Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.06.2018, 16:15 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 21. Juni im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 21. Juni im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn – Renault Scenic angefahren

Am Donnerstagvormittag ist es in Nordhorn auf dem Marktkaufparkplatz am Stadtring zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein in Höhe der Firma Takko geparkter weißer Renault Scenic wurde dabei zwischen 9.50 und 10.15 Uhr angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

Nordhorn – Radfahrer verletzt

Ein 13-jähriger Radfahrer wurde am Mittwoch in Nordhorn bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Ootmarsumer Weg / Euregiostraße leicht verletzt. Ein Autofahrer übersah den Jungen, sodass der 13-Jährige scharf bremsen musste und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Es soll sich um ein älteres rotes Auto gehandelt haben. In dem Auto saßen zwei Männer im Alter von 35 bis 40 Jahren. Einer hatte eine Glatze, der andere kurze, dunkle Haare. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

Laar – Einbruch in Scheune

Am Dienstag brachen bislang unbekannte Täter zwischen 07.30 und 16.30 Uhr in eine Scheune in der Straße Am Kanal in Laar ein. Die Täter gelangten in das Gebäude, nachdem sie eine Tür aufhebelten. Hierdurch wurden die Tür und der Gebäudeklinker in Mitleidenschaft gezogen. Die Täter verließen das Gebäude ohne Diebesgut. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 zu melden.

Nordhorn – Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es auf dem Vennweg in Nordhorn zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 76-jähriger Radfahrer wurde dabei schwer verletzt. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 20-jähriger Nordhorner mit seinem VW Golf von einer dortigen Tankstelle auf den Vennweg ein. Dabei übersah er den von rechts kommenden Radfahrer. Er war auf der falschen Straßenseite unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß. Der Senior stürzte und musste schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Veldhausen – Neunjährige bei Unfall verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es auf der Dr.-Picardt-Straße in Veldhausen zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Kind gekommen. Die Neunjährige fuhr gegen 15.50 Uhr mit dem Fahrrad, aus der Bahnhofstraße kommend, über die Dr.-Picardt-Straße. Dabei achtete sie nicht auf den fließenden Verkehr. Ein 20-jähriger Mann konnte seinen Renault Megane nicht mehr rechtzeitig stoppen und stieß mit dem Mädchen zusammen. Die Neunjährige stürzte und verletzte sich dabei glücklicherweise nur leicht.

___

+++ EMSLAND +++

Meppen – Mit Haftbefehl gesuchter Mann festgenommen

Am Dienstag konnten Ermittler der Polizei Meppen einen gesuchten Straftäter festnehmen. Die Fahndung nach dem 41-jährigen führte die Beamten zu einem Wohnhaus in der ¨Meppener Waldstraße. Dort hatte sich der Mann verschanzt und auch auf mehrfacher Ansprache die Tür nicht geöffnet. Bei der Durchsuchung wurde ein Diensthund eingesetzt. Der Mann konnte schließlich in einem Versteck auf dem Dachboden gefunden und festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung wurde noch eine Vielzahl an Gegenständen festgestellt, die aus Diebstählen stammen. Bislang ist es gelungen, die sichergestellten Waren insgesamt zwölf Straftaten zuzuordnen. Zu den anderen Gegenständen dauern die Ermittlungen noch an. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen und ist umfangreich zu den Diebstählen geständig.

Haselünne – Elf Verletzte nach Unfall

Am Donnerstagmittag ist es auf der Meppener Straße in Haselünne zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines voll besetzten Schulbusses gekommen. Insgesamt elf Beteiligte wurden dabei verletzt. Eine 70-jährige Frau aus Wismar war gegen 12.15 Uhr mit ihrem Opel Meriva auf der Meppener Straße in Richtung B402 unterwegs. Als sie dort nach links in Richtung der B213 abbiegen wollte, übersah sie einen von links kommenden Schulbus. Es kam zum Zusammenstoß. Die 70-jährige Unfallverursacherin und ihr 72-jähriger Beifahrer wurden zunächst vorsorglich ins Krankenhaus transportiert. Ob sie dort stationär aufgenommen werden, ist aktuell noch nicht klar. Neun der 50 im Bus befindlichen Grundschulkinder erlitten leichte Verletzungen. Vor Ort waren fünf Rettungswagen, zwei Notärzte, drei Feuerwehrfahrzeuge und mehrere Streifenwagen im Einsatz. Auf der B402 kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Haselünne – Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch brachen bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Lähdener Straße in Haselünne ein. Die Tat ereignete sich in der Zeit zwischen 12.30 und 21.30 Uhr. Die Täter stiegen zunächst über einen Zaun und verschafften sich Zutritt zu den Räumen des Reihenhauses. Es wurde ein niedriger Bargeldbetrag entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 zu melden.

Geeste – Rollcontainer mit Eisenschrott entwendet

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten bislang unbekannte Täter in Geeste zwei Rollcontainer mit Eisenschrott. Die Container standen vor einer Baustelle am Moormuseum in der Straße Geestmoor. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Geeste unter der Rufnummer 05937 8236 in Verbindung zu setzen.

Papenburg – Einbruch in Apotheke

Am frühen Mittwochnachmittag brachen bislang unbekannte Täter in eine Apotheke in der Friederikenstraße in Papenburg ein. Sie hebelten eine Tür auf und gelangten so in den Kassenbereich. Die Täter entwendeten Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Hüven – Lastwagen mit Stroh in Vollbrand

Am Donnerstagnachmittag geriet aus ungeklärter Ursache der Anhänger eines Lastwagens auf der Lahner Straße in Hüven in Vollbrand. Der Anhänger war mit Strohballen beladen. Teile des brennenden Strohs fielen vom Anhänger in den Seitenraum und setzten Büsche und Bäume in Brand. Ebenso wurde die Zugmaschine stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwillige Feuerwehr aus Sögel und Lahn war insgesamt mit sieben Fahrzeugen und 32 Einsatzkräfte vor Ort und löschte den Brand. Die Lahner Straße war für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt. Durch die Straßenmeisterei Dörpen wurde eine Umleitung eingerichtet. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Spanhharrenstätte – Besitzer eines Mountainbikes gesucht

Die Polizei sucht den Besitzer eines roten Mountainbikes. Das Fahrrad wurde vermutlich von einem Jugendlichen gestohlen. In Spanhharrenstätte hat der 16-Jährige das Fahrrad vor einem Haus abgestellt und ein anderes Fahrrad gestohlen. Dessen Besitzer konnte den Jugendlichen stellen. Woher das rote Mountainbike stammt, wollte der Junge nicht sagen. Der Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Telefonnummer 05952 93450 zu melden.

Haren – Betrunkener Autofahrer schwer verletzt

In der Nacht zu Donnerstag ist es auf der Hünteler Straße in Haren zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein betrunkener 24-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Er war gegen 0.15 Uhr mit seinem Ford Mondeo auf der Hünteler Straße in Richtung der Straße „Im Industriepark“ unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer lenkte gegen und verlor die Kontrolle über sein Auto. Der Ford schleuderte zurück über die Fahrbahn und stieß links neben der Straße gegen einen Zaun. Der 24-jährige Rumäne mit Wohnsitz in Haren wurde dabei schwer verletzt. Er stand zur Unfallzeit deutlich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Lingen – Kiste Bier und Grill gestohlen

Zwischen Donnerstag, 14. Juni, um 17 Uhr und Freitag, 15. Juni, um 10 Uhr wurde auf dem Sportgelände von Olympia Laxten eine Kiste Bier aus einem Autoanhänger gestohlen. Außerdem stahlen die Diebe einen Edelstahl-Grill, der neben dem Anhänger stand. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Lathen – Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Ein 61-jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann wollte auf der B 70 ein vor ihm fahrendes Auto überholen. Als die Autofahrerin in den Düther Torfweg abbiegen wollte, übersah sie das Motorrad. Beim Zusammenstoß prallte der Motorradfahrer auf die Motorhaube des Autos. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Das Motorrad prallte gegen einen Baum und ging in Flammen auf. Die 70-jährige Autofahrerin blieb unverletzt. Für die Rettungsarbeiten war die B 70 voll gesperrt.

Haselünne – Auto aufgebrochen

In der Pastor-Franz-Brauer Straße in Haselünne wurde in der Nacht zu Mittwoch ein Auto aufgebrochen. Das Auto stand auf einem Stellplatz vor einem Wohnhaus. Die bislang unbekannten Täter drückten die Seitenscheibe der Beifahrertür auf, öffneten diese und stahlen Geld aus der Mittelkonsole. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 in Verbindung zu setzen.

Meppen – Täter verlieren Geld bei Flucht

Unbekannte Täter brachen am Donnerstag zwischen 15.30 und 23.50 Uhr in eine Wohnung in der Corveystraße in Meppen ein. Durch eine Terrassentür verschafften sie sich Zugang zu den Räumen, durchsuchten diese und entwendeten Bargeld. Im Garten und auf einem seitlich am Haus führenden Weg wurden Teile des Geldes gefunden. Dieses hat der Täter vermutlich bei seiner Flucht fallen lassen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 94990 in Verbindung zu setzen.

Papenburg – Fahrer eines babyblauen Kleinwagens gesucht

Am Mittwochmorgen kam es in Papenburg gegen 06.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Rheiderlandstraße. Ein 20-jähriger Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Mann aus Papenburg fuhr den Radweg der Rheiderlandstraße in Richtung Meyer Werft, als er mit einem Auto zusammenstieß. Der Autofahrer eines möglicherweise babyblauen Kleinwagens befuhr dabei die Auffahrt der Rheiderlandstraße in Richtung Weener. Der Radfahrer stürzte durch den Zusammenstoß zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Sein Fahrrad wurde leicht beschädigt. Der Fahrer des Kleinwagens entfernte sich anschließend. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.