Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.07.2018, 14:33 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 2. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 2. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ Grafschaft +++

Bad Bentheim – Fahrerin eines E-Bike lebensgefährlich verletzt

Eine 80-jährige Frau aus Bad Bentheim zog sich am Sonntag bei einem Verkehrsunfall an der Straße Im Sieringhoek lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die Frau gegen 17:45 Uhr mit ihrem E-Bike hinter ihrem Ehemann die Straße Im Sieringhoek und überquerte die vorfahrtberechtigte Gronauer Straße. Während ihr Ehemann den Radweg in Richtung Gronau nutzte, fuhr die Frau aus Bad Bentheim auf die Fahrbahn der Gronauer Straße. Dort kollidierte sie mit einem Opel, welcher die Gronauer Straße in Richtung Gildehaus befuhr. Der 28-jährige Fahrer des Opel versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Die Radfahrerin zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Fahrbahn der Gronauer Straße wurde zeitweise voll gesperrt. Fahrrad und Auto wurden durch den Zusammenstoß beschädigt.

Bad Bentheim – Schwarzer BMW X1 beschädigt

Am Montagmorgen kam es zwischen 09.35 und 10.20 Uhr auf dem Parkplatz des Paulinenkrankenhauses in Bad Bentheim zu einem Verkehrsunfall. Ein schwarzer BMW X1 wurde dabei beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 in Verbindung zu setzen.

+++ EMSLAND +++

Papenburg – Rollerfahrer gesucht

Am Freitag kam es gegen 18.45 Uhr auf der Straße „Am Vosseberg“ in Papenburg zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines schwarzen Opel Zafira fuhr die Straße „Am Vosseberg“ in Richtung Mittelkanal. Nachdem die Ampel am Kreuzungsbereich „Grader Weg“ auf Grün umsprang, fuhr er geradeaus weiter. Der Opelfahrer wurde links von einem Roller überholt. Dieser stieß dabei gegen die linke Fahrzeugseite, wodurch ein Schaden entstand. Anschließend bremste der Roller ab und fuhr hinter dem Opel weiter. Der unbekannte Rollerfahrer bog dann nach rechts in die Straße Sandberg ab und entfernte sich vom Unfallort. Die Höhe des Schadens wird auf circa 400 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Dersum – Motorrad gerät auf Autobahn in Brand

Während der Fahrt geriet ein Motorrad aus bislang ungeklärter Ursache am Sonntagmittag auf der A 31 in Brand. Das Motorrad wurde dabei vollständig zerstört. Die Freiwillige Feuerwehr aus Rhede war mit einem Fahrzeug und entsprechenden Kräften vor Ort. Auch die Leitplanke und der Seitenraum wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Walchum – Unfall mit vier beteiligten Autos auf der A 31

Am Sonntagmittag kam es gegen 11.19 Uhr auf der A 31 in Fahrtrichtung Emden zu einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen. Verletzt wurde dabei niemand. Aufgrund eines Staus an einer Baustelle mussten die beteiligten Autos abbremsen. Dies erkannte der 37-jährige Fahrer eines Renault zu spät und fuhr auf eine Mercedes B-Klasse auf, welche auf einen weiteren Mercedes geschoben wurde. In der Folge fuhr der Fahrer eines Seat auf den Renault des 37-jährigen Mannes auf. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 20.000 Euro. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Gegen 13 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Haselünne – Einbruch in Gärtnerei

Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen drangen bislang unbekannte Täter in eine Gärtnerei an der Meppener Straße in Haselünne ein. Sie brachen mehrere Türen auf und durchsuchten die Räume nach Diebesgut. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld entwendet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 in Verbindung zu setzen.

Lingen – Autoscheibe am Dieksee eingeschlagen

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter die Scheibe eines Renault Espace ein. Das Auto stand auf einem Parkplatz an der Diekstraße. Aus dem Auto wurde eine Umhängetasche samt Inhalt gestohlen. Der Schaden wird auf circa 200 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Surwold – Strohfeld in Brand

Am Sonntagmittag gerieten in der Feldstraße mehrere Bäume in Brand. Aufgrund des starken Windes breitete sich das Feuer auf das angrenzende Stoppelfeld und auf ein Waldstück aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot aus Börger, Surwold, Spahnharrenstätte, Werpeloh, Sögel, und Esterwegen vor Ort. Neben der Feuerwehr war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Durch das Feuer wurde die gesamte Strohernte des circa 9,6 Hektar großen Feldes zerstört. Möglicherweise dürften die herrschenden Wetterbedingungen zu einer Entzündung der Bäume geführt haben.

Fresenburg – Audi Q5 angefahren

In der Nacht zu Samstag kam es auf dem Parkplatz der Diskothek Kuper in der Düther Straße in Fresenburg zu einem Verkehrsunfall. Ein dort abgestellter schwarzer Audi Q5 wurde an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerkannt. Der entstandene Schaden ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 in Verbindung zu setzen.

Haren – Schwarzer Hyundai beschädigt

Am Samstag kam es in der Zeit zwischen 09.25-11.40 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht an der Poststraße. Ein dort geparkter schwarzer Hyundai wurde an der Fahrertür beschädigt. An dem beschädigten Auto wurden graue beziehungsweise silberne Lackanhaftungen festgestellt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 zu melden.

Sögel – Autofahrer mit 1,24 Promille gestoppt

Beamte der Polizeistation Sögel stoppten in der Nacht zu Montag einen betrunkenen Autofahrer. Der 23-jährige Mann aus Sögel befuhr mit seinem VW Transporter die Sigiltrastraße. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lahn – Anhänger mit Stroh gerät in Brand

Am Sonntagnachmittag geriet auf einem landwirtschaftlichen Gehöft an der Hüvener Straße in Lahn die Strohladung eines Anhängers in Brand. Der Anhänger war mit circa 30 Strohballen beladen. Die alarmierte Feuerwehr aus Lahn war mit drei Fahrzeugen und 20 Kräften vor Ort im Einsatz und konnte den Brand schnell löschen. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt.

Werlte – 38-jähriger Mann mit 2,55 Promille am Steuer

Am Sonntagabend kontrollierten Beamte der Polizeistation Sögel den Fahrer eines VW Passat auf der Sögeler Straße in Werlte. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch im Auto fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von

2,55 Promille. Zudem besitzt der 38-jährige Mann aus Werlte keinen Führerschein. Im Krankenhaus wurde dem Autofahrer eine Blutprobe entnommen. Er wird sich nun in mehreren Strafverfahren verantworten müssen.

Messingen – 18-Jährige nach Unfall leicht verletzt

Am Sonntagnachmittag kam es gegen 14.18 Uhr auf dem Baccumer Weg in Messingen zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Frau aus Lingen zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die junge Frau fuhr mit ihrem VW Transporter den Baccumer Weg in Richtung Lingener Straße, als sie in Höhe des Kreuzungsbereiches zur Straße An den Schultenhöfen von der Straße abkam. Das Auto überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Die junge Frau wurde mit leichten Verletzungen in das Bonifatiuskrankenhaus nach Lingen gebracht. Unfallursächlich war möglicherweise die tiefstehende Sonne. An dem Auto entstand ein Schaden von circa 8000 Euro. Auch die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften vor Ort.

Esterwegen – Tor zum Torfabbaugebiet erheblich beschädigt

In der Nacht zu Sonntag kam es an der Straße Hinterm Busch in Esterwegen zu einer Verkehrsunfallflucht. Das Zufahrtstor des dortigen Torfabbaugebietes wurde erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt. Anhand von Spuren und hinterlassenen Autoteilen dürfte der Verursacher mit einem Auto aus Esterwegen in Richtung B 401 unterwegs gewesen sein. Möglicherweise dürfte es sich um einen VW gehandelt haben. Aufgrund der Schäden am Tor ist davon auszugehen, dass das Auto abgeschleppt wurde. Die Höhe des am Tor entstandenen Schadens wird auf cica 6000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Emsbüren – Wohnwagen kippt auf Autobahn um

Am Sonntagmittag kam es auf der A 30 zu einem Verkehrsunfall. Ein in Richtung Niederlande fahrendes Wohnwagengespann kam aus unbekannter Ursache ins Schlingern und kippte auf dem Überholfahrstreifen um. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Beide Fahrbahnen der A 30 waren blockiert. Die A 30 wurde zunächst voll gesperrt. Im weiteren Verlauf konnte der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Gegen 15 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. An Auto und Wohnwagen entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.