Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.07.2019, 10:24 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 2. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 2. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Gölenkamp - Einbruch in Garage

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag in eine Garage an der Bogenstraße eingedrungen. Sie brachen eine Tür auf und entwendeten eine Motorsense sowie einen Bohrhammer. Der Gesamtwert des Diebesgutes wird auf etwa 1200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Neuenhaus - Geringer Sachschaden bei Brand

In der Nacht zu Dienstag ist es an der Uelsener Straße zu einem Brand gekommen. Gegen kurz nach 0 Uhr geriet dabei aus bislang ungeklärter Ursache ein Raucherunterstand in Brand. Die Flammen griffen auf eine dahinterliegende Hecke und einen Schuppen des Nachbargrundstücks über. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Neuenhaus - Brennende Hecke entwickelt sich zum größeren Brand

Der Dienstag war gerade vier Minuten alt, als Anwohner der Uelsener Straße in Neuenhaus eine brennende Hecke bemerkten. Die Feuerwehr Neuenhaus wurde daraufhin zu einem Kleinbrand alarmiert. Als allerdings weitere Anrufer über bereits in Brand stehende Bäume und einen Schuppen berichteten, erhöhte der Disponent der Rettungsleitstelle die Alarmstufe. Weitere Kräfte wurden alarmiert.

Die brennende Hecke grenzte an mehrere Grundstücke und war auf rund acht Meter hohe Lebensbäume übergesprungen. Ein Holzschuppen war nicht mehr zu retten. Neben diesen befand sich ein weitere Schuppen in massiver Bauweise aus Klinker. Auch hier gab es erheblichen Schaden durch ein geborstenes Fenster und angebrannte Dachkonstruktion. Die Strahlungswärme der ausgetrockneten Vegetation setzte noch einen weiteren Holzschuppen in Brand. Dieser wurden ebenfalls stark beschädigt. Die Feuerwehr nahm den Löschangriff unter Atemschutz vor. Vier Strahlrohre waren nötig, um die Ausbreitung zu verhindern und das Feuer zu bekämpfen. Über drei Grundstück legt man Schlauchleitungen. Im Einsatz waren vier Fahrzeuge mit rund 20 Kräften. Eine Streife der Polizei nahm Ermittlungen zum Hergang auf. Die Uelsener Straße war während der Löscharbeiten halbseitig gesperrt. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Alle Polizeimeldungen vom 2. Juli im Überblick

Der zerstörte Holzschuppen mit verbrannter Vegetation. Foto: Feuerwehr Neuenhaus

Nordhorn - Schwarzer Audi beschädigt

Gestern Vormittag ist es an der Veldhauser Straße zwischen 8 und 13.30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Dabei wurde ein am Fahrbahnrand abgestellter schwarzer Audi am Außenspiegel beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Dersum - Dieselfass von Baustelle gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben am späten Sonntagabend von einer Baustelle an der Nordstraße ein Dieselfass mit 1000 Litern Kraftstoff gestohlen. Vermutlich nutzten sie für den Verladevorgang einen ebenfalls auf der Baustelle stehenden Radlader. Der Wert des Diebesgutes wird auf etwa 2000 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Lingen - Einbruch in Baumarkt

Bislang unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in den Sonderpreis Baumarkt an der Rheiner Straße eingedrungen. Sie gelangten auf unbekannte Weise in das Gebäude, brachen eine Bürotür auf und entwendeten unterschiedliche Werkzeuge. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Lahn - 530 Liter Diesel gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende etwa 530 Liter Dieselkraftstoff aus einem Kettenbagger und einer Raupe gestohlen. Die Arbeitsmaschinen waren zur Tatzeit im Bereich der Ostenwalder Straße abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Börger - Werkzeuge gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Freitag und Montag in eine Werkstatt an der Sögeler Straße eingedrungen. Sie entwendeten daraus einen Bohrhammer, eine Kreissäge, ein Schleifwerkzeug eine Säge und weitere Arbeitsgegenstände. Der Gesamtwert des Diebesgutes wird auf etwa 3600 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Haren - Anhänger und Werkzeuge gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag unterschiedliche Gegenstände von einer Baustelle an der Straße Segberg gestohlen. Sie öffneten die Umzäunung und erbeuteten anschließend einer Kabeltrommel, einen Kfz-Anhänger und unterschiedliches Werkzeug. Der Gesamtwert des Diebesgutes wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Geeste - Baumaschine gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen Betonpulverisierer samt Zubehör von einem Firmengelände an der Thyssenstraße gestohlen. Sie brachen die Umzäunung auf und gelangten dadurch an das Diebesgut. Der Wert der Baumaschine liegt im fünfstelligen Eurobereich. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Lingen - Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter sind am Montag zwischen 14.30 und 18.30 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Hermannstraße eingedrungen. Sie brachen ein Kellerfenster auf und durchsuchten anschließend mehrere Räume nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten sie Bargeld, einen Laptop, einen MP3-Player und eine Tasche. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Twist - Sperrmüll in Brand geraten

Am Montag ist es zwischen 13 und 15.20 Uhr an der Straße Alt-Rühlertwist zum Brand eines Sperrmüllhaufens gekommen. Der Unrat war in einer Scheune gelagert. Die Feuerwehr Twist konnte die Flammen schnell löschen, so dass kein nennenswerter Gebäudeschaden entstanden ist. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Meppen - Digitaler Vorwarner der Hubbrücke beschädigt

Zwischen dem 20. und 27..Juni wurde auf dem Radweg am Schullendamm ein dortiger digitaler Vorwarner für die Hasehubbrücke beschädigt. Bei dem Verursacher könnte es sich möglicherweise um ein Baustellenfahrzeug handeln. Der unbekannte Fahrer entfernte sich unerlaubt. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf rund 800 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Lingen - Radfahrerin schwer verletzt

Gestern Morgen ist es auf der Rheiner Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 55-jährige Radfahrerin wurde dabei schwer verletzt. Eine 57-jährige Frau überquerte mit ihrem PKW die Rheiner Straße aus der Johann-Strauß-Straße kommend in Richtung Vennestraße. Hierbei übersah sie die Fahrradfahrerin, die auf dem Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch sich die Radfahrerin schwere Verletzungen zuzog. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Autofahrerin blieb unverletzt. An Fahrrad und PKW entstanden leichte Sachschäden.

Dörpen - Drei Schwerverletzte bei Unfall

Am Montagmorgen wurden drei Personen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Ein 28-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto die Rägertstraße in Richtung B70 und wollte in die Forst-Arenberg-Straße abbiegen.

Hierbei übersah er ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß. Der 28-jährige Mann aus Dörpen sowie die beiden 20-jährigen Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Neben Polizei und Rettungskräften war auch die Feuerwehr aus Dörpen mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 13.000 Euro.

Heede - Unfall auf Autobahn

Gestern Abend ist es gegen 17:25 Uhr auf der A31 zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Ein 64-jähriger Autofahrer war in Fahrtrichtung Oberhausen unterwegs, als er in Höhe der Anschlussstelle Dörpen auf den Überholfahrstreifen wechselte und dabei den Passat eines 30-jährigen Mannes aus Nordhorn übersah. Es kam zur Kollision. Der Mann aus Nordhorn stieß anschließend mit einem weiteren PKW zusammen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 37000 Euro.

Haselünne - 14-Jähriger durch Unbekannte verletzt

Gestern Mittag wurde gegen 12:45 Uhr ein 14-jähriger Junge durch vier unbekannte Jugendliche verletzt. Der 14-Jährige war mit seinem Longboard in Höhe des Busbahnhofs in der Bahnhofstraße unterwegs, als er von vier bislang unbekannten Jugendlichen von seinem Board geschubst wurde. Er fiel zu Boden und zog sich Verletzungen zu. Im Anschluss beschädigten die Unbekannten das Longboard und fuhren auf ihren Rädern in unbekannte Richtung davon. Die männlichen Jugendlichen waren zwischen 16 und 17 Jahre alt und trugen alle eine schwarze Basecap. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Freren - LKW mit Strohladung in Brand

Gestern Abend geriet aus noch ungeklärter Ursache auf der Lindenstraße ein mit 36 Strohballen beladener LKW in Brand. Der 58-jährige Fahrer des Sattelzuggespanns war gegen 19:00 Uhr in Richtung Schapen unterwegs. In Höhe der Schaler Straße bemerkte der Fahrer die brennende Ladung auf dem Anhänger und verließ umgehend die Führerkabine. Das Feuer griff im Anschluss auf das gesamte Fahrzeug über. Auch die alarmierten Feuerwehren aus Freren, Thuine und Andervenne konnte einen wirtschaftlichen Totalschaden nicht abwenden.

Sie waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Der Kreisstraßenmeisterei sperrte für die Dauer des Einsatzes die Fahrbahn ab.

Dörpen - 78-jährige Frau fährt gegen Hauswand

Eine 78-jährige Autofahrerin hat heute Morgen Gas-und Bremspedal verwechselt und ist gegen eine Hauswand gefahren.

Die Frau fuhr gegen 9 Uhr von einem Parkplatz in Richtung des dortigen Kreisverkehrs, verwechselte die Pedalen und fuhr im Anschluss gegen die verklinkerte Gebäudewand. Die Autofahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Hauswand wurde eingedrückt. Dadurch wurde im Gebäude eine Heizung beschädigt. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf mehrere zehntausend Euro beziffert.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.