28.08.2019, 10:21 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 28. August im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Neuenhaus - Schrankenzäune gestohlen

Zwischen Sonntag und Montag haben bislang unbekannte Täter vier Schrankenzäune von einer Baustelle an der Weidenstraße gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Neuenhaus unter der Rufnummer 05941 4429 entgegen.

Nordhorn - Radfahrer verletzt, Verursacher flüchtig

Am Montag ist es um 20.30 Uhr auf dem Richterskamp zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer gekommen. Der Radfahrer befuhr den rechten Radweg in Richtung Denekamper Straße. In Höhe des Gebäudes der Freiwilligen Feuerwehr fuhr der unbekannte Fahrer eines dunkelblauen VW Polos über den dortigen Vorplatz nach rechts in Richtung Denekamper Straße. Dabei übersah er den Radfahrer. Dieser musste abbremsen, kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden. Der unbekannte Autofahrer entfernte sich, ohne sich um den verletzen Radfahrer zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Bad Bentheim - Serie von Briefdiebstählen aufgeklärt

In der letzten Woche gelang es der Polizei, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post, ein Ehepaar aus der Grafschaft Bentheim zu überführen. Das Ehepaar wird für mehrere Diebstähle von Briefsendungen in der zurückliegenden Zeit verantwortlich gemacht. Der Ehemann war für ein Subunternehmen der Deutschen Post tätig und für die tägliche Leerung der Briefkästen im Bereich Gildehaus zuständig. Während der Touren sortierte die Ehefrau überwiegend Trauer- bzw. Glückwunsch-Briefe aus und durchsuchte diese nach Bargeld. Anschließend wurden die Briefe entsorgt. Der Polizei in Nordhorn ist die Anzahl der verschwundenen Briefe derzeit nicht bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang nicht zu beziffern. Geschädigte werden darum gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Das Bild zeigt die Granate aus dem 1. Weltkrieg. Foto: Politzeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das Bild zeigt die Granate aus dem 1. Weltkrieg. Foto: Politzeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Bad Bentheim - Granate aus 1. Weltkrieg in Gildehaus gesprengt

Am Dienstagmittag haben Handwerker bei Fundamentarbeiten für eine Werkshalle an der Fahlstiege eine Weltkriegsgranate freigelegt. Der Sprengkörper aus dem 1. Weltkrieg sollte nach endgültiger Klassifizierung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst Hannover am Fundort gesprengt werden. Neben Beamtinnen und Beamten der Polizeidienststellen aus Bad Bentheim und Nordhorn, waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Gildehaus vor Ort. Es wurde ein Sicherheitsradius von 300 Metern um den Sprengort festgelegt. Dafür mussten zwei naheliegende Wohngebäude vorsorglich geräumt werden. Für die Sprengung wurde in der Folge ein etwa zwei Meter tiefes Loch ausgehoben, die Granate hineingelegt und mit Erde bedeckt. Weil die erste sogenannte Ansprengung um 20.30 Uhr nicht den gewünschten Erfolg erzielte, war gegen 21.30 ein zweiter Versuch erforderlich. Gegen 22.15 Uhr konnte der Sicherheitsbereich dann wieder freigegeben werden.


+++ EMSLAND +++

Emsbüren - Frau nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Am Dienstagabend ist es auf dem Napoleondamm zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Beteiligte wurden dabei verletzt, eine davon lebensgefährlich. Die 51-jährige Frau aus Schüttorf wollte gegen 17.45 Uhr mit ihrem VW Passat aus der Straße Mehringen auf den Napolendamm abbiegen. Dabei übersah sie den in Richtung Emsbüren fahrenden BMW eines 35-jährigen Lingeners. Es kam zum Zusammenstoß. Die 51-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen. Der Mann aus Lingen kam mit leichten Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt.

Meppen - Radfahrer nach Unfall leicht verletzt

Am Dienstagmittag ist es an der Straße Auf der Herrschwiese zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 76-jähriger Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Die 22-jährige Fahrerin eines Mercedes CLK bog gegen 13.15 Uhr nach links in die Fürstenbergstraße ab. Dabei übersah sie den in Richtung Lingener Straße fahrenden 76-Jährigen auf seinem Pedelec. Es kam zu Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde leicht verletzt.

Lahn - Angeln gestohlen

Am Samstagabend wurden zwischen 22.30 und 23 Uhr mehrere Angeln aus einer Garage am Tannenweg gestohlen. Zudem entwendeten die unbekannten Täter eine Musikbox. Der Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Papenburg - Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag ist es zwischen 10.30 und 15 Uhr zu einem Einbruch in eine leerstehende Wohnung in der Friesenstraße gekommen. Die bislang unbekannten Täter gelangten durch eine Seitentür in das Wohn-und Geschäftshaus und brachen anschließend eine Wohnungstür im Obergeschoss auf. Die zurzeit leerstehende Wohnung wurde vermutlich nicht betreten. Der Schaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Lathen - Diebstahl verhindert

Drei bislang unbekannte Täter haben gestern am frühen Nachmittag versucht, Lebensmittel aus einem Discounter an der Große Straße zu stehlen. Dabei gingen sie arbeitsteilig vor. Ein Täter begab sich gegen 14.15 Uhr in den Markt. Dort befüllte er einen Einkaufswagen mit Waren im Wert von ca. 180 Euro und schob den Wagen anschließend in Richtung Eingangsbereich. Dort wartete bereits ein weiterer Täter und öffnete die Tür von außen. Als der Täter den Discounter samt dem Einkaufswagen verließ, wurde er von zwei Angestellten angesprochen und an der weiteren Tatausführung gehindert. Anschließend stiegen die beiden Täter zu einer weiteren unbekannten Person ins Fahrzeug und verließen den Parkplatz in unbekannte Richtung. Der im Markt aufhältige Täter war ca. 30 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß und von kräftiger, muskulöser Statur. Er hatte kurz geschorenes dunkles Haar und trug einen Dreitagebart. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer 0532 72100 entgegen.

Haselünne - Tür beschädigt

In der Nacht zu Sonntag ist es an der Andruper Straße gegen 1.20 Uhr zu einer Sachbeschädigung gekommen. Unbekannte Täter haben dabei die Glasscheibe einer Eingangstür beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Lingen - Mann im Emsauenpark zusammengeschlagen

In der Nacht zum 17. August ist es am Dirtpark an der Gelgöskenstiege zu einer Körperverletzung gekommen. Zwischen 0 und 1 Uhr wurde dort ein 28-jähriger Lingener von zwei männlichen Täter grundlos attackiert und schwer verletzt. Nachdem sie ihn zu Boden geschlagen hatten, traten sie dem Mann mehrfach ins Gesicht, sodass er einen dreifachen Kieferbruch und mehrere Prellungen erlitt. Die beiden Täter waren in Begleitung zweier weiblicher Begleiterinnen. Diese und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Renkenberge - Tankanhänger umgekippt

Am Mittwochnachmittag ist es auf der Wahner Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Tanklastzug gekommen. Der 39-jährige Fahrer des Tank-Lkw mit Anhänger war gegen 14.20 Uhr in Richtung Sögeler Straße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er mit dem Lkw auf den rechten Grünstreifen. Bei Gegenlenken verlor er die Kontrolle über das Gespann. Der mit Dieselkraftstoff beladene Anhänger kippte auf die Seite und blockierte die Fahrbahn. Die Feuerwehr sowie Spezialfirmen für die Bergungs- und Aufräumarbeiten waren mit zahlreichen Kräften vor Ort. Nach ersten Erkenntnissen liefen nur geringe Mengen Diesel aus dem Tankanhänger. Der Fahrer des Gespannes wurde leicht verletzt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus
Themenseite