Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.06.2019, 12:16 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 20. Juni im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 20. Juni im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Wietmarschen - Jugendlicher Radfahrer schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es an der Fledderstraße in Höhe des Freizeitsees in Lohne zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 14-jähriger Radfahrer wurde dabei schwer verletzt. Gegen 16.40 Uhr fuhr er aus einem Feldweg auf die Fledderstraße und wurde dort von einem in Richtung Lohner Weg fahrenden Seat erfasst. Mit schweren, nach Auskunft der Ärzte aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, wurde der Jugendliche ins Krankenhaus nach Lingen gebracht. Ein angeforderter Rettungshubschrauber war bereits vor Ort, musste den Jungen aber nicht transportieren. Der 21-jährige Seatfahrer und die drei weiteren Insassen blieben ersten Erkenntnissen zur Folge unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Emsland / Grafschaft Bentheim - Wenig Einsätze nach Unwetter

Die Polizeidienststellen im Emsland und der Grafschaft Bentheim haben ab gestrigen Mittwoch nur wenige unwetterbedingte Einsätze verzeichnet. In Neuenhaus und Ringe mussten die Beamten zu umgestürzten Bäumen und auf der Straße liegenden Ästen ausrücken. In Werlte war ein Teilstück der Harrenstätter Straße überflutet. Verletzt wurde niemand. Nennenswerte Sachschäden sind nicht entstanden.

Schüttorf - 12-jähriger Radfahrer leicht verletzt

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Schevestraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 12-jähriger Junge wurde dabei leicht verletzt. Auf dem Schulweg ist es zwischen dem radfahrenden Kind und einem Auto zu einer leichten Berührung gekommen. Der Junge stürzte und verletzte sich leicht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Nordhorn - Audi A4 angefahren

Am Mittwoch ist es auf dem Parkplatz des Nordhorner Ärztehauses zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwischen 13.30 und 16.50 Uhr wurde ein dort abgestellter schwarzer Audi A4 angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Nordhorn - VW Golf beschädigt

Am Mittwochmorgen ist es auf einem Parkplatz an der Seeuferstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein dort abgestellter roter VW Golf angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Emsbüren - Radfahrer mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

Am Mittwochabend ist es auf der Lingener Straße in Leschede zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 66-jähriger Radfahrer wurde dabei schwer verletzt. Eine Autofahrerin wollte gegen 18.15 Uhr nach rechts auf die Lingener Straße abbiegen und übersah dabei offenbar den Mann auf seinem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß. Der 66-Jährige stürzte und verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Enschede geflogen werden musste. Lebensgefahr besteht nach ersten Erkenntnissen vermutlich aber nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Dörpen - Junge Frau nach Unfall in Lebensgefahr

Am Mittwochnachmittag ist es auf der B401 in Höhe Dörpen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 21-jährige Frau wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Gegen 16.10 Uhr kam sie in einer lang gezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Ihr VW schlug zunächst mit der Front in einen Graben und überschlug sich anschließend mehrfach. Die junge Frau wurde aus dem Auto herausgeschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste sie anschließend ins Krankenhaus Papenburg eingeliefert werden. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die B401 über mehrere Stunden voll gesperrt.

Lingen - Handtasche verloren, ehrlicher Finder meldet sich bei Polizei

Am Montagnachmittag hatte sich eine ältere Dame hilfesuchend an die Polizei gewendet. Sie war zu dieser Zeit noch davon ausgegangen, dass man ihr die Handtasche samt Inhalt gestohlen habe. Glücklicherweise nahm die Geschichte ein positives Ende. Die Seniorin war zunächst nach dem Einkauf beim Lidl-Markt an der Lindenstraße auf das Fehlen ihrer Handtasche aufmerksam. Geworden. Weil sie zuvor den Einkaufswagen weggebracht hatte nahm sie an, dass die Tasche samt 500 Euro Bargeld, sämtlichen Ausweispapieren und dem Smartphone gestohlen worden sein müsse. Aufgelöst verständigte sie die Polizei. Die Beamten leiteten ein Verfahren wegen Handtaschendiebstahls ein. Etwa eine Stunde später nahm die Geschichte dann aber eine glückliche Wendung. Ein Mann meldete sich bei der Polizei in Lingen und gab an, eine Handtasche samt Inhalt in einem Einkaufswagen am Lidl-Markt gefunden zu haben. Der überglücklichen Frau konnte ihr Eigentum vollständig wieder ausgehändigt werden. Der ehrliche Finder wurde mit einem großzügigen, freiwilligen Finderlohn bedacht.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.