Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.10.2019, 09:57 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 17. Oktober im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 17. Oktober im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - 19-jähriger Autofahrer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

Auf der Emsbürener Straße ist es gestern Nachmittag gegen 14.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 19-jähriger Autofahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der junge Mann war in Richtung Nordhorn unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, mit seinem PKW ins Schleudern geriet und am linken Fahrbahnrand gegen einen Baum stieß. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An seinem PKW entstand Totalschaden. Er wurde abgeschleppt.

Nordhorn - Transporter angefahren

Am Mittwochmorgen ist es auf dem Gelände des Ärztehauses an der Osnabrücker Straße zu einer Unfallflucht gekommen. Zwischen 9.45 und 10 Uhr wurde ein dort abgestellter weißer Transporter der Marke Opel, Typ Vivaro, angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Bad Bentheim - Diebstahlsserie aufgeklärt

Ermittlern der Polizei Bad Bentheim ist es gelungen, eine Serie von insgesamt zehn Diebstählen und Hausfriedensbrüchen im Bereich des Stadtgebietes aufzuklären. Ein 20-jähriger Mann räumte die Taten mittlerweile ein. Ihm wird vorgeworfen, zwischen Juni und Oktober dieses Jahres in mindestens acht Fällen Diebstähle von Privatgrundstücken begangen zu haben. Bei zwei weiteren Vorfällen blieb es beim Tatbestand des Hausfriedensbruchs. Der Mann aus Bad Bentheim betrat jeweils unverschlossene Garagen oder die Terrassenbereiche verschiedener Privatgrundstücke und entwendete dort gelagerte Getränke. Weil in einem der Fälle Videoaufnahmen durch eine Überwachungskamera gefertigt wurden, konnte der Täter schließlich am 16. Oktober Identifiziert werden. Die Taten räumte er mittlerweile ein. Als Motiv gab er Mittellosigkeit an. Weil in anderer Sache noch ein Haftbefehl gegen ihn vorlag, wurde er festgenommen und in die JVA eingeliefert. Er hat eine 50-tägige Ersatzfreiheitsstrafe abzusitzen.

BPOL-BadBentheim: Pkw-Fahrer ohne Führerschein lässt sich von Bekannten abholen, der auch keine Fahrerlaubnis hat

Ein von der Bundespolizei ohne Führerschein festgestellter Autofahrer bat einen Bekannten ihn abzuholen. Der kam auch, besaß aber ebenfalls keine Fahrerlaubnis. Ein 26-Jähriger war Mittwochmittag mit seinem Pkw über die Autobahn 30 aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Auf dem Parkplatz „Waldseite Süd“ wurde das Auto von Bundespolizisten angehalten und ihm Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung überprüft. Einen Führerschein konnte der 26-jährige Fahrer den Beamten nicht vorlegen. Beim Datenabgleich der Personalien stellten sie auch fest warum. Dem Polen war die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen worden und es bestand ein Fahrverbot gegen den Mann. Da er nicht weiterfahren durfte, bat er einen Bekannten ihn abzuholen. Als der benachrichtigte 28-jährige polnische Staatsangehörige auf dem Parkplatz ankam, wurde er ebenfalls kontrolliert. Dabei stellten die Bundespolizisten fest, dass auch ihm die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Dem 28-Jährigen wurde die Weiterfahrt ebenso untersagt. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Weil der 29-jährige Beifahrer im Auto des 28-Jährigen einen Führerschein besaß, chauffierte er seine beiden Bekannten letztendlich weiter.


+++ EMSLAND +++

Haselünne - Schwerer Verkehrsunfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es gestern Nachmittag auf der Alten Dorfstraße gekommen. Fünf Personen zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Ein 18-jähriger Mann aus Haselünne befuhr gegen 16.10 Uhr mit seinem PKW die Alte Dorfstraße aus Herzlake kommend in Richtung Haselünne. Kurz vor einer Kurve verlor er möglicherweise aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Opel, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Die vier Insassen des Mazda, ein 41-jähriger Mann, eine 39-jährige Frau sowie zwei Kinder im Alter von 7 und 10 Jahren zogen sich, wie auch der Fahrer des Opel, schwere Verletzungen zu. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden in Höhe von rund 13.500 Euro. Die Straßenmeisterei aus Meppen unterstützte die Polizei bei der Absperrung der Unfallstelle.

Papenburg - 15-jähriger bei Unfall schwer verletzt

Gestern Nachmittag ist es um 14.10 Uhr auf der Straße Erste Wiek links zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein 15-jähriger Mofafahrer schwer verletzt. Der Jugendliche fuhr mit seinem Mofa stadtauswärts und beabsichtigte nach links auf ein Grundstück zu fahren. Ein mit seinem PKW in gleiche Richtung fahrender 53-jähriger Mann scherte zum Überholen aus und kollidierte mit dem abbiegenden Mofafahrer. Dieser zog sich durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer stand zum Zeitpunkt des Unfalles unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. An PKW und Mofa entstanden Sachschäden von rund 4000 Euro. Die Feuerwehr aus Papenburg war mit einem Fahrzeug und drei Kräften vor Ort und reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenem Öl.

Sögel - PKW fängt Feuer

Während der Fahrt ist es gestern Mittag zu einer leichten Rauchentwicklung im Motorraum eines PKW gekommen. Der 27-jährige Fahrer war auf der Industriestraße unterwegs, als ihm der Rauch auffiel. Die verständigte Feuerwehr aus Sögel traf mit vier Fahrzeugen und 15 Kräften am Einsatzort ein und löschte den Brand. Möglicherweise dürfte ein technischer Defekt den Brand verursacht haben. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Lingen - Starkstromkabel gestohlen

Zwischen dem 9. und 16. Oktober drangen bislang unbekannte Täter auf ein umzäuntes Firmengelände an der Straße Am Ölwerk ein und stahlen Starkstromkabel im Wert von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Haselünne - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter haben zwischen dem 4. und 12. Oktober versucht, in ein Wohnhaus an der Straße Neuer Grund einzudringen. Die Täter scheiterten an einer Tür und gelangten nicht in die Wohnräume. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Lingen - Holzpalette auf Fahrbahn

Am Montagabend ist es gegen 19.45 Uhr auf der Frerener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine Autofahrerin war dort mit ihrem Ford C-Max in Richtung Freren unterwegs. Etwa 200 Meter hinter dem Kreuzungsbereich zur Hedon-Klinik überfuhr sie eine auf der Fahrbahn liegende Holzpalette. Dabei entstand an ihrem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Gegenwärtig ist davon auszugehen, dass die Holzpalette von der Ladefläche eines Lkw oder eines Anhängers gefallen sein dürfte. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Lingen - Eibenhecke beschädigt

In der Nacht zu Mittwoch ist es im Ahornweg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein bislang unbekannter Autofahrer hat eine dortige Eibenhecke angefahren und beschädigt. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte er sich anschließend von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Lathen - Radbolzen gelockert

Bereits zwischen dem 24. und 25. September ist es in Lathen zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gekommen. Unbekannte Täter hatten an einem der beiden Tage sämtliche Radbolzen eines im Narzissenweg abgestellten gelben Skoda Fabia gelockert. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.