Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.05.2020, 11:17 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Alle Polizeimeldungen vom 18. Mai im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Versuchter Geldautomatenaufbruch

In der Nacht zu Montag haben bislang unbekannte Täter versucht, einen in einem Möbelhaus befindlichen Geldautomaten an der Denekamper Straße aufzubrechen. Die Täter zerstörten ein Glaselement des Haupteinganges und gelangten in das Gebäude. Im Anschluss wirkten sie mit einem Gegenstand auf dem im Eingangsbereich stehenden Geldautomaten ein und beschädigten diesen erheblich. Beute machten die Täter keine. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Ohne Führerschein und unter Drogen am Steuer

Polizeibeamte aus Nordhorn haben am Sonntagnachmittag einen 25-jährigen Autofahrer kontrolliert. Dieser war mit seinem PKW auf dem Vennweg unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Zudem war er ohne gültigen Führerschein unterwegs. Die Polizei leitete entsprechende Verfahren ein.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - Schwarzer BMW beschädigt

Am vergangenen Dienstag ist es auf dem Parkplatz des Tor 2 der Meyer Werft zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein dort zwischen 13 bis 19 Uhr abgestellter schwarzer BMW wurde dabei an der Fahrertür beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Die Höhe des Schadens wird auf rund 500 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Meppen - PKW Scheibe eingeschlagen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag die Scheibe eines Mercedes eingeschlagen. Der PKW stand während der Tatzeit auf dem Gelände eines Autohauses in der Straße Am Kabelkran. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Herzlake - Flächenbrand im Moor

Feuerwehr und Polizei sind am späten Sonntagnachmittag zu einem Flächenbrand in die Grafelder Straße alarmiert worden. Hier war rund ein Hektar Moor in Brand geraten. 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Herzlake, Holte, Grafeld und Haselünne bekämpften den Brand. Dieser war gegen 19 Uhr vollständig gelöscht. Mit Hilfe einer durch die Feuerwehr Herzlake eingesetzten Drohne samt Wärmebildkamera wurde das Gelände zum Ende des Einsatzes überprüft.

Papenburg - Mercedes beschädigt

Am Samstag wurde zwischen 14.10 - 14.25 Uhr auf dem Parkplatz des Deverparks ein dort abgestellter schwarzer Mercedes beschädigt. Der Wagen stand dabei unmittelbar vor dem Haupteingang und wurde an der hinteren rechten Fahrzeugseite angefahren. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

BPOL-BadBentheim: Gesuchter 33-Jähriger musste in Untersuchungshaft

Ein mit Haftbefehl gesuchter 33-Jähriger ist am frühen Sonntagabend an der deutsch-niederländischen Grenze von der Bundespolizei verhaftet worden. Gegen den Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung hatten Bundespolizisten den 33-jährigen Deutschen, gegen 18:15 Uhr im Gewerbepark Rheiderland an der Anschlussstelle Papenburg der Autobahn 31 kontrolliert. Der Mann war zuvor mit seinem PKW, aus den Niederlanden kommend, über die BAB 280 nach Deutschland eingereist. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Personalien des 33-Jährigen stellten die Beamten fest, dass der Mann mit einem Untersuchungshaftbefehl von der Justiz gesucht wurde. Ihm wird Gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Da er der Hauptverhandlung unentschuldigt fernblieb, hatte ein Gericht die Untersuchungshaft angeordnet und er wurde per Haftbefehl gesucht. Der 33-Jährige wurde verhaftet und noch am Abend einem Haftrichter vorgeführt. Im Anschluss brachten ihn die Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus