Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.05.2020, 13:42 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Alle Polizeimeldungen vom 15. Mai im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Engden - Verkehrsunfall

Heute kam es gegen 10:40 Uhr in Engden auf der Nordhorner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein 20-Jähriger befuhr mit seinem Pkw die Nordhorner Straße in Richtung Nordhorn.

Als er beabsichtigte nach links abzubiegen, übersah er das Fahrzeug eines 64-Jährigen, der die entgegengesetzte Fahrbahn in Richtung Schüttdorf befuhr. Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei dem beide Fahrer schwer verletzt wurden.


+++ EMSLAND +++

Geeste - Rollerfahrer schwer verletzt

Am frühen Donnerstagmorgen ist es auf der Meppener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 41-jähriger Mann aus Meppen wurde dabei schwer verletzt. Gegen 6.45 Uhr bog ein 51-jähriger Mann aus Geeste mit seinem Mercedes Sprinter aus der Raiffeisenstraße in die Meppener Straße ab. Dabei übersah er den von links kommenden Rollerfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 41-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Emsbüren - Dieseldiebstahl aus Lkw

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag im Gewerbegebiet an der A31 etwa 200 Liter Dieselkraftstoff aus einem Lkw gestohlen. Sie brachen den Tank des auf einem Parkplatz an der Mendelstraße abgestellten Fahrzeuges auf, zapften den Diesel ab und konnten damit unerkannt entkommen. Der Sachschaden wird auf etwa 270 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 entgegen.

Lingen - Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zu Donnerstag ist es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Töltstraße gekommen. Anwohner wurden durch Lärm geweckt und trafen im Flur des Einfamilienhauses auf den 42-jährigen Täter. Dieser gelangte zuvor durch einen Nebeneingang in das Gebäude und durchsuchte eine Kommode. Der 37-jährige Anwohner konnte den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Anschließend wurde er auf die Dienststelle gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Täter einem Haftrichter vorgeführt. Mangels Haftgründen wurde keine Untersuchungshaft angeordnet.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus