frau aus Haren ihren Seat kurz abbremsen musste, um sich in den fließenden Verkehr einzufädeln. Der 24-Jährige fuhr auf und verletzte sich dabei leicht. Die zweite Beteiligte blieb unverletzt. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es rund um die Unfallstelle zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Werlte - Bundesweit agierende Ladendiebe im Schnellverfahren verurteilt

Am Mittwochmittag haben zwei 34- und 39-jährige Georgier versucht in einem Drogeriemarkt an der Loruper Straße Waren im Wert von knapp 500 Euro zu stehlen. Einer der Männer hatte das Geschäft gegen 13.15 Uhr betreten und begab sich zügig und zielgerichtet in den Auslagenbereich. Er füllte zwei Müllbeutel mit unterschiedlichen kosmetischen Erzeugnissen. Weil eine Zeugin ihn dabei beobachtete, ergriff er die Flucht, ohne das Diebesgut mitzunehmen. Sein Komplize wartete mit einem Auto auf dem Parkplatz. Beide konnten zunächst mit dem Fahrzeug entkommen, wurden dann aber wenig später von einer Streifenbesatzung auf einem Parkplatz an der Sögeler Straße gestellt und festgenommen. Die Beamten aus Werlte und Sögel fanden im Auto weiteres Diebesgut aus anderen Taten im Gesamtwert von mehr als 700 Euro. Einer der beiden Georgier ist im gesamten Bundesgebiet bereits vielfach einschlägig und wegen anderer Delikte in Erscheinung getreten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden die beiden Beschuldigten in einem beschleunigten Verfahren am Donnerstagmittag zu Haftstrafen von drei Monaten ohne Bewährung verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren