Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.02.2020, 11:47 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Alle Polizeimeldungen vom 28. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Radfahrerin bei Vollbremsung verletzt

Am Donnerstagnachmittag ist es gegen 17 Uhr auf der Brennereistraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein bislang unbekannter Autofahrer war mit seinem vermutlich Opel Zafira von der Blumenstraße nach links in die Brennereistraße abgebogen. Dabei übersah er einen Radfahrer, der in Richtung Südstraße unterwegs war. Dieser musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu vermeiden. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich an der Hand. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - Handtasche entrissen

Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstag um 6.55 Uhr einer Frau auf einem Parkplatz an der Dechant-Schütte-Straße die Handtaschen entrissen. Das Opfer stürzte dabei und verletzte sich leicht. Der Täter floh mit einem weißen Fahrrad in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Papenburg, Tel. 04961 9260, in Verbindung zu setzen.

Geeste - Außenspiegel beschädigt

Am Mittwochabend ist es auf der Georg-Klasmann-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 19.40 Uhr war ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer in Richtung Süd-Nord-Straße unterwegs. Als er im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw. Dabei wurde dessen Außenspiegel beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Rhede - Hähnchentransport verunglückt

Am frühen Freitagmorgen ist auf der Friesenstraße ein Tiertransport verunglückt. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Der 44-jährige Fahrer des Hähnchentransportes war gegen 4.45 Uhr in Richtung der Straße Katzenburg unterwegs. In einer Linkskurve brach der Anhänger des lkw bei Straßenglätte aus und kippte auf die Fahrbahn. Das Zugfahrzeugs schleuderte in den Seitenraum und stieß dabei unter anderem gegen einen Stromkasten. Zahlreiche Tiere verendeten noch am Unfallort. Im Bereich des Unfallortes kam es zu Stromausfällen in mehreren Haushalten.

Lingen - Autofahrerin schwer verletzt

Am Donnerstagabend ist es gegen 17:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Dalumer Straße gekommen. Eine junge Autofahrerin zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die 19-jährige Frau befuhr mit ihrem PKW die Dalumer Straße in Richtung Wachendorf, als sie aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und auf einen Acker schleuderte. Der PKW überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Die junge Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem PKW entstand Totalschaden.

Dörpen - Täter bei Einbruch überrascht

Am Donnerstagmorgen ist es zwischen 8.15 und 9.10 Uhr in der Straße Auf dem Sand zu einem Einbruch in ein Wohnhaus gekommen. Ein bislang unbekannter Täter brach die Tür eines Geräteraumes auf und gelangte in das Einfamilienhaus. Anschließend durchsuchte er sämtliche Räume nach möglichen Wertgegenständen. Hierbei wurde der Unbekannte durch einen Bewohner überrascht und flüchtete in den Garten. Bereits zusammengesuchtes Diebesgut ließ der Mann am Tatort zurück. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Lingen - Einbruch in Clubraum

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag in den Clubraum des VFB Lingen am Schwarzen Weg eingedrungen. Die Täter brachen eine Tür auf und öffneten anschließend gewaltsam einen verschlossenen Kühlschrank. Zudem beschädigten sie die Tür einer Imbissbude, gelangten in den Raum und durchsuchten auch diesen nach Wertgegenständen. Die Täter erlangten einen zweistelligen Bargeldbetrag. Der Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. Bereits am vergangenen Wochenende war es auf dem Gelände des VFB zu einem Einbruch in einen Geräteschuppen gekommen. Diebesgut erlangten die Täter hierbei nicht. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus