Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.07.2018, 14:44 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 18. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 18. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn – Mercedes beschädigt

Am Dienstag zwischen 5.30 Uhr und 14.15 Uhr wurde an der Alfred-Mozer-Straße in Nordhorn ein schwarzer Mercedes Benz beschädigt. Das Auto stand am Fahrbahnrand. Dort wurde es vermutlich von einem anderen Fahrzeug am hinteren Stoßfänger beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

Nordhorn – Unfallflucht

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 403 in Nordhorn entstand am Dienstag Sachschaden. Die Fahrerin eines silbernen Renault Twingo wollte ein vor ihr fahrendes Auto überholte. Beim Ausscheren übersah sie, dass sie bereits selbst überholt wurde und stieß mit dem überholenden Auto zusammen. Der Fahrer des anderen Autos fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

Nordhorn – Audi zerkratzt

Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen zerkratzten bislang unbekannte Täter die gesamte Fahrerseite eines schwarzen Audi Q5. Das Auto stand unter einem Carport an der Siemensstraße in Nordhorn. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05931 3090 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn – Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand

Am Dienstagabend kontrollierten Beamte der Polizei Nordhorn einen Autofahrer in der Querstraße. Es stellte sich heraus, dass der 44-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,30 Promille. Der Mann aus Nordhorn wurde zur Dienststelle gebracht, um dort eine Blutprobe zu entnehmen. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand. Es stellte sich zudem heraus, dass er keinen Führerschein besitzt. Er wird sich nun für mehrere Straftaten verantworten müssen.

Nordhorn – Motorradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagabend wurde ein 51-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall auf dem Gildehauser Weg in Nordhorn schwer verletzt. Ein 31-jähriger Autofahrer befuhr den Gildehauser Weg in Richtung Gildehaus und wollte nach links in die Rügenwalder Straße abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 51-jährige Mann aus Nordhorn stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro.

Nordhorn – Unfallopfer bestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hat am Montagnachmittag einem Unfallopfer an der Neuenhauser Straße in Nordhorn die Geldbörse gestohlen. Die 49-jährige Frau fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg aus der Innenstadt kommend, als ihr eine 15-jährige Radfahrerin auf der falschen Seite entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die 49-Jährige so stark, dass sie stürzte und sich verletzte. Die 15-Jährige stürzte ebenfalls, blieb aber unverletzt. Während die 49-Jährige auf dem Boden lag und auf den Rettungswagen wartete, hat ein bislang unbekannter Täter ihre Geldbörse aus der verschlossenen Fahrradtasche gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

Nordhorn – Unfallflucht

Am Montagnachmittag zwischen 15 Uhr und 18 Uhr wurde ein schwarzer Mercedes auf dem Parkplatz einer Anwaltskanzlei am Stadtring in Nordhorn beschädigt. Vermutlich streifte ein anderes Fahrzeug den Mercedes an der Front. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

___

+++ EMSLAND +++

Herzlake – Unfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Supermarkts an der Löninger Straße in Herzlake wurde am Mittwoch zwischen 11.30 und 12.30 Uhr ein grauer Mazda beschädigt. Vermutlich streifte ein anderes Fahrzeug den Mazda beim Ein- oder Ausparken. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Lingen – Auto beschädigt

Am Montag wurde zwischen 8.50 Uhr und 9.20 Uhr ein pinkfarbener Renault Twingo am Hainbuchenweg in Lingen beschädigt. Das Auto stand am Fahrbahnrand. Dort wurde es offenbar von einem weißen Fahrzeug gestreift. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer

0591 870 zu melden.

Niederlangen – Indoor-Plantage ausgehoben

Beamte des Zentralen Kriminaldienstes aus Lingen haben gemeinsam mit Kollegen der niederländischen Polizei eine Indoor-Marihuanaplantage in einem Wohnhaus in Niederlangen ausgehoben. Betreiber der Anlage waren eine 71-jährige Niederländerin und ihr 76-jähriger Ehemann. Sie wurden vorläufig festgenommen. Unter dem Dach des Wohnhauses fanden die Polizisten eine professionelle Indoorplantage mit fast 300 erntereifen Marihuanapflanzen. Darüber hinaus lagerte dort bereits geerntetes Marihuana. Um die Plantage zu betreiben, zweigte das Ehepaar illegal Strom ab. Die Drogen und die Pflanzen wurden sichergestellt. Nach der Vernehmung wurde das Ehepaar wieder entlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Den Rückbau der Plantage übernahm das technische Hilfswerk Papenburg.

Haselünne – 15-Jähriger durch Angreifer leicht verletzt

Am Dienstagabend kam es gegen 18 Uhr im Haselünner Ortsteil Schleper zu einer Körperverletzung. Ein 15-jähriger Radfahrer war auf dem Weg zum dortigen Schützenfest und befuhr den Radweg des Bleichenholterweges. In Höhe der Raddebrücke wurde er von einem bislang unbekannten Mann zunächst von seinem Fahrrad geschubst. Der Jugendliche fiel dabei fast von seinem Rad. Der unbekannte Täter hielt eine abgeschlagene Bierflasche in den Händen und stieß damit mehrfach in die Richtung des Opfers. Der 15-Jährige wurde dadurch leicht am Bauch, am linken Arm sowie an der Hand verletzt. Das Opfer konnte sich wehren, schubste den unbekannter Täter zur Seite und floh mit seinem Fahrrad. Der Täter war circa 21 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß, schlank und hatte hellbraunes Haar. Er war mit einer blauen Jeans, einem blauen T-Shirt sowie schwarzen Schuhen bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 in Verbindung zu setzen.

Langen – Raubüberfall

Bislang unbekannte Täter haben am Sonntag zwischen 15 und 16 Uhr ein landwirtschaftliches Anwesen an der Straße „Ruten“ in Langen überfallen. Die drei Männer waren bewaffnet und maskiert. Welchen Hintergrund der Überfall hatte, ist noch unklar. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Haren – Hoher Sachschaden nach Unfall

Am Dienstagabend kam es in der Wilhelmstraße in Nordhorn zu einem Verkehrsunfall. Der 55-jährige Fahrer eines BMW befuhr die Wilhelmstraße in Richtung Ostereschstraße, kam aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Mann aus Haren blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Auto entstand ein Schaden von circa 40.000 Euro.

Lähden – Arbeitsmaterial gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag in zwei Baucontainer an der Herzlaker Straße in Lähden eingebrochen. Sie stahlen Arbeitsmaterial, darunter Kabel und Arbeitskleidung, im Wert von rund 1700 Euro. Im selben Tatzeitraum gab es einen weiteren Einbruch an der Herzlaker Straße. Die Täterbrachen in den Technikraum einer Halle ein und beschädigten mehrere Gegenstände. Gestohlen wurde dort offenbar nichts. Der Schaden beläuft sich auf einen vierstelligen Betrag. Die Polizei schließt einen Tatzusammenhang nicht aus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Telefonnummer 05952 93450 zu melden.

Lingen – Einbruch in Apotheke

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag in eine Apotheke am Konrad-Adenauer-Ring in Lingen eingebrochen. Sie hebelten eine Tür auf und durchwühlten die Schränke. Dabei erbeuteten sie Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 3000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Meppen – Einbruch in Lagerschuppen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Sonntagabend und Dienstagvormittag in einen Lagerschuppen auf einem Grundstück an der Apeldorner Straße in Meppen eingebrochen. Sie stahlen ein Damenrad der Marke Gazelle, eine Stihl-Motorsäge und einen Akkuschrauber von Makita. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Aschendorf – Einbruch in Apotheke

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag in eine Apotheke an der „Große Straße“ in Aschendorf eingebrochen. Sie öffneten die Kassen und stahlen einen geringen Bargeldbetrag. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961 9260 zu melden.

Salzbergen – 700 Liter Diesel gestohlen

Bislang unbekannte Diebe haben in der Nacht zu Dienstag rund 700 Liter Diesel aus einem Lastwagen abgezapft. Das Fahrzeug stand am Autohof an der Straße „Holsterfeld“ in Salzbergen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 900 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Spelle unter der Telefonnummer 05977 929210 zu melden.

Neubörger – Heckenbrand

In der Nacht zu Mittwoch geriet gegen 1.50 Uhr die Hecke eines Einfamilienhauses an der Fichtenstraße in Neubörger in Brand. Die Feuerwehr Kluse war mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand zügig löschen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Warum die Hecke in Brand geriet, ist derzeit unklar. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.