Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.02.2020, 10:47 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 27. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Verkehrsunfallflucht

Am frühen Donnerstagmorgen ist es auf dem Vennweg zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer war in Richtung Kolberger Straße unterwegs, als er über eine Verkehrsinsel fuhr und einen Baum beschädigte. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Nordhorn - Radfahrerin gestürzt

Am Dienstagabend ist es an der Elisabethstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 18.10 Uhr ist dort eine Radfahrerin in Richtung Gildehauser Weg gefahren. An einer Verengung kam ihr ein weißes Fahrzeug entgegen, welches dort wartepflichtig gewesen wäre. Weil dessen Fahrer die Radfahrerin jedoch nicht passieren ließ und in die Verengung einfuhr, musste diese ausweichen und kam dabei zu Fall. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Nummer 05921 3090 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Dörpen - Unfälle auf Autobahn

Am Mittwochmittag ist es gegen 12.15 Uhr auf der A 31, zwischen den Anschlussstellen Dörpen und Rhede, zeitgleich zu insgesamt vier Verkehrsunfällen gekommen. Eine Person zog sich leichte Verletzungen zu. Die PKW-Fahrer waren in Richtung Emden unterwegs, als sie aufgrund eines Hagelschauers ins Schleudern gerieten, die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und gegen die Schutzplanken stießen. Die Höhe der Sachschäden an den Fahrzeugen sowie der Schutzplanken ist derzeit nicht bekannt. Der unbekannte Fahrer eines grünen Mercedes hingegen hatte offensichtlich eigenständig ein Abschleppunternehmen informiert, nachdem er mehrfach gegen eine Mittelschutzplanke gefahren war. Die Polizei wurde nicht informiert. Verursacher und Zeugen dieses Verkehrsunfalles werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0591 87715 bei der Autobahnpolizei Lingen zu melden.

Haren - Versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte

Am späten Mittwochabend ist es zu einem versuchten Betrug durch falsche Polizeibeamte gekommen. Ein unbekannter Mann rief die im Ortskern von Haren wohnhafte Frau an, gab sich als Polizeibeamter aus und teilte mit, dass vermeintliche Täter in ihr Haus einbrechen würden. In diesem Zusammenhang befragte er die Seniorin nach Wertgegenständen. Während des Telefonates suchte ein zweiter Täter die Frau auf und beabsichtigte Wertgegenstände der Seniorin an sich zu nehmen. Als sie vehement nach seinem Ausweis fragte, verließ der falsche Polizeibeamte das Wohnhaus. Der unbekannte Mann war ca. 23 Jahre alt, ca. 170 cm groß, hatte ein rundes Gesicht und eine kräftige Figur. Er trug eine dunkelgrüne Jacke und eine Cap, darüber eine Kapuze. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei n Haren unter der Rufnummer 05932 72100 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei weist daraufhin, insbesondere ältere Mitmenschen vor dieser Betrugsmasche eindringlich zu warnen. Es sollten keinerlei persönliche Daten, vor allem keinerlei Informationen über Vermögenswerte herausgegeben werden. Solcherlei Anrufe sollten zügig beendet und die Polizei informiert werden. Bei persönlichem Kontakt, sollte, wie auch in diesem Falle, nach einem Ausweis gefragt werden. Grundsätzlich sollte unbekannten Personen der Zutritt zu der eigenen Wohnung verwehrt bleiben.

Meppen - Zaun beschädigt

Unbekannte Täter haben zwischen dem 17.Februar und vergangenen Montag die Zaunelemente eines Spielplatzes an der St.-Antonius-Straße beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Emsbüren - Einbruch in Scheune

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in eine Scheune in der Straße Moorlage eingedrungen. Die Täter brachen das Schloss eines Tores auf, gelangten in eine Werkstatt und stahlen unter anderem eine Motorsäge und einen Winkelschleifer. Der Schaden beläuft sich auf rund 1300 Euro. In gleicher Straße ereignete sich ebenfalls in der Nacht zu Mittwoch eine weitere Tat. Hier versuchten die Täter eine Tür zu einem Wohnhaus aufzubrechen. Der Versuch schlug fehl. Die Täter gingen leer aus. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Lingen - Schmuck bei Einbruch gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Montagmittag und Dienstagabend in ein Einfamilienhaus in der Heidestraße eingedrungen. Die Täter brachen mehrere Türen auf, gelangten in die Räumlichkeiten und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Sie erlangten Bargeld und Schmuck. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Meppen - Grüner Citroen beschädigt

Am vergangenen Montag ist es in der Wichernstraße auf dem Parkplatz des Kindergartens St. Margareta zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein dort zwischen 8.25 und 8.40 Uhr abgestellter grüner Citroen wurde dabei angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Sögel - Unfall auf Parkplatz

Am Montag ist es zwischen 17.30 und 18 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes an der Straße Knippers Kohlen gekommen. Dabei wurde ein blauer VW Polo durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Hinweise nimmt die Polizei in Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Lähden - 20-jährige Autofahrerin schwer verletzt

Eine Autofahrerin hat sich am späten Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zugezogen. Die junge Frau befuhr mit ihrem PKW die Ahmsener Straße in Richtung Lähden, als sie auf der nassen Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern geriet und von der Straße abkam. Hierbei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem PKW entstand Sachschaden.

Lingen - Eigentümer gesucht

Am Montagmorgen hat ein Anwohner der Biener Straße in seinem Vorgarten mehrere Gegenstände gefunden, die dort nicht hin gehörten. Neben einem hochwertigen E-Bike der Marke EMCO lagen dort zwei Metabo und Parkside Elektrowerkzeuge im Transportkoffer. Bislang konnten die Sachen keinen Eigentümern zugeordnet werden. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Esterwegen - Viele Verstöße bei Schwerpunktkontrollen

Am Dienstag haben Beamte der Polizeistation Hümmling in Esterwegen schwerpunktmäßig Verkehrskontrollen durchgeführt. Hierbei gingen den Beamten drei Fahrzeugführer ins Netz, die die fällige Kraftfahrzeugsteuer nicht entrichtet hatten. Weiterhin stellten die Beamten zahlreiche Handy- und Gurtverstöße fest. An einem der kontrollierten Fahrzeuge waren auf der Hinterachse sogenannte Slicks montiert. Alle Verkehrsteilnehmer müssen sich jetzt im Ordnungswidrigkeiten- beziehungsweise Strafverfahren verantworten. Die Kontrollen werden in den kommenden Wochen fortgesetzt.

Meppen - Zaun auf Spielplatz beschädigt

Zwischen dem 17. und 26. Februar ist es auf dem Spielplatz an der St.-Antonius-Straße zu einer Sachbeschädigung gekommen. Unbekannte Täter brachen dort mehrere Zaunelemente heraus und richteten dabei einen Schaden von mindestens 500 Euro an. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus