Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.09.2019, 13:51 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 20. September im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 20. September im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Autofahrer nach Unfall schwer verletzt

Am Freitagmorgen ist es auf der Gronauer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 39-jähriger Mann aus Nordhorn wurde dabei schwer verletzt. Er war gegen kurz vor 7 Uhr mit seinem Audi A6 in Richtung Gildehaus unterwegs. Kurz vor einer Rechtskurve überholte er zwei Autos. In der Kurve geriet das Auto dann auf den linken Grünstreifen. Beim Gegenlenken verlor der Fahrer die Kontrolle. Das Auto schleuderte nach rechts von der Fahrbahn und stieß dort gegen einen Baum. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Bad Bentheim – Kokain in Fahrrad-Akku geschmuggelt

Ein 35-Jähriger hat versucht, im Fahrrad-Akku seines E-Bikes Kokain zu schmuggeln. Bundespolizisten kamen dem Mann auf die Spur und beschlagnahmten die Drogen. Der 35-jährige Deutsche war am Donnerstagnachmittag mit einem international verkehrenden Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde der Mann kurz nach 17 Uhr im Bahnhof Bad Bentheim von einer Streife der Bundespolizei kontrolliert. Während der Überprüfung machte der Mann auf die Beamten bereits einen sichtlich nervösen Eindruck. Weil er keinen Ausweis hatte und zweifelhafte Angaben zu seinem Reiseweg machte, wurde er genauer kontrolliert. Im Rucksack des Mannes fand sich ein Akku für ein E-Bike, an dem offensichtlich manipuliert wurde.

Alle Polizeimeldungen vom 20. September im Überblick

Drogenversteck im Akku eines E-Bikes. Foto: Bundespolizei

Die Bundespolizisten öffneten den Fahrrad-Akku und entdeckten darin ein in Folie eingewickeltes Klemmverschlusstütchen mit rund 5,7 Gramm Kokain. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die abschließenden Ermittlungen in dem Fall werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.


+++ EMSLAND +++

Werlte - Mit 2,85 Promille am Steuer

Am Donnerstagnachmittag hat die Polizei Sögel einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Er war gegen kurz vor 16 Uhr mit seinem Polo mit polnischem Kennzeichen auf der Straße Brökersfehn unterwegs. Im Rahmen einer dort durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 2,85 Promille bei dem 49-Jährigen fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und er wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Emsbüren - Zwei Einbruchsversuche ins selbe Haus

Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstag gleich zweimal versucht in dasselbe Haus an der Straße Am Falkenhorst in Emsbüren einzudringen. Zwischen 15 und 20.45 Uhr und gegen 23.30 Uhr gelang es ihnen dabei jeweils nicht, ein und dieselbe Seitentür zum Zweifamilienhaus aufzubrechen. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 entgegen.

Spahnharrenstätte - 200 Liter Diesel gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag den Tank eines an der Börger Straße stehenden Sattelschleppers aufgebrochen. Sie zapften daraus etwa 200 Liter Diesel ab und konnten unerkannt entkommen. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Bockhorst - Versuchter Einbruch in Heimathaus

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag versucht, in das Heimathaus an der Kirchstraße einzudringen. Nachdem es ihnen nicht gelang eine Tür und ein Fenster aufzubrechen, ließen sie von ihrem Vorhaben ab. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Lingen - Nachbar stört Einbrecher

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag versucht, in ein Wohnhaus an der Mühlenstiege einzudringen. Gegen 2.30 Uhr wurden sie offenbar von einem Nachbarn gestört. Dieser sah noch, wie die beiden Männer vom Grundstück flüchteten. Er verständigte die Polizei. Eine Sofortfahndung brachte zunächst keinen Erfolg. Die Täter konnten bei dem vorangegangenen Einbruchsversuch offenbar keine Beute machen. Sie richteten allerdings einen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro an. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Sögel - Einbruch in Spielhalle

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag in die Spielhalle an der Mühlenstraße eingedrungen. Sie gelangten über das Dach in das Gebäude, ließen dann aber von ihrem Vorhaben ab. Möglicherweise wurden sie bei der Tat gestört. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Lengerich - Versuchter Einbruch in Oberschule

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Freitag und Mittwoch versucht in die Oberschule Lengerich einzudringen. Nachdem es ihnen nicht gelungen ist, drei Außentüren aufzubrechen, ließen sie von ihrem Vorhaben ab. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 entgegen.

Herzlake - Vandalismus an Straßenbaustelle

In der Nacht zum Freitag haben bislang unbekannte Täter an der Einmündung der Zuckerstraße zur Löninger Straße ein großflächiges Graffito in Form eines männlichen Geschlechtsteiles auf neue Teerdecke gesprüht.

Alle Polizeimeldungen vom 20. September im Überblick

Das Graffito kann nicht entfernt werden. Foto: Polizei

Die Farbe hat sich so stark in den Fahrbahnbelag geätzt, dass dieser nicht gereinigt werden kann. Darüber hinaus stießen sie eine DIXI-Toilette um und entfernten Absperrmaterial. Hinweise nimmt die Polizei in Herzlake unter 05962 743 entgegen.

Lingen - Fußgängerin auf Parkplatz angefahren

Am Montagnachmittag ist es auf dem Nettoparkplatz an der Kaiserstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 16.15 Uhr verließ ein bislang unbekannter Fahrer eines dunklen Autos rückwärts eine dortige Parklücke. Sein Auto stieß dabei gegen eine Fußgängerin. Diese wurde leicht verletzt. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um die Frau zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Papenburg - Falsche Personalien nach Unfall angegeben

Am Donnerstagabend ist es an der Friederikenstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 36-jährige Pedelecfahrerin wurde dabei leicht verletzt. Gegen 18.45 Uhr bog eine bislang unbekannte Frau mit ihrem Auto in die Straße Am Stadtpark in Richtung B70 ab. Dabei übersah sie die Radfahrerin, die gerade bei grüner Ampel die Straße überquerte. Es kam zum Zusammenstoß. Die 36-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Die Verursacherin gab danach offenbar falsche Personalien und eine falsche Handynummer an. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.