Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.12.2019, 09:28 Uhr / Lesedauer: ca. 6min

Alle Polizeimeldungen vom 16. Dezember im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Wielen - Einbruch in Halle

Zwischen Samstag letzter Woche, 17 Uhr, und Sonntag, 15.15 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Halle Am Blagschen Berge in Wielen ein. Sie entwendeten Werkzeug und Haushaltsgegenstände. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Nordhorn, Telefon 05921 3090, zu melden.

Getelo - Telefonmast beschädigt

In der Nacht zu Sonntag ist es am Grenzweg zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer kam auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Telefonmast. Dieser wurde dabei erheblich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 in Verbindung zu setzen.

Laar - Zeugen nach Unfall gesucht

Am Dienstag vergangener Woche ist es auf der Vechtetalstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Hierbei kam der Fahrer eines Traktors oder einer Sattelzugmaschine von der Fahrbahn ab und verursachte Sachschaden an der Böschung. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Hinweise nimmt die Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 entgegen.

Schüttorf - Zufahrtstor beschädigt

Am Freitag vergangener Woche in der Zeit zwischen 6 Uhr und 7.30 Uhr wurde das Zufahrtstor/Pfosten einer Firma in der Industriestraße in Schüttorf durch einen bislang unbekannten LKW-Fahrer beschädigt. Der LKW-Fahrer stieß vermutlich beim Wenden/Rangieren rückwärts gegen das Zufahrtstor der Firma. Der LKW-Fahrer entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Schüttorf, Telefon 05923 2263, zu melden.

Schüttorf - PKW beschädigt

Am vergangenen Freitag zwischen 18 und 18:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen in der Claarstege in Schüttorf geparkten PKW. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer bog mit einem Gespann bestehend aus einem Geländewagen und einem Wohnwagen von der Mauerstraße nach rechts auf die Straße Claarstege in Fahrtrichtung Hessenweg ab. Beim Abbiegen streifte das Gespann einen geparkten PKW und beschädigte diesen. Der Fahrzeugführer setzte seinen Weg in Richtung Hessenweg fort. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Bentheim unter Telefon 05922 9800 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Außenspiegel beschädigt

Am Samstag vergangener Woche kam es gegen ca. 16 Uhr zu einer Unfallflucht in Nordhorn, Bentheimer Straße. Dort parkte ein weißer Transporter auf dem Parkstreifen. Ein in Richtung Innenstadt fahrendes Fahrzeug streifte mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel des parkendenden Transporters und beschädigte diesen. Der Fahrer dieses Fahrzeugs setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter, Tel 05921 3090, zu melden.

BadBentheim: Internationale Fahndung endet an deutsch-niederländischer Grenze

Die Bundespolizei hat Sonntagvormittag im Rahmen der verstärkten Überwachungsmaßnahmen an der deutsch-niederländischen Grenze einen international gesuchten 38-jährigen Türken festgenommen. Gegen den Mann lag ein internationaler Haftbefehl zur Auslieferung an die türkischen Behörden vor. Der 38-jährige war mit einem international verkehrenden Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Gegen 11.20 Uhr wurde der Mann im Bahnhof Bad Bentheim von einer Streife der Bundespolizei kontrolliert. Die fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien des 38-Jährigen ergab, dass gegen den Mann ein internationaler Haftbefehl vorlag. Die Justiz in der Türkei ließ international nach dem Mann suchen. Der 38-Jährige war in seiner Heimat wegen Drogenhandels verurteilt worden. Er muss in der Türkei noch für ein Jahr, vier Monate und 25 Tage ins Gefängnis. Am Montag wurde dem 38-Jährigen durch einen Richter der Haftbefehl verkündet. Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft hat das weitere Auslieferungsverfahren in die Türkei übernommen.

Hoogstede - PKW kollidiert mit Steinmauer

Zwischen dem 23. und 24. November kam es im Bereich der Deilmannstraße in Hoogstede zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß hier mit einer Steinmauer zusammen und verursachte Sachschaden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Emlichheim, Tel. 05943 92000, zu melden.

Hoogstede - PKW touchiert

Am Samstag in der Zeit von 17:00 bis 19:30 Uhr, kam es auf der Parkfläche eines Hofes in der Bahnhofstraße in Hoogstede zu einem Verkehrsunfall. Aufgrund einer Veranstaltung parkten mehrere Fahrzeuge auf der dortigen Wiese. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte hier einen geparkten Pkw und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Emlichheim unter 05943 92000 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Werlte - Einbruch in Gerätehalle

Zwischen Donnerstag letzter Woche, 18:00 Uhr, und Sonntag, 15:30 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Gerätehalle am Lintelnweg in Werlte ein.

Sie entwendeten diverse Elektromaschinen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Sögel, Telefon 05952 93450, zu melden.

Spahnharrenstätte - Vandalismus im Ortskern

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag gleich mehrere Sachbeschädigungen begangen. Am Höger Weg rissen sie in Höhe des dortigen Sportplatzes mehrere Leitpfosten und ein Straßenschild aus dem Boden. Im Bereich der Hauptstraße und am Mühlenweg wurden Absperrbaken samt Notfallbeleuchtung in einen Versorgungsgraben geworfen und zum Teil zerstört. An einer Baustelle demontierten sie Gefahrenschilder und beschädigten den Zaun eines Anwohners. Der Gesamtschaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 in Verbindung zu setzen.

Lingen - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Samstag um 17.14 Uhr kam es zu einem Unfall in der Waldstraße in Lingen, bei dem sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem vermutlich braunen VW Golf bog aus der Parkstraße kommend, nach links in die Waldstraße in Fahrtrichtung Wilhelmstraße ein. Dabei übersah er die Vorfahrt eines auf der Waldstraße fahrenden Fahrzeugführers, der mit seinem VW Golf Variant in Richtung Willy-Brand-Ring unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß entstand am Golf Variant ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallflüchtigen gebeten können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Lingen unter der Telefonnummer: 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Papenburg - Blauer Opel Corsa beschädigt

Am Samstag ist es auf einem Parkplatz an der Langeooger Straße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Der dort zwischen 11 bis 14.30 Uhr abgestellte blaue Opel Corsa wurde angefahren und an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf rund 400 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Bockhorst - Fahnenmast beschädigt

Am Donnerstag vergangener Woche kam es in Bockhorst zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von 12 bis 16 Uhr, vermutlich beim Rangieren in der Kirchstraße einen Fahnenmast. Anschließend entfernte sich der Verursacher. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Papenburg, Tel. 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Surwold - Tankstelle überfallen

Ein unbekannter Täter hat am Sonntag, 21.05 Uhr, eine Tankstelle an der Hauptstraße in Surwold überfallen. Als die Angestellte zum Ladenschluss die Tankstelle abschließen wollte, wurde sie vom Täter mit einer Waffe bedroht. Sie wurde vom Täter aufgefordert mit ihm wieder in den Verkaufsraum zu gehen. Dort ließ sich der Täter die Tageseinnahmen aushändigen. Danach schloss er die Angestellte in einen Raum ein und flüchtete. Der Täter soll ca. 40 Jahre alt sein und ca. 1,85 m groß. Er trug eine dunkle Jacke, blaue Turnschuhe, eine blaue Hose sowie eine dunkle Cappy. Zudem soll er mit osteuropäischer Akzent gesprochen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Papenburg, Telefon. 04961 9260, zu melden.

Meppen - Sachbeschädigung bei Tankstelle

In Nacht vom 7. auf den 8. Dezember zwischen 00 und 8.30 haben unbekannte Täter in Meppen am Schullendamm bei einer Tankstelle einen Ausfahrtpfeiler und ein Mattenklopfer beschädigt. Gegenüber der Tankstelle fand an diesem Abend eine Veranstaltung statt. Möglicherweise haben Gäste dieser Veranstaltung etwas mitbekommen. Zeugen, die Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Meppen, Telefon 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Meppen - Unfallflucht

Am Donnerstag vergangener Woche gegen 09:05 Uhr kam es in Meppen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein schwarzer VW Golf beschädigt wurde. Dieser Pkw befuhr die Bundesstraße 402 in Fahrtrichtung Haselünne. Als der Pkw-Führer die B 402 kurz vor der Auffahrt Meppen/Versen befuhr, fuhr ein dunkelblauer Audi A4 unmittelbar vor dem VW auf die Bundesstraße ein. Der VW-Führer musste, um eine Kollision zu verhindern, stark abbremsen und nach rechts ausweichen, wo er die Leitplanke touchierte. Der Audi-Führer verliess die Unfallort, ohne sich um die Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeidienstelle Meppen, Tel. 05931 9490, aufzunehmen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus