Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.11.2019, 11:48 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Alle Polizeimeldungen vom 21. November im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Wielen - Auto nach Unfall ausgebrannt, Insassen flüchtig

Am Mittwochmittag ist es an der Straße Balderhaar zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein auf dem Dach liegendes Auto brannte dabei vollständig aus. Von den Fahrzeuginsassen fehlte bei Eintreffen der Einsatzkräfte jede Spur. Der Fahrer war in den Mittagsstunden auf der Straße Balderhaar in Fahrtrichtung L43 unterwegs. In einer Linkskurve kam der Jaguar X-Type von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus in ein Waldstück. Nach etwa 20 Metern stieß das Auto gegen einen Baum, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Jaguar fing Feuer und brannte komplett aus. Als Zeugen auf das brennende Fahrzeug aufmerksam wurden, befanden sich bereits keine Fahrzeuginsassen mehr am Unfallort. Eine Absuche der näheren Umgebung durch mehrere Einsatzkräfte verlief negativ. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zum Unfall und den flüchtigen Insassen des Jaguars werden unter der Rufnummer 05943 92000 entgegengenommen.

Nordhorn - Versuchter Wohnungseinbruch

Am Mittwoch versuchte ein unbekannter Täter in der Zeit zwischen 7.30 und 14 Uhr, in ein Haus in der Richthofenstraße einzubrechen. Als die Eigentümerin am Nachmittag zu ihrer Wohnung zurückkehrte, bemerkte sie Einbruchspuren an ihrer Haustür. Der Einbruchversuch misslang. Der Täter gelangte nicht in das Haus. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Bad Bentheim - 182 km/h bei erlaubten 60

Polizei, Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und Zoll haben am Mittwoch eine Schwerpunktkontrolle des gewerblichen Lasten- und Personenverkehrs durchgeführt. Zwischen 11 und 17 Uhr wurden dabei auf dem A30-Rastplatz Waldseite Nord insgesamt 85 Fahrzeuge kontrolliert. 24 davon mussten teils mehrfach beanstandet werden, sodass insgesamt 40 Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden. Fünf Großraum- und Schwertransporte wurden wegen fehlender Genehmigungen gleich komplett stillgelegt. Ansonsten bildeten Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht, mangelnder Ladungssicherung und technischer Mängel die Hauptprobleme bei den Kontrollen. Die Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim führte im Geschwindigkeitstrichter vor der Kontrollstelle parallel Tempomessungen durch. 39 Autofahrer haben mit der Erteilung eines Fahrverbotes zu rechnen. Trauriger Spitzenreiter war ein Mann aus den Niederlanden, der bei erlaubten 60 Kilometern in der Stunde mit 182 km/h unterwegs gewesen ist.


+++ EMSLAND +++

Hüven - Brand auf landwirtschaftlichem Gelände

Zwischen Mittwochabend und der Nacht zum Donnerstag ist es auf einem landwirtschaftlichen Betriebsgelände zu einem Feuer gekommen. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Müllberg, auf dem sich auch einige Kunststoffbehälter mit Pflanzenschutzmitteln befanden, in Brand. Die Feuerwehr Sögel konnte die Flammen löschen. Polizei und Gewerbeaufsicht haben ihre Ermittlungen aufgenommen.

Geeste - Auto gerät unter Lkw, Fahrerin leicht verletzt

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Meppener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 30-jährige Frau wurde dabei leicht verletzt. Sie war gegen kurz nach 7 Uhr mit ihrem Kia Kleinwagen in Richtung Groß Hesepe unterwegs. In Höhe Hausnummer 180 erkannte sie zu spät, dass ein Sattelzug quer auf der Fahrbahn stand. Dessen ebenfalls 30-jähriger Fahrer hatte den Lkw dort gewendet. Das an der Zugmaschine eingeschaltete Fernlicht blendete die entgegenkommende Kia-Fahrerin, so dass sie den noch auf ihrem Fahrstreifen befindlichen Auflieger zu spät erkannte. Es kam zum Zusammenstoß. Das Auto geriet dabei teilweise unter den Anhänger. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Die Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Twist - Einbrecher auf Terrasse überrascht

Am Mittwochnachmittag überraschte eine Hausbesitzerin einen Einbrecher auf der Terrasse ihres Grundstücks. Der unbekannte Mann flüchtete, nachdem er bemerkte, dass er entdeckt worden war. Da es in Twist bereits mehrere ähnliche Vorfälle gegeben hat, ist davon auszugehen, dass es sich bei dieser Tat um einen Einbruchsversuch handelte. Laut Personenbeschreibung handelt es sich bei dem Täter um eine männliche, ca. 170 bis 175 cm große Person mit sehr kurzen hellen Haaren. Zur Tatzeit trug der Täter eine weiße Jacke und eine dunkelblaue Hose. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Papenburg - Räuberin festgenommen

Am Mittwoch konnte die Räuberin, die für den Überfall auf die 89-jährige Frau am Papenburger Hauptkanal verantwortlich ist, auf einem Campingplatz in Papenburg festgenommen werden. Aufgrund der Täterbeschreibung durch das Opfer sowie von weiteren Zeugen richtete sich der Tatverdacht schnell gegen die 39-jährige Beschuldigte. Die Festgenommene ist der Polizei bereits bekannt und es werden ihr auch noch weitere Straftaten vorgeworfen.

Lingen -Unfallflucht in der Kaiserstraße

Am Dienstag dem 19.11.2019 kam es in der Zeit von 8 Uhr bis 16.15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde beim Ein- oder Ausparken vor dem IT-Zentrum an der Kaisertraße in Lingen eine schwarze Mercedes A-Klasse am hinteren rechten Kotflügel beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Geeste - Schutzhütte durch Graffiti beschädigt

Zwischen Anfang und Mitte November haben unbekannte Graffiti-Sprayer eine Schutzhütte an der Emsstraße in Geeste-Dalum durch Farbschmierereien stark verunstaltet. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist bislang noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Geeste unter der Rufnummer 05937 8236 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating