Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.03.2020, 11:33 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Alle Polizeimeldungen vom 21. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Versuchter Automatenaufbruch

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Montag und Freitag versucht, einen Parkscheinautomaten des Wohnmobilstellplatzes Am Schlosspark aufzubrechen. Beute machten sie nach ersten Erkenntnissen keine. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Schüttorf - Werkzeuge bei Einbruch gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag in eine Garage samt angegliedertem Geräteschuppen an der Quendorfer Straße eingedrungen. Sie brachen die Türen auf und entwendeten mehrere Werkzeuge im Wert von etwa 1200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

In der Nacht zu Freitag ist es gegen 2.15 Uhr an der Vechtestrasse zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein in Höhe Hausnummer 7 abgestellter Renault Clio angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - Trotz Corona: Tuning Szene ruft zu Versammlung auf

Der Polizei Im Emsland ist es am späten Freitagabend gelungen, ein Treffen der Tuning Szene in Papenburg zu unterbinden. Trotz der geltenden Allgemeinverfügung des Landkreises Emsland riefen die bislang unbekannten Initiatoren zu einem sogenannten „Corona Midnight Meeting“ auf dem Combi-Parkplatz in Aschendorf auf. Treffen dieser Art sind aktuell strengstens untersagt. Die Polizei im Emsland konnte mit Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei verhindern, dass die Versammlung wie geplant stattfand. Die Tuner wichen mit den etwa 60 Fahrzeugen wichen auf unterschiedliche Treffpunkte im Stadtgebiet aus. Aufgrund der starken Polizeipräsenz und den strikten Kontrollen, entfernten sich die Teilnehmer wenig später. Es wurden 25 Platzverweise ausgesprochen und etwa 20 Personalien festgestellt.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus