15.11.2019, 10:47 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 15. November im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Bundespolizei nimmt 36-Jährige im Fernbus fest

Die Bundespolizei hat eine gesuchte 36-Jährige verhaftet. Die Frau wollte Donnerstagnacht mit einem Fernbus nach Deutschland einreisen. Sie muss jetzt für einen Monat in Haft. Die 36-jährige Frau war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Gegen 03.30 Uhr in der Nacht, war der Bus im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung von den Bundespolizisten angehalten und kontrolliert worden. Bei der Überprüfung der Personalien der 36-Jährigen stellten die Beamten fest, dass die Frau von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Angolanerin war im November 2018 wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 900,- Euro verurteilt worden. Alternativ bestand für sie die Möglichkeit eine Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen zu verbüßen. Weil ihr Aufenthaltsort unbekannt war, wurde sie jetzt per Haftbefehl gesucht. Weil die Frau den offenen Betrag nicht aufbringen konnte, wurde sie von den Bundespolizisten zur Verbüßung der einmonatigen Freiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Außerdem fanden die Beamten eine Kleinstmenge an Cannabis bei der Frau. Darum erwartet sie zusätzlich eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


+++ EMSLAND +++

Salzbergen - Erneut mehrere Diebstähle aus LKW

Auf dem Autohof in Holsterfeld in Salzbergen wurden in der vergangenen Nacht die Anhänger von mindestens vier LKW gewaltsam geöffnet. Aus zwei Anhängern ist ein Teil der Ladung entwendet worden. Die Täter konnten im Anschluss an die Tat unerkannt fliehen. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei in Spelle unter der Rufnummer 05977 92920 entgegen.

Lingen - Kupferdiebstahl vom Firmengelände

In der Zeit von Dienstag bis Mittwoch Abend gelangten unbekannte Täter gewaltsam auf ein Firmengelände, Darmer Esch in Lingen. Die auf dem Firmengelände befindliche Wellblechhütte, wurde mittels Gewalt geöffnet und aus dieser u.a. Kupfer entwendet. Die Täter konnten im Anschluss an die Tat unerkannt fliehen. Hiweise hierzu nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Freren - Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zu Donnerstag drangen bislang unbekannte Täter in das Vereinsheim des Sportvereins Freren in der Straße „Zu den Hühnensteinen“ ein. Hier wurden die Räumlichkeiten durchsucht und auch Gegenstände entwendet. Der Gesamtschaden hier beträgt mehrere hundert Euro. Der oder die Täter konnten im Anschluss an die Tat unerkannt fliehen. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Spelle unter der Rufnummer 05977 92920 entgegen.

Lathen - Gestürzte Fahrradfahrerin

Am Donnerstagvormittag, gegen 8 Uhr, stürzte eine 48-jährige Frau in Lathen an der Kanalstraße aus nicht bekannten Gründen mit ihrem Fahrrad. Sie zog sich dabei eine Verletzung am Bein zu und musste zur ärztlichen Versorgung mittels Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht werden.

Papenburg - Seniorin bestohlen

Bereits am 5.November ist es auf dem Vorplatz der Sankt-Antonius-Kirche in der Kirchstraße zu einem Diebstahl gekommen. Dabei wurde einer Seniorin die Handtasche samt Inhalt gestohlen. Die Dame wurde von einer Frau angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Die Täterin zeigte ihr einen Kuchen und gab vor, ihr diesen schenken zu wollen. Während die Seniorin abgelenkt war, nahm die Täterin die Handtasche an sich und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Obenende. Die Täterin war etwa 30 Jahre alt und von schlanker Statur. Sie hatte einen dunklen Teint und trug auffallend bunte Kleidung. Die Frau war mit einem hellen Damenrad unterwegs. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 zu melden.

Haren - Opel Insignia beschädigt

Am Dienstag ist es zwischen 14.45 und 20 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht an der Kirchstraße gekommen. Ein auf dem Parkplatz der Sporthalle des dortigen Schulzentrums abgestellter grauer Opel Insignia wurde dabei an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend. Dieser dürfte vermutlich mit einem blauen PKW unterwegs gewesen sein. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Geeste - Sachbeschädigung auf Baustelle

In der Nacht zum 8. November ist es auf einem Baustellengelände an der Meppener Straße zu Sachbeschädigungen an gleich mehreren Hebebühnen gekommen. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Geeste unter der Rufnummer 05937 8236 in Verbindung zu setzen.

Rütenbrock - Schwarzer Audi A3 beschädigt

Am vergangenen Freitag ist es auf einem Parkplatz an der Röchlingstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein dort zwischen 5.30 und 14 Uhr abgestellter schwarzer Audi A3 wurde dabei an der Beifahrerseite beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 1500 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Haren - Fußgängerinnen bei Unfall verletzt

Bereits am Freitag vergangener Woche ist es zu einem Verkehrsunfall in der Bierstraße gekommen. Zwei Fußgängerinnen wurden dabei verletzt. Eine bislang unbekannte Autofahrerin war gegen 20.30 Uhr auf der Ahornstraße unterwegs und bog in die Bierstraße ab. Hierbei übersah sie die zwei Fußgängerinnen. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch sich die beiden Verletzungen zuzogen. Die Verursacherin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 in Verbindung zu setzen.

Geeste - Exhibitionist in Auto

Zeugen informierten am Donnerstagmittag die Polizei, nachdem sie an der Biener Straße einen Mann beobachteten, der mit heruntergelassener Hose in einem silbernen Kleinwagen saß und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe des dortigen Kindergartens. Der Mann war ca. 35 Jahre alt und von stabiler Statur. Er trug einen Dreitagebart und hatte graumeliertes, lockiges Haar. Er war mit einer grauen Jogginghose und einem dunklen Pullover bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus