Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.02.2019, 11:47 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 2. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 2. Februar im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Von David Hausfeld

+++ GRAFSCHAFT +++

Uelsen - Alkoholisiert am Steuer

Gestern Morgen kontrollierten Beamte der Polizeistation Uelsen eine Autofahrerin auf der Straße Lasebrok. Im Rahmen der Überprüfung stellte sich heraus, dass die 48-jährige Frau unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 1,58 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Sie wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Nordhorn - Silberner Opel Corsa beschädigt

Gestern Vormittag wurde zwischen 11:00-15:00 Uhr im Heideweg ein silberner Opel Corsa angefahren. Der Wagen stand vor einer Kindertagesstätte und wurde während der genannten Zeit an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 entgegen.

Uelsen - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Gestern Nachmittag kam es gegen 15:30 Uhr auf der Neuenhauser Straße zu einem Verkehrsunfall. Der unbekannte Fahrer eines Gespanns, Auto mit Anhänger, befuhr die Neuenhauser Straße in Richtung Neuenhaus. Hierbei streifte der Anhänger zwei am Parkstreifen abgestellte Autos und beschädigte jeweils die linken Außenspiegel. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer (05943)92000 zu melden.

Ringe - Täter gestört

Am frühen Freitagmorgen verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Firmengelände in der Großringer Straße. Die Täter überwindeten gegen 04:15 Uhr einen Maschendrahtzaun und versuchten im Anschluss mehrere Hygienepaletten zu stehlen. Bei der Ausführung der Tat wurden sie gestört, so dass sie den Tatort ohne Diebesgut verließen. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - Versuchter Einbruch in Tierarztpraxis

In der Nacht zu Donnerstag versuchten bislang unbekannte Täter in eine Tierarztpraxis in der Straße Zur Seeschleuse einzubrechen. Die Täter scheiterten an der Tür, so dass die Räume nicht betreten wurden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 zu melden.

Papenburg - Versuchter Einbruch

Gestern Nacht versuchten bislang unbekannte Täter zwischen 02:30-08:00 Uhr in die Räume des Alten Güterbahnhofs in der Bahnhofstraße einzudringen. Der Versuch eine Tür aufzubrechen schlug fehl, so dass die Täter von ihrem Vorhaben abließen. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 in Verbindung zu setzen.

Dörpen - PKW mutwillig beschädigt

Zwischen Donnerstagabend und gestern Nachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Täter die Motorhaube eines in der Schulstraße abgestellten Mazda. Der beschädigte Wagen stand auf dem Parkplatz der dortigen Oberschule. Der Täter stieg offenbar auf die Motorhaube und trat eine Delle hinein. Der Schaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 entgegen.

Lingen - Drei Leichtverletzte bei Brand in Stahlfirma

Heute Morgen kam es gegen kurz vor acht Uhr zu einem Brand in einer Produktionshalle einer Stahlfirma in der Niederdarmer Straße. Dabei geriet die Gummilauffläche eines Förderbandes, nahe des Brennofens in Brand. Das Band befördert Zusatzstoffe in den Brennofen, wo eine extreme Hitze herrscht. Durch das in Brand geratene Gummi entstand eine große Rauchentwicklung. Zwei Mitarbeiter der Firma wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Lingener Krankenhaus gebracht. Bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann eine leichte Verletzung zu und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. An dem Förderband entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Gebäudeschaden entstand nicht. Die Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden waren mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren