02.04.2020, 10:12 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Alle Polizeimeldungen vom 2. April im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Schüttorf - Mülltonne angezündet

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch eine Restmülltonne an der Drievordener Straße in Brand gesetzt. Das Behältnis wurde dabei vollständig zerstört. Der Sachschaden wird auf etwa 150 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Getelo - Niederländer verstoßen gegen Kontaktbeschränkungen - Polizei kassiert 400 Euro

Beamte der Polizei Emlichheim haben am frühen Mittwochabend eine Feier in einem Partyraum am Schwarzen Weg aufgelöst. Zwei Niederländer aus Tubbergen und Albergen mussten auf der Stelle eine empfindliche Sicherheitsleistung in Höhe von jeweils 200 Euro erbringen. Die beiden 66- und 35-jährigen Männer hatten sich gemeinsam mit zwei in Itterbeck und Getelo wohnenden Freunden in dem Partyraum getroffen und konsumierten dort Alkohol. Nach geltender Allgemeinverfügung des Landkreises Grafschaft Bentheim, haben sie damit gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen. Gegen alle vier Personen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die in den Niederlanden wohnenden Männer mussten die zu erwartende Geldbuße in Höhe von jeweils 200 Euro direkt vor Ort bezahlen. Erst danach durften sie die Rückreise antreten. Die Polizei weist noch einmal entschieden daraufhin, dass die Kontrollen in den kommenden Wochen noch einmal verschärft und Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen konsequent geahndet werden.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - Versuchter Einbruch in Fahrradschuppen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch versucht in einen Fahrradschuppen am Hümmlinger Weg einzudringen. Die Tür hielt stand. Beute machten sie nicht. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Twist - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Samstag und Dienstag versucht in eine Doppelhaushälfte an der Schulstraße in Rühlermoor einzudringen. Es gelang ihnen dabei jedoch nicht, die Tür zum Wintergarten aufzubrechen. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Emsbüren - Altkleidercontainer angezündet

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen insgesamt vier nebeneinanderstehende Textilcontainer an der Straße In der Maate in Brand gesetzt. Die Behälter wurden dabei zwischen 4.20 und 5.40 Uhr vollständig zerstört. Der Sachschaden wird auf etwa 2200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 entgegen.

Papenburg - Spielhallenbetreiber verstößt gegen Allgemeinverfügung

Beamte der Polizei Papenburg haben am Mittwochabend eine Spielhalle an der Straße Splitting schließen müssen. Der Betreiber hatte das Lokal für den Publikumsverkehr geöffnet und führte dort ein Pokerspiel mit sechs Personen durch. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten vier der Teilnehmer. Die Beamten haben ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Die Ermittlungen laufen.

Werlte - Mann nach Unfall schwer verletzt

In der Nacht zu Donnerstag ist es an der Sögeler Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 33-jähriger Mann aus Esterwegen wurde dabei schwer verletzt. Er war gegen 0.30 Uhr mit seinem VW Polo in Richtung Werlte unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Der 33-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Polo entstand Totalschaden.

Papenburg - Unbekannte beschädigen Bäume der Stadt

Bislang unbekannte Täter haben an der Kapitän-Poelmann-Straße insgesamt zehn Bäume beschädigt. Sie haben diese widerrechtlich so stark zurückgeschnitten, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit absterben werden. Die Bäume befinden sich im Eigentum der Stadt Papenburg. Der Tatzeitraum ist nicht bekannt, dürfte aber zwischen Januar und April liegen. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus