Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.12.2019, 12:02 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Alle Polizeimeldungen vom 29. Dezember im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Passat angefahren

Am Samstagvormittag ist es gegen 10.23 Uhr auf dem Gildehauser Weg zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein am Straßenrand abgestellter weißer VW Passat wurde dabei beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921) 3090 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - BMW beschädigt

Zwischen Dienstag und Mittwoch ist es an der Königstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein in einer Parkbucht abgestellter BMW beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Möglicherweise dürfte der Verursacher mit einem blauen Fahrzeug unterwegs gewesen sein. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921) 3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Lingen - Versuchter Einbruch in Schule

Zwischen dem 20. Dezember und Samstagnachmittag haben bislang unbekannte Täter versucht, in das Gebäude der Berufsbildenden Schulen an der Heidekampstraße einzudringen. Die Täter scheiterten an einem Fenster und ließen von ihrem Vorhaben ab. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591) 870 entgegen.

Meppen - Einbruch in Einfamilienhaus

Gestern Abend sind unbekannte Täter gegen 20.45 Uhr in ein Wohnhaus an der Hubertusstraße eingedrungen. Die Täter brachen ein Fenster auf und gelangten in die Wohnräume. Vermutlich wurden sie durch die zurückkehrenden Bewohner gestört, sodass sie ohne Beute den Tatort verließen. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931) 9490 entgegen.

Bawinkel - Einbruch in Pfarrhaus

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Freitag-und Samstagmittag in das Pfarrhaus der katholischen Kirchengemeinde St. Alexander an der Schulstraße eingedrungen. Durch ein Fenster gelangten die Täter in das Gebäude und brachen hier mehrere Türen auf. Sämtliche Räume wurden nach Diebesgut durchsucht. Die Täter stahlen Bargeld und einen Laptop. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Zudem versuchten die Täter, in das unmittelbar angrenzende Backhaus des Heimatvereins Bawinkel einzudringen. Dies gelang den Tätern jedoch nicht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591) 870 in Verbindung zu setzen.

Geeste - Schmuck bei Einbrüchen gestohlen

Zwischen Donnerstagmorgen und Samstagabend sind bislang unbekannte Täter in das Wohnhaus eines landwirtschaftlichen Gehöfts an der Straße Am Bramberg eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf, durchsuchten anschließend die Räume nach Wertgegenständen und stahlen Schmuck.

Zu einem weiteren Einbruch ist es zwischen Donnerstagmittag und Freitagnachmittag im Ortsteil Osterbrock gekommen. Unbekannte Täter brachen dabei die Tür eines Einfamilienhauses am Haarweg auf und durchsuchten anschließend die Räume. Die Täter erlangten auch hier Schmuckgegenstände. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 in Verbindung zu setzen.

Haselünne - Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter haben zwischen Dienstag-und Donnerstagnachmittag versucht, in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Neustadtstraße einzudringen. Die Täter versuchten dabei, ein Fenster und eine Terrassentür aufzubrechen. Dies gelang ihnen nicht. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931) 9490 entgegen.

Aschendorf - Unfall endet glimpflich

Am Samstagmorgen ist es auf der Bokeler Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Drei Personen zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Ein 49-jähriger Autofahrer war gegen 10.15 Uhr in Richtung Aschendorf unterwegs, als er auf der winterglatten Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Pkw ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Der Mann überfuhr ein Verkehrszeichen und kam anschließend auf dem Dach liegend in einem Graben zum Stehen. Zwei Mitfahrer sowie der Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Er wurde abgeschleppt.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus