Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.05.2020, 10:23 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Alle Polizeimeldungen vom 21. Mai im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Uelsen/Lingen - Polizei freut sich über ruhigen Himmelfahrtstag

Die Polizei im Emsland und in der Grafschaft Bentheim verzeichnete bis zum späten Nachmittag einen äußerst ruhigen Verlauf des Himmelfahrtstages. Die befürchteten großen Menschenansammlungen im Rahmen des sogenannten Uelsener „Dautrappens“ oder sonstiger Vatertagsveranstaltungen blieben aus. Lediglich eine geringe Zahl von Einzelverstößen gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen waren zu beanstanden. Die Beamten beließen es in diesem Zusammenhang meist bei ermahnenden Gesprächen. Die Polizei hatte sich in beiden Landkreisen mit verstärkter Präsenz und Unterstützung der Bereitschaftspolizei auf mögliche Großversammlungen vorbereitet. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Emsländer und Grafschafter sich so besonnen und vernünftig an die nach wie vor geltenden Regeln gehalten haben. Dafür gebührt ihnen unser Dank“, so ein Polizeisprecher am frühen Donnerstagabend.


+++ EMSLAND +++

Haren - VW T-Roc beschädigt

Am Montag ist es auf dem Parkplatz einer Praxis für Krankengymnastik an der Emmelner Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde in der Zeit von 17.55 - 18.30 Uhr ein dort abgestellter VW T-Roc an der Beifahrerseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen.

Meppen - Unbekannter entblößt sich

Bereits am Sonntag hat sich ein bislang unbekannter Mann auf dem Radweg der Radde am Schlagbrückener Weg einer Frau in exhibitionistischer Weise gezeigt. Der Mann passierte die Radfahrerin zunächst mit einem Roller, stellte sich an den Wegesrand und entblößte seinen Genitalbereich. Der Vorfall eignete sich gegen 13.00 Uhr. Der Unbekannte war zwischen 40-50 Jahre alt, ca. 170 cm groß und von kräftiger Statur. Er war mit einem blau-weiß karierten Hemd bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931) 9490 in Verbindung zu setzen.

Papenburg - Sesselrad aus Schuppen gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch den Holzschuppen eines Seniorenstifts an der Friederikenstraße aufgebrochen und mehrere Fahrräder gestohlen. Die Täter entwendeten ein verschlossenes Elektro-Sesselrad, ein Damenrad sowie ein E-Bike. Zudem beschädigten sie einen PKW-Fahrradträger und stahlen Teile davon. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 entgegen.

Papenburg - Versuchter Einbruch

Zwischen dem 30.April und Mittwoch haben bislang unbekannte Täter versucht, in die Kindertagesstätte an der Wichernstraße einzudringen. Die Täter scheiterten an einem Fenster und gelangten nicht in das Gebäude. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 in Verbindung zu setzen.

Spelle - Versuchter Einbruch in Tankstelle

In der Nacht zu Donnerstag haben bislang unbekannte Täter versucht in einen Tankstellenshop an der Bernhard-Krone-Straße einzudringen. Die Täter machten sich an der Eingangstür zu schaffen, gelangten jedoch nicht in den Verkaufsraum. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Spelle unter der Rufnummer (05977)929210 entgegen.

Geeste - Einbruch in Schützenhaus

Zwischen Montag und Mittwoch sind bislang unbekannte Täter in das Schützenhaus an der Ulmenstraße eingedrungen. Die Täter zerstörten ein Fenster und gelangten in die Räumlichkeiten. Anschließend durchsuchten sie diese nach Wertgegenständen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erbeuteten die Täter keinerlei Gegenstände. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen.

Lingen - Holzschuppen in Brand

Polizei und Feuerwehr mussten am Mittwochnachmittag gegen 16.00 Uhr zu einem Brand in die Pfälzer Straße ausrücken. Eine Anwohnerin vernichtete mit Hilfe eines Gasbrenners Unkraut, als dabei der angrenzende Schuppen des Nachbargrundstückes in Brand geriet. Auch das Nachbarhaus wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Die Anwohnerin wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aschendorf - Kind bei Unfall verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es an der Straße Zum Heidedamm zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein siebenjähriges Kind verletzt. Ein 25-jähriger Mann war gegen 14.00 Uhr mit seinem Transporter aus Richtung Nostenbusch unterwegs. In Höhe einer dortigen Anwohnerzuwegung übersah er den von rechts kommenden siebenjährigen Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch sich das Kind Verletzungen zuzog. Es wurde in ein Krankenhaus gebracht. An Transporter und Fahrrad entstanden Sachschäden.

Herzlake - Unfall unter Alkoholeinfluss

Am Mittwochabend ist es auf der B213 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 51-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Der alkoholisierte Autofahrer war aus Haselünne kommend in Richtung Löningen unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in die Schutzplanken geriet. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden.

Rhede - Polizei stellt Drogen sicher

Am Dienstagnachmittag haben Polizeibeamte aus dem Emsland bei einer Verkehrskontrolle zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt. Eine 55-jährige Frau und ihr 29-jähriger Begleiter wurden festgenommen. Im Rahmen der Kontrolle im Rheder Ortskern lief der Täter zunächst mitsamt den Drogen davon, konnte durch die Einsatzkräfte jedoch nach kurzer Flucht gestoppt werden. Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Wohnungen stellten die Beamten Bargeld sowie weitere Drogen sicher. Die beiden Beschuldigten wurden am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter des Papenburger Amtsgerichts vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen beide Personen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus