Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.06.2018, 15:03 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 18. Juni im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 18. Juni im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Schüttorf – Streitende Autofahrer legen Verkehr auf A 31 lahm

Streitende Autofahrer haben am Donnerstagvormittag den Hauptfahrstreifen der A 31 am Schüttorfer Kreuz Richtung Norden blockiert. Der Fahrer eines Autos mit Anhänger bremste dort gegen 10.15 Uhr ein Wohnmobil aus, sodass der Camper anhalten musste. Der Autofahrer stieg aus und stritt sich mit dem Fahrer des Wohnmobils. Dabei spuckte er auf die Frontscheibe des Fahrzeugs. Durch die Blockade des Hauptfahrstreifens mussten mehrere LKW auf der Autobahn anhalten. Erst nach mehreren Minuten setzte der Autofahrer seine Fahrt fort. Sein Anhänger trug ein Kennzeichen aus dem Landkreis Vechta (VEC). Zeugen des Streits werden gebeten, sich bei der unter der Telefonnummer 0591 87715 zu melden.

Neuenhaus – Vier Verletzte nach Streit zwischen Familien

Bei einem Streit zwischen zwei Familien wurden am Sonntagabend in Neuenhaus vier Personen verletzt, drei mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Streit brach gegen 20 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus an der Jasminstraße zwischen einer deutschen und einer syrischen Familie aus. Im Laufe der Auseinandersetzung gingen mehrere Beteiligte mit unterschiedlichen Gegenständen aufeinander los. Einer der Beteiligten führte auch ein Messer bei sich, setzte dieses aber nicht ein. Ein 13-jähriges Mädchen, ein 50-jähriger Mann und ein 18-jähriger Jugendlicher wurden so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ein 34-jähriger Mann erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei hat insgesamt acht Strafverfahren eingeleitet, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

Lohne – Auto fährt gegen Baum

Nach ersten Informationen der Polizei ist eine 28-jährige Autofahrerin am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in Höhe des Freizeitsees bei Lohne, aus Richtung Wietmarschen gesehen kurz vor der Autobahn, von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sie wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie ins Krankenhaus nach Enschede.

___

+++ EMSLAND +++

Papenburg – Unbekannte legen Gullydeckel auf die Straße

In der Nacht zu Montag legten Unbekannte in Papenburg einen Gullydeckel auf die Fahrbahn des Gasthauskanals. Gegen 1:25 Uhr befuhr ein Autofahrer den Gasthauskanal in Richtung Hauptkanal. Kurz vor dem Geschäft Babyland bemerkte der Fahrer ein lautes Geräusch und stellte fest, dass er einen Gullydeckel überfahren hatte. In der Dunkelheit war dieser auf der Fahrbahn nicht zu erkennen. An dem Auto entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Meppen – Unfall in Bahnhofsunterführung

Am Samstag kam es um 14:55 Uhr in der Bahnhofsunterführung in Meppen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Die Radfahrer kollidierten im Begegnungsverkehr miteinander. Zumindest einer der Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich eine leichte Verletzung im Gesicht zu. Der zweite Radfahrer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 in Verbindung zu setzen.

Sögel –- Gartengeräte gestohlen

Bislang unbekannte Diebe haben zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag mehrere Gartengeräte aus einem Garten an der „Von-Steuben-Straße“ in Sögel gestohlen. Sie entwendeten unter anderem einen Gartenschlauch mit Schlauchtrommel. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Telefonnummer 05952 93450 zu melden.

Lingen – Notlandung eines Segelflugzeugs

Ein Segelflugzeug musste am Sonntagnachmittag auf einem Acker an der B 70 im Lingener Ortsteil Bramsche notlanden. Der 19-jährige Pilot startete vom Flughafen Klausheide aus zu einem Rundflug. Auf dem Rückweg riss die Thermik ab, sodass er das Flugzeug gegen 15.10 Uhr auf dem Acker notlanden musste. Der 19-Jährige blieb unverletzt. Bei der Notlandung entstand nur geringer Sach- und Flurschaden.

Salzbergen – Radlader fängt Feuer

Am Sonntagmittag ist auf einem Grundstück an der Straße „Am Beil“ in Salzbergen an einem Radlader ein Feuer ausgebrochen. Der Fahrer konnte den Brand selbstständig löschen. Die freiwillige Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Brandursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

Meppen – Glasscheibe beschädigt

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag die Glasscheibe der Eingangstür eines ehemaligen Verbrauchermarktes an der Lathener Straße in Meppen beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Meppen – VW Käfer beschädigt

Am vergangenen Donnerstagmorgen kam es in der Straße Balkenrien in Meppen zu einem Verkehrsunfall. Ein VW Käfer stand auf einem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses und wurde an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend. Die Höhe des Unfallschadens ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Haselünne – Unfallflucht auf Parkplatz

Am Samstag kam es gegen 10 Uhr in Haselünne auf dem Parkplatz der Volksbank an der Hasestraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein dort abgestellter weißer VW Polo wurde an der linken Stoßstange beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend von dem Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 zu melden.

Meppen – Radfahrer gesucht

Am Freitagabend kam es gegen 18.55 Uhr auf dem Helter Damm in Meppen in Höhe des Leichtathletikstadions zu einem Zusammenstoß zweier Radfahrer. Ein 13-jähriger Junge wurde dabei leicht verletzt. Der Unfall geschah auf dem rechtsseitigen Radweg in Richtung Helte. Der Unfallverursacher, möglicherweise ein älterer Mann, befuhr dabei den Radweg in falscher Richtung und entfernte sich anschließend. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.