Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.09.2019, 10:08 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 25. September im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 25. September im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - 57-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Am Dienstagabend ist es an der Rheiner Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 57-jähriger Fußgänger zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Ein 53-jähriger Mann befuhr gegen 20.40 Uhr mit seinem Auto die Rheiner Straße aus Gildehaus kommend in Richtung Schüttorf. In Höhe der dortigen Tankstelle überquerte der Fußgänger die Fahrbahn in Richtung Schloßparkcenter und wurde dabei von dem Auto des 53-jährigen Mannes aus Bad Bentheim erfasst. Durch den Zusammenstoß erlitt der 57-jährige Fußgänger aus Bad Bentheim lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Laar - 44-jähriger Niederländer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Heute Morgen ist bei einem Verkehrsunfall auf der Vechtetalstraße ein 44-jähriger Autofahrer aus den Niederlanden tödlich verletzt worden. Der Mann aus Schoonebeek (NL) verstarb im Krankenhaus an den Folgen des Unfalles. Ein 37-jähriger Mann befuhr gegen 05:35 Uhr mit seinem PKW die Vechtetalstraße in Richtung Laar. Im Kreuzungsbereich übersah er den vorfahrtsberechtigten 44-jährigen Autofahrer, der auf der Emlichheimer Straße in Richtung Wielen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide PKW in einen Vorgarten geschleudert. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungswagenbesatzungen um die Verletzten. Der Mann aus den Niederlanden wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er kurze Zeit später an den Unfallfolgen verstarb. Der 37-jährige Mann aus Emlichheim kam mit leichten Verletzungen davon. Auch er wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Neben der Feuerwehr aus Emlichheim war auch die Kreisstraßenmeisterei aus Neuenhaus im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


+++ EMSLAND +++

Meppen - E-Bike aus Schuppen gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag in den Geräteschuppen eines Mehrfamilienhauses an der Straße An der Schaftrift eingedrungen. Sie brachen das Schloss auf und stahlen anschließend ein silbernes E-Bike des Herstellers Gazelle. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Haren - Autos aufgebrochen

Unbekannte Täter haben gestern Abend an der Hemsener Straße gleich zwei Autos aufgebrochen. Die beiden PKW standen zwischen 17 und 20.45 Uhr an einem Verbindungsweg zum Spiekweg. An den Fahrzeugen wurde jeweils ein Fenster der Beifahrerseite eingeschlagen. Aus einem Auto entwendeten die Täter diverse Angelsachen. Aus dem zweiten Fahrzeug wurden keine Gegenstände entwendet. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Lorup - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter haben zwischen Dienstag, 10. September, und Dienstag, 24. September, versucht, in ein Wohnhaus an der Herwigestraße einzudringen. Die Täter wollten sich dabei über die Terrassentür Zutritt verschaffen. Dies misslang, so dass sie ohne Beute die Örtlichkeit verließen. Hinweise nimmt die Polizei in Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Emsbüren - Versuchter Raub auf Kirmes

In der Nacht zu Sonntag ist es im Rahmen der Emsbürener Kirmes zu einem versuchten Raub gekommen. Das 18-jährige Opfer wurde dabei leicht verletzt. Das Opfer hielt sich gegen 01:15 Uhr im Bereich des Elisabethhauses an der Lange Straße auf, als er von einer bislang unbekannten männlichen Person angesprochen und unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Zeitgleich griff der Täter in die Hosentasche des Opfers und versuchte die Geldbörse zu stehlen. Als dies nicht gelang, ergriff der Täter die Flucht. Das Opfer wurde durch den Faustschlag leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Meppen - Schwarzer Audi beschädigt

Gestern Vormittag ist es auf dem Hinterhof eines Hauses an der Hinterstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Dabei wurde zwischen 8 und 13 Uhr ein schwarzer Audi SUV beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Der unbekannte Fahrer dürfte mit einem roten Fahrzeug unterwegs gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Dohren - Brand in Einfamilienhaus

Am Mittwochmorgen ist es in der Straße Grüner Weg zum Brand in einem dortigen Einfamilienhaus gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Gegen 8 Uhr war das Feuer im Bereich eines Büroraumes im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Zur dieser Zeit befand sich niemand im Haus. Nachbar waren auf die Rauchentwicklung aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr verständigt. Wehren aus Haselünne, Handrup und Wettrup waren schnell mit 50 Einsatzkräften vor Ort und konnten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räume verhindern. Durch die starke Rauchentwicklung und die damit verbundene Rußbelastung ist das Haus allerdings aktuell nicht bewohnbar. Sachschadenshöhe und Brandursache sind noch nicht bekannt. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Haren - Farbschmierereien in Beethovenstraße

Bislang unbekannte Täter haben im Laufe dieses Monates in der Beethovenstraße mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti begangen. Sie beschmierten eine Grundstücksmauer mit der Zahl 187 und eine Spielplatzrutsche mit den Buchstaben BL. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Lathen - Brand in Mehrfamilienhaus ohne Verletzte

Am Mittwochmittag ist es in der Kirchstraße zu einem Brand in einem dortigen Mehrfamilienhaus gekommen. Entgegen erster Befürchtungen befanden sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte keine Menschen mehr im Gebäude. Verletzt wurde niemand. Im Obergeschoss des Gebäudes hatte offenbar ein Fernseher Feuer gefangen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte ein Ausbreiten des Feuers auf das gesamte Gebäude verhindern. Mehrere Räume sind stark verrußt. Brandursache und Sachschadenshöhe sind noch nicht bekannt.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.