Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.01.2020, 17:11 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 20. Januar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Sanitärgebäude verwüstet

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag zwischen 22 und 9.45 Uhr das Sanitärgebäude beim Parkplatz am Schlosspark in Bad Bentheim verwüstet. Sie beschmierten unter anderem die Außenwand mit Farbe und sprengten, vermutlich mit einem Böller, eine Toilettenschüssel. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bentheim, Telefon 05922 9800, in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Pkw touchiert

In der Hannoverstraße in Nordhorn wurde am Freitag vergangener Woche zwischen 19 Uhr und 19.30 Uhr durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer ein am Straßenrand geparkte Pkw beim Rückwärtsfahren von einem Parkplatz in den fließenden Verkehr touchiert. Anschließend entfernt sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Emlichheim unter der Tel. 05943/92000 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Auffahrunfall

Gegen 10.30 Uhr kam es heute auf dem Stadtring in Nordhorn zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine männliche Person beabsichtigte, den Stadtring aus Richtung Parkstraße mit seinem SUV zu überqueren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des kreuzenden Verkehrs. Aufgrund dessen musste eine Autofahrerin stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. In der Folge fuhr ein hinter ihr fahrendes Fahrzeug auf ihren PKW auf. Der Fahrer des SUV entfernte sich von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Nordhorn, Telefon 05921 3090, zu melden.

Bad Bentheim: Drogenkurier mit mehreren Rauschgiften festgenommen

Fahndungserfolg der Bundespolizei an der deutsch-niederländischen Grenze. Die Beamten nahmen Freitagabend einen 49-Jährigen fest, der unter anderem 5 Kilogramm Subutex-Tabletten und rund 1,2 Kilogramm Kokain über die deutsch-niederländische Grenze schmuggeln wollte. Der Drogenkurier sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Im Rahmen der verstärkten Überwachungsmaßnahmen der Bundespolizei an der deutsch-niederländischen Binnengrenze, stoppte eine Streife gegen 18:30 Uhr einen PKW mit lettischer Zulassung auf einem Parkplatz an der Autobahn 30. Bei der Überprüfung des 49-jährigen Fahrers machte dieser einen auffallend nervösen Eindruck auf die Beamten. Bei der anschließenden Durchsuchung des Autos fanden die Bundespolizisten 5 Kilogramm Subutex-Tabletten, rund 1,2 Kilogramm Kokain, 700 Gramm Amphetamin sowie knapp 1,8 Kilogramm einer bislang unbekannten Substanz.

Bei Subutex handelt es sich um ein synthetisches Opioid. Es ist ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel, das auch im Rahmen der Suchtentwöhnung als Drogenersatzstoff eingesetzt wird. Der in den Subutex-Tabletten enthaltene Wirkstoff Buprenorphin unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz.

Der 49-jährige Lette wurde vorläufig festgenommen und Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Der Drogenschmuggler wurde am Samstag, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück, einem Haftrichter beim Amtsgericht Meppen vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann. Er wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.


+++ EMSLAND +++

Lingen - Versuchter Einbruch

Bislang unbekannte Täter haben versucht zwischen Freitag, 18 Uhr, und Sonntag, 10.15 Uhr, in ein Schulgebäude an der Stephanstraße in Lingen einzubrechen. Es blieb bei einem Versuch. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen, Telefon 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Lengerich - Mehrere Einbrüche am Wochenende

Gleich fünf Eichbrüche wurden der Polizei am Wochenende in Lengerich gemeldet. Zwischen Samstag, 14 Uhr, und Sonntag, 8.45 Uhr, sind bislang unbekannte Täter in einen Friseursalon an der Mühlenstraße in Lengerich eingebrochen. Hier wurden diverse Verkaufsartikel zunächst in Taschen verpackt und zum Abtransport im Laden deponiert, verblieben aber vor Ort. Zwischen Freitag, 21 Uhr, und Sonntag, 9.45 Uhr, sind unbekannte Täter in eine Arztpraxis an der Schulstraße eingebrochen. Sie entwendeten unter anderem Bargeld und Arzneimittel. In einem ähnlichen Zeitraum wurde in eine weitere Arztpraxis, diesmal an der Mittelstraße, eingebrochen. Auch hier entwendeten die Täter Bargeld. In der Straße Lütemannskamp wurde ebenfalls ein Einbruch in eine Arztpraxis gemeldet. Die Täter entwendeten wieder Bargeld. In der Nacht zu Sonntag beschädigten unbekannte Täter in Lengerich die Eingangstür eines Geschäftes an der Mühlenstraße. Hierbei wurden die Räume jedoch nicht betreten. Ob die Einbrüche im Zusammenhang stehen, steht bisher noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen, Telefon 0591870, in Verbindung zu setzen.

Lingen - Einbruch in Friseursalon

Zwischen Samstag, 14.30 Uhr, und Sonntag, 12 Uhr, sind bislang unbekannte Täter in einen Friseursalon an der Georgstraße in Lingen eingebrochen. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten unter anderem Bargeld und weitere Wertgegenstände. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen, Telefon 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Bawinkel - Einbrüche am Wochenende

Zwischen Samstag, 12 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, sind bislang unbekannte Täter in eine Arztpraxis an der Jägerstraße in Bawinkel eingebrochen. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten unter anderem einen Tresor und Betäubungsmittel. Ebenfalls am vergangen Wochenende in Bawinkel sind bislang unbekannte Täter in ein Einzelhandelsgeschäft eingebrochen. Die Geschäftsräume an der Haselünner Straße wurden im Zeitraum zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 8.50 Uhr, durchsucht. Es wurden Bargeld und weiter Gegenstände entwendet. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen, Telefon 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Lingen - Fußgänger angefahren

Am Montag vergangener Woche wurde gegen 18.10 Uhr eine Fußgängerin am Fußgängerüberweg zum Bahnhof an der Bernd-Rosemeyer-Straße in Lingen beim Überqueren der Straße von einem schwarzen Audi angefahren. Der Fahrer des Audis verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Fußgängerin zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen, Telefon 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Lingen - Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

Am Dienstag vergangener Woche zwischen 8 und 16.45 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf einem Parkplatz eines Hinterhofes an der Klasingstraße in Lingen einen Pkw Fiat 500. An dem Fiat entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verkehrsunfallflüchtigen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Esterwegen - Fahren unter Alkoholeinfluss

Heute gegen 10.15, haben Beamte der Polizei Esterwegen einen auf der Poststraße in Esterwegen fahrenden Pkw angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 42-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Führerschein wurde sichergestellt. Im Laufe der Ermittlungen stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer bereits am Sonntag in Hannover polizeilich kontrolliert wurde. Auch hier wurde das Fahren unter Alkoholeinfluss (0,56 Promille) festgestellt. Dort wurde ihm schon die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe durch einen Arzt entnommen.

Haren - Vorfahrt missachtet

Heute kam es um ca. 14 Uhr auf der Landegger Straße (L 48) zwischen Haren und Oberlangen zu einem Verkehrsunfall. Dabei war der Fahrer eines Mercedes auf der Landegger Straße von Haren in Richtung Oberlangen unterwegs. Als er beabsichtigte nach links in den Wermesweg abzubiegen, übersah er die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Opel. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die Fahrerin des Opel schwer und ihr Beifahrer leicht verletzt. Der Fahrer des Mercedes wurde ebenfalls leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating