Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.06.2018, 10:18 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 26. Juni im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 26. Juni im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Neuenhaus – Diebstähle aus Garage

Zwischen dem 9. und 11. Juni ist es an der Buchenstraße in Neuenhaus zu einem Diebstahl gekommen. Bislang unbekannte Täter haben sich Zugang zu einer unverschlossenen Garage verschafft und daraus drei Motorsägen, drei Angelmesser und ein Portemonnaie gestohlen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 350 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05943 92000 bei der Polizei Emlichheim zu melden.

Emlichheim – Feuerwehrfahrzeug verunglückt

Ein Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Laar ist am Montagabend bei der Fahrt zu einem Küchenbrand in Emlichheim verunglückt. Der 46-jährige Fahrer kam auf der Straße „Westerfeld“ von der Fahrbahn ab. Dadurch stürzte der Feuerwehrwagen auf die Seite. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Küchenbrand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden, Auslöser war vermutlich ein vergessener Topf auf dem Herd. Die beiden Hausbewohner wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Nordhorn – Spielgeräte mit Hakenkreuz besprüht

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Freitagabend um 19 Uhr und Samstagnachmittag um 14 Uhr Spielgeräte auf einem Spielplatz am Treidelweg mit schwarzer, roter und goldener Farbe besprüht. Sie sprühten unter anderem ein Hakenkreuz auf die Geräte. Die Spraydosen warfen sie anschließend in einen Papierkorb. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

___

+++ EMSLAND +++

Papenburg – Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Autofahrer hat zwischen dem 13. und dem 20. Juni in Papenbrug einen schwarzen VW Polo beschädigt. Das Auto stand auf einem Parkplatz am Deverweg. Dort wurde es von einem unbekannten Fahrzeug an der Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher versuchte den Schaden zu vertuschen, indem er die Kratzer mit einem schwarzen Stift übermalte. Dann flüchtete er. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961 9260 zu melden.

Freren – Fahrrad gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag an der Lünsfelder Straße in Freren ein Fahrrad gestohlen. Zwischen 20 und 0.30 Uhr wurde das verschlossene schwarzes Damenrad der Marke Greens aufgebrochen und abtransportiert. Vorne und hinten am Fahrrad sind Körbe angebracht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05902 93130 bei der Polizei Freren zu melden.

Aschendorf – Einbruch in Büro

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Montagmorgen und Montagnachmittag in ein Büro an der Hüntestraße in Aschendorf eingedrungen. Bislang ist unklar, wie sie in das Gebäude gelangen konnten. Beute machten sie nach ersten Erkenntnissen keine. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Papenburg – Versuchter Einbruch in Schuppen

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Samstag und Montag versucht, in einen Schuppen an der Straße Splitting rechts in Papenburg einzudringen. Sie betraten zunächst das Gelände einer ehemaligen Gaststätte und suchten dort den rückwärtig gelegenen Schuppen auf. Der Versuch scheiterte, die Eingangstür zum Schuppen aufzubrechen. Der Sachschaden ist gering. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Lingen – Elf Säcke mit Pfandflaschen gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Samstagabend und Montagvormittag in den Nettomarkt an der Kaiserstraße in Lingen eingedrungen. Sie öffneten gewaltsam eine Stahltür und entwendeten elf Säcke mit Pfandflaschen im Wert von 400 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Salzbergen – Anhänger gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Donnerstag und Montag einen Anhänger vom Gelände einer Kfz-Werkstatt an der Rheiner Straße in Salzbergen gestohlen. Der Anhänger der Marke Westfalia war mit dem Kennzeichen „EL-PP 203“ versehen und hat einen Wert von etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05977 929210 bei der Polizei Spelle zu melden.

Lingen – Einbruch in Blumenladen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in ein Blumengeschäft am Konrad-Adenauer-Ring in Lingen eingedrungen. Sie brachen ein Zugangstor auf und entwendeten eine Registrierkasse mit einem geringen Bargeldbetrag, ein Telefon und eine Türklinke. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Meppen – Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen vergangener Woche versucht, in ein Wohnhaus an der Apeldorner Hauptstraße in Meppen einzudringen. Nachdem es ihnen nicht gelungen war, die Haustür aufzubrechen, flüchteten sie vom Tatort. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05931 9490 bei der Polizei Meppen zu melden.

Emsbüren – Mann bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Ein 55-jähriger Mann wurde am Montagmittag bei einem Arbeitsunfall auf dem Friedhof an der Ahlder Straße in Emsbüren schwer verletzt. Beim Zurücksetzen mit seinem Radlader kippte das Fahrzeug um. Der 55-Jährige wurde unter dem Radlader eingeklemmt. Zwei andere Arbeiter konnten den Radlader mit einem Bagger anheben und den Schwerverletzten retten. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Münster gebracht.

Freren – Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Thuine wurde am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der B 214 lebensgefährlich verletzt. Ein Sattelzug stand auf der Linksabbiegerspur nach Lengerich und wartete den Gegenverkehr ab, als der Motorradfahrer ihn überholte. Das Motorrad stieß im Gegenverkehr mit einem Auto zusammen. Dabei zog der Motorradfahrer sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der 56-jährige Fahrer des Autos und seine 60-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Für die Rettungsarbeiten war die B 214 voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 14.000 Euro.

Haren – Einbruch in Wohnmobil

Bislang unbekannte Täter sind am Montagvormittag in ein Wohnmobil auf dem Parkplatz des Ferienzentrums Schloss Dankern in Haren eingedrungen. Sie brachen zwischen 8.15 und 10 Uhr ein Fenster auf und erbeuteten anschließend diverse Gegenstände. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 2300 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05932 72100 bei der Polizei Haren zu melden.

Lingen – Hund frisst präparierten Köder

Bislang unbekannte Täter haben vermutlich am vergangenen Wochenende mindestens drei Hundeköder, gespickt mit scharfkantigen Gegenständen, am Darmer Esch in Lingen ausgelegt. Der junge Beagle einer 52-jährigen Hundehalterin fraß am Sonntagvormittag einen solchen Köder und musste in einer Tierklinik behandelt werden. Lebensgefahr für das Tier besteht nicht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.