Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.11.2018, 13:07 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 26. November im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 26. November im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim – 18-Jähriger schmuggelt Marihuana im Rucksack

Die Bundespolizei hat Samstagvormittag einen 18-Jährigen mit rund 88 Gramm Marihuana ertappt. Der junge Mann wollte das Rauschgift nach Deutschland schmuggeln. Der 18-Jährige war von den Bundespolizisten während der Kontrolle eines international verkehrenden Zuges im Bahnhof Bad Bentheim überprüft worden. Im Rucksack des nervös wirkenden 18-Jährigen entdeckten die Beamten einen Plastikbeutel mit rund 88 Gramm Marihuana. Nach der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde dem 18-jährigen Deutschen die Weiterreise gestattet.

Bad Bentheim – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen Schwarzfahrer

Ein mit Haftbefehl gesuchter Schwarzfahrer ist der Bundespolizei am Sonntagabend im Bahnhof Bad Bentheim ins Netz gegangen. Der 44-Jährige muss für eineinhalb Monate in Haft. Der Mann war Fahrgast in einem international verkehrenden Reisezug aus den Niederlanden. Beamte der Bundespolizei hatten den 44-Jährigen am Sonntagabend im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert. Bei der Überprüfung der Personalien im polizeilichen Fahndungssystem stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Osnabrück mit Haftbefehl gesucht wurde. Aus einer Verurteilung wegen Erschleichen von Leistungen hatte der 44-jährige Deutsche noch eine Geldstrafe von 690 Euro zu bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 46 Tagen zu verbüßen. Weil der Mann den offenen Betrag nicht bezahlen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Da der 44-Jährige auch in diesem Fall ohne erforderlichen Fahrschein unterwegs war, wurde erneut ein Ermittlungsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen gegen ihn eingeleitet.

Wielen – Unfall im Begegnungsverkehr

Am Montagmorgen kam es gegen 7.30 Uhr auf der Straße Vennebrügge zwischen Itterbeck und Hardenberg zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem LKW in Richtung Hardenberg (NL), als er mit seinem Gespann zu weit auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden LKW kollidierte. Hierbei wurde der Außenspiegel des LKW beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Hierbei könnte es sich möglicherweise um einen Sattelschlepper mit weißer Zugmaschine gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 zu melden.

Bad Bentheim – Schwarzer Mercedes beschädigt

In der Nacht zu Sonntag wurde an der Schüttorfer Straße in Bad Bentheim in Höhe der Seniorenwohnanlage ein dort abgestellter schwarzer Mercedes beschädigt. Der Mercedes stand in einer Parkbucht und wurde vermutlich durch ein weißes Fahrzeug angefahren. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 in Verbindung zu setzen.

Emlichheim – Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Sonntag zwischen 1.50 und 4.50 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Straße Hinter dem Kanal in Emlichheim eingedrungen. Sie schlugen die Scheibe einer Terrassentür ein und durchsuchten das Haus nach Bargeld. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie dabei einen geringen Bargeldbetrag sowie Uhren und Schmuck im Wert mehrerer hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05943 92000 bei der Polizei Emlichheim zu melden.

Nordhorn – Versuchter Aufbruch mehrerer Garagen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag versucht, mehrere Schuppen und Garagen eines Wohngebäudes an der Neuenhauser Straße in Nordhorn aufzubrechen. Nach bisherigen Erkenntnissen machten sie dabei keine Beute. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

Veldhausen – Einbruch in Kirche

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Samstag und Sonntag in die Räumlichkeiten der evangelisch-reformierten Kirche an der Lingener Straße in Veldhausen eingedrungen. Sie schlugen eine Scheibe ein und suchten im Gebäude nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten sie dabei ein Tablet der Marke Samsung. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05943 92000 bei der Polizei Emlichheim zu melden.


+++ EMSLAND +++

Lingen – Eigentümer von Silbermünzen und Schlüssel gesucht

Die Polizei sucht die Eigentümer einiger Gegenstände. Sie wurden bei einer Wohnungsdurchsuchung in Lingen gefunden. Es handelt sich um eine Sammlung von Silbermünzen der Olympischen Spiele von 1980 in Russland und mehrere Schlüssel. Die Eigentümer werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Alle Polizeimeldungen vom 26. November im Überblick

Wem gehören diese Münzen? Foto: Polizei

Lingen – Polofahrer gesucht

Am späten Samstagabend ist es auf der Lindenstraße in Lingen beinahe zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 23.30 Uhr war ein bislang unbekannter Fahrer eines grauen VW Polo in Richtung Schepsdorf unterwegs. Im Kreisverkehr entging dann ein Fußgänger nur knapp einem Zusammenstoß mit dem Auto. Der 48-jährige Mann konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Der Fahrer stieß anschließend mit seinem Polo noch mehrfach gegen den Bordstein, setzte seine Fahrt dann aber unumwunden fort. Am Fahrzeug konnte das Teilkennzeichen EL-C abgelesen werden. Mehr ist bislang nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Papenburg – Renault Megane beschädigt

Am Samstag wurde zwischen 15 und 16.30 Uhr an der Kleiststraße in Papenburg ein grauer Renault Megane am linken Außenspiegel beschädigt. Der Wagen stand am Fahrbahnrand. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Der Schaden beläuft sich auf rund 150 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 zu melden.

Papenburg – Fahrerin eines goldgelben Kleinwagens gesucht

Am Freitag kam es gegen 11.25 Uhr auf dem Deverweg in Papenburg zu einem Verkehrsunfall. Ein 71-jähriger Mann fuhr mit seinem Renault Megane den Deverweg aus Richtung Dechant-Schütte Straße, als ihm ein goldgelber Kleinwagen auf seiner Fahrbahn entgegenkam. Die unbekannte Fahrerin des Wagens wich zuvor auf die Gegenfahrbahn aus, um an einem stehenden LKW vorbeizufahren. Der Mann aus Westoverledingen musste dem Kleinwagen ausweichen und kollidierte dabei mit einem am Straßenrand abgestellten VW Touran. Der entstandene Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Die Polizei Papenburg sucht nun nach der Fahrerin des Kleinwagens und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 04961 9260 zu melden.

Freren – Fahrer eines roten VW Polo gesucht

Am Samstag kam es gegen 17.20 Uhr auf der Lünsfelder Straße in Freren zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines roten Polos fuhr aus Schapen kommend in Richtung Feuerwehr. Da ein Fahrzeug auf der Fahrbahn parkte und dem unbekannten Fahrer ein Auto entgegenkam, setzte dieser seinen Polo zurück und stieß dabei gegen einen Hyundai. Der Fahrer des Polos entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Personalien zu hinterlassen. Durch den Zusammenstoß wurde der Hyundai beschädigt. Die Polizei Freren sucht nun nach dem entgegenkommenden Autofahrer sowie nach weiteren Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können. Es wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05902 93130 zu melden.

Geeste – Wohnmobil beschädigt

Bereits am 18. November wurde in der Zeit von 0.30 bis 11.30 Uhr an der Markusstraße in Geeste ein Wohnmobil beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter schlug mit einem Gegenstand die Windschutzscheibe des Wohnmobiles ein. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Geeste unter der Rufnummer 05937 8236 in Verbindung zu setzen.

Heede – Einbruch in Bäckerei

Bislang unbekannte Täter sind am Sonntag zwischen 16.30 und 17.20 Uhr in eine Bäckerei an der Hauptstraße in Heede eingedrungen. Sie brachen eine Zugangstür auf und durchsuchten den Verkaufs- und Postannahmebereich nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten sie einen geringen zweistelligen Bargeldbetrag. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Geeste – Einbruch in Bauernhaus

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Freitag und Sonntag in ein altes Bauernhaus an der Teglinger Straße eingedrungen. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang und durchsuchten das Gebäude nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen machten sie dabei jedoch keine Beute. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05931 9490 bei der Polizei Meppen zu melden.

Lingen – Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

Am Sonntagmittag ist es auf dem Meschweg in Lingen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Beteiligte wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer. Ein 26-jähriger Lingener war gegen 12 Uhr mit seiner Mercedes E-Klasse in Richtung Holthausen unterwegs. Dabei erlitt er nach eigenen Angaben einen plötzlichen Schwindelanfall, geriet mit seinem Auto in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Mercedes GLC eines 51-jährigen Mannes aus Paderborn zusammen. Der 26-jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der zweite Beteiligte kam mit leichten Verletzungen davon. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 50.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Meppen – Diebstahl und Sachbeschädigung

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Mittwoch und Samstag eine hölzerne Gartenmöbelgarnitur von einem Privatgrundstück am Feuerdornweg in Meppen gestohlen. Zusätzlich zu dem Diebstahl beschädigten sie ein Gartenlaubenfenster sowie eine Elektrolaterne. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05931 9490 bei der Polizei Meppen zu melden.

Papenburg – Einbruch bei Tennisverein

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Donnerstag und Samstag in das Clubhaus eines Tennisvereins an der Barenbergstraße in Papenburg eingedrungen. Sie verschafften sich vermutlich mit einem zuvor gestohlen Schlüssel Zugang zum Gebäude, brachen dort eine Innentür auf und suchten nach Wertsachen. Beute machten sie vermutlich nicht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren