Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.01.2020, 10:55 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Alle Polizeimeldungen vom 18. Januar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Verkehrsunfallflucht

Gestern kam es gegen 11.15 Uhr auf der Mathildenstraße in Nordhorn zu einem Verkehrsunfall. Dabei befuhr der Fahrer eines Pkw die Mathildenstraße in Richtung Heideweg und bog nach rechts die Elbinger Straße ein. Um eine Kollision mit dem Pkw zu verhindern, musste ein Radfahrer, der in gleicher Fahrtrichtung unterwegs war, stark abbremsen. Hierbei stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden. Der Pkw-Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Nordhorn, Telefon 05921 3090, in Verbindung setzen.

Nordhorn - Betrug durch falsche Polizeibeamte

Am Donnerstag kam es in Nordhorn zu einer vollendeten Betrugstat durch sog. „Falsche Polizeibeamte“. Nachdem die Täter den Geschädigten telefonisch dazu gebracht hatten Bargeld von seinem Konto abzuheben, wurde er zum Parkplatz der Filiale des Netto-Marktes an der Molkereistraße in Nordhorn gelotst. Dort legte er, etwa zwischen 13.30 Uhr und 14 Uhr, auf Anweisung der Täter einen Umschlag mit dem Geld auf den linken, vorderen Reifen seines grauen Pkw Audi und begab sich in den Markt. Die Täter nahmen daraufhin das Geld an sich, brachten den Geschädigten jedoch ein weiteres Mal dazu, Geld abzuheben und dieses, etwa zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr, auf die gleiche Art und Weise zu deponieren. Auch dieses Geld nahmen die Täter an sich um danach unerkannt zu verschwinden. Zeugen, die Angaben zu den Abholvorgängen, dem Abholer oder anderen, relevanten Beobachtungen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Lingen, Telefon 0591 870, zu melden.

Bereits einen Tag später kam es in Nordhorn und Neuenhaus zu mindestens fünf weiteren, gleichgelagerten Versuchstaten. In diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich darauf hin, dass diese niemals um Geldbeträge bitten wird. Geben Sie insofern keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis, lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen und legen ggf. einfach auf, übergeben Sie jedoch in keinem Fall Geld an unbekannte Personen.


+++ EMSLAND +++

Meppen - Unfall mit lebensgefährlich verletzter Person

In der Nacht zu Samstag kam es gegen 0.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Hauptstraße (L47) zwischen Meppen und Twist. Dabei war ein niederländischer Pkw-Fahrer auf der Hauptstraße aus Richtung Meppen kommend unterwegs in Richtung Niederlande. In einer dortigen langgezogenen Rechtskurve kam der Pkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ungebremst gegen einen Baum. Der Fahrer wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Meppen, Telefon 05931 9490, zu melden.

Rhede - E-Bikes geklaut

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag, zwischen 23.45 Uhr und 7.30 Uhr, in die Räume eines Unternehmens in der Straße Zur Alten Ems in Rhede eingebrochen. Es wurden zwei E-Bikes entwendet und zwei weitere außerhalb des Betriebes abgestellt. Zudem wurden drei Helme im umliegenden Bereich abgelegt. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Papenburg, Telefon 04961 9260, in Verbindung zu setzen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating