28.06.2021, 10:10 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 28. Juni im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

+++ GRAFSCHAFT +++

Wietmarschen/Lohne - Mit 3,54 Promille am Steuer eines Sattelzuges

Die Autobahnpolizei Lingen hat am Sonntagabend einen völlig betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,54 Promille. Der 49-jährige Pole war gegen 18.30 Uhr mit einem weiß-blauen Sattelzug mit Diepholzer Kennzeichen auf der B 213 in Richtung Meppen unterwegs. Zeugen meldeten, dass der Fahrer in starken Schlangenlinien fuhr und vermuteten, dass dieser betrunken sein könnte. Zwischen der Kreuzung in Lohne-Rükel und der Abfahrt Emsbüren sollen nach Angaben der Zeugen mehrere entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet worden sein. Im Rahmen einer folgenden Kontrolle durch die Autobahnpolizei, stellten die Beamten die extreme Alkoholisierung des Mannes fest. Nachdem dieser zunächst beinahe aus dem Führerhaus gefallen wäre, musste er auch während der weiteren Maßnahmen immer wieder durch die Polizisten gestützt werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Zeugen, insbesondere durch den Mann gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 87715 mit der Autobahnpolizei Lingen in Verbindung zu setzen.

Halle - Rennradfahrerin stürzt ohne Fremdeinwirkung

Am Sonntagvormittag ist es auf der Hesinger Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 56-jährige Rennradfahrerin wurde dabei schwer verletzt. Sie war gegen kurz nach 11 Uhr in einer 14-köpfigen Gruppe niederländischer Radsportler in Richtung Halle unterwegs. An einer Steigung in Höhe der Hausnummer 20 stürzte sie ohne Fremdeinwirkung und verletzte sich dabei schwer. Die Frau aus Denekamp wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Hinweis: Der Unfall steht nicht in Zusammenhang mit dem Unfall zwischen den 66- und 67-jährigen Männern.

Halle - Zwei Verletzte bei Rennradunfall

Am Sonntagvormittag ist es auf der Hesinger Straße zu einem Unfall mit zwei beteiligten Rennradfahrern gekommen. Beide wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer. Die 66- und 67-jährigen Männer aus den Niederlanden waren gegen kurz nach 11 Uhr mit ihren Rennrädern auf der Hesinger Straße in Richtung Halle unterwegs. Bei einem Überholmanöver scherte der 66-Jährige zu früh wieder ein, so dass er mit dem Hinterrad das Vorderrad seines Begleiters touchierte. Die Männer aus Borne/NL und Zenderen stürzten und verletzten sich dabei. Der 66-Jährige musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.


+++ EMSLAND +++

Rastdorf - Werkzeuge und Fahrräder gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Sonntag in die Garage eines Einfamilienhauses an der Ringstraße eingedrungen. Sie entwendeten daraus mehrere hochwertige Werkzeuge und zwei Fahrräder. Der Wert des Diebesgutes wir auf etwa 5400 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Haren - Sechs Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall

Am Sonntagnachmittag ist es auf der B408 zwischen Rütenbrock und Emmeln zu einem Verkehrsunfall gekommen. Insgesamt sechs Beteiligte wurden dabei verletzt, einer davon schwer. Der 44-jährige Fahrer eines VW Passat bog gegen 16.40 Uhr nach links in die Emmelner Straße ab. Dabei übersah er einen in Richtung Rütenbrock fahrenden, mit vier Personen besetzten Opel. Es kam zum Zusammenstoß. Der 44-jährige Unfallverursacher und sein 11-jährige Beifahrer wurden leicht verletzt. Ein 36-jähriger Beifahrer im Opel erlitt schwere Verletzungen. Die 35-jährige Fahrerin und die auf der Rückbank sitzenden sechs- und elfjährigen Kinder kamen mit leichten Blessuren davon. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sögel - Raub auf Juwelier nach mehr als zwei Jahren aufgeklärt

Wie bereits mehrfach berichtet, ist es am 19. März an der Amtsstraße in Sögel zu einem Überfall auf ein dortiges Juweliergeschäft gekommen. Ein 35-jähriger Mann aus Bad Zwischenahn sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, das Geschäft gegen 17.40 betreten und den Ladeninhaber mit einem Schlachtermesser bedroht zu haben. Er soll den Mann mit Kabelbindern sowie Klebeband gefesselt und die Tageseinnahmen und Goldschmuck im Wert von etwa 2800 Euro entwendet haben. Im Anschluss flüchtete der Täter mit dem roten Ford Mondeo des Geschäftsbetreibers. Das Auto wurde später in Werlte verlassen wieder aufgefunden. Umfangreiche Ermittlungen, auch unter Mithilfe der Fahndungssendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“, führten zunächst nicht zur Ergreifung des Mannes. Weil der 35-Jährige aber am 6. August 2019 im Baden-Württembergischen Kirchberg an der Murr eine vergleichbare Tat verübt haben soll, kamen die Ermittler ihm auf die Spur. Er soll dort den Geldkurier einer Bäckereifiliale überfallen und die Tageseinnahmen in Höhe von mehr als 3000 Euro aus dessen Auto geraubt haben. Auch in diesem Falle soll der Tatverdächtige versucht haben, sein Opfer mit Klebeband zu fesseln. Dank der äußerst peniblen Spurensicherung im Zusammenhang mit den beiden geschilderten Taten, konnte der Zusammenhang zwischen den beiden Fällen hergestellt werden. Der 35-Jährige wurde Anfang April an seinem Wohnort in Bad Zwischenahn festgenommen. Er hat viele Jahre im Emsland gewohnt und hat auch noch heute viele Kontakte dorthin. Auch gegen seine 26-jährige Lebensgefährtin wird ermittelt. Ob und in welchem Umfang sie an den Taten beteiligt war, ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.

Lingen - Aggressiv und betrunken, Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

Der Polizei Lingen wurde am Samstagnachmittag ein aggressiver Autofahrer gemeldet. Er war an unterschiedlichen Orten durch seine gefährliche Fahrweise aufgefallen. Der 30-jährigen Mann aus Emsbüren war am Samstag gegen 15 Uhr mit seinem weißen Seat Leon zwischen Gleesen und Bramsche unterwegs. Ihm wird vorgeworfen, mehrere Verkehrsteilnehmer durch dichtes Auffahren und aggressives Überholen genötigt zu haben. Darüber hinaus soll er dicht an Fußgänger und am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeugen im Bereich eines Erdbeerfeldes vorbeigefahren sein. An einem Hundeplatz ist er nach Zeugenaussagen an eine Gruppe Rennradfahrer hupend und viel zu dicht vorbeigefahren. Mehrere Zeugen merkten sich das Kennzeichen des Seat und meldeten sich bei der Polizei. Die Beamten trafen den Mann mit seinen Begleitern und dem gesuchten Auto an der Gelsener Straße an. Der 30-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurden Blutproben entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen und Geschädigte der gefährlichen Fahrmanöver. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0591)870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Lingen - Smart beschädigt

Am Montag vergangener Woche ist es auf dem Parkplatz des Famila Verbrauchermarktes an der Rheiner Straße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein bislang unbekannter Verursacher beschädigte gegen 11.25 Uhr einen dort abgestelltes Smart Fortwo Coupé. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0591)870 mit der Polizeidienststelle in Lingen in Verbindung zu setzen.

Lingen - Fahrrad und Rucksack nach Ladendiebstahl zurückgelassen

Bereits am 25.Februar ist es im Edeka-Markt an der Mundersumer Straße in Bramsche zu einem Ladendiebstahl gekommen. Der bislang unbekannte Täter ließ ein Herrenrad der Marke Giant, Typ Crossfit, sowie einen Rucksack der Marke Eastpak am Tatort zurück. Möglicherweise stammen auch diese Gegenstände aus weiteren Straftaten. Sie konnten bislang keinen Eigentümern zugeordnet werden. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus