Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.07.2018, 12:26 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 15. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 15. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn – Motorradfahrer schwer verletzt

Ein 51-jähriger Motorradfahrer zog sich am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Zedernstraße in Nordhorn schwere Verletzungen zu. Der Mann aus Nordhorn befuhr mit seinem Motorrad die Zedernstraße, als er mit dem Vorderrad einen Bordstein touchierte. Dadurch kam er mit dem Motorrad zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit dem Rettungswagen in die Euregio-Klinik eingeliefert. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Nordhorn – Autoreifen zerstochen

In der Nacht zu Samstag zerstachen bislang unbekannte Täter mehrere Reifen zweier Autos. Diese parkten an der Straße „Sandstiege“ in Nordhorn. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.

Bad Bentheim – Auto aufgebrochen

In der Nacht zu Sonntag wurde zwischen 0.05 und 2.15 Uhr ein an der Markstraße in Bad Bentheim abgestellter Renault Espace aufgebrochen. Die Täter entwendeten eine Bassbox sowie diverses Werkzeug. Möglicherweise dürfte der Täter gestört worden sein, da er das Diebesgut in unmittelbarer Nähe zum Tatort zurückließ. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 zu melden.

___

+++ EMSLAND +++

Lingen – Handy geraubt

Am frühen Samstagmorgen kam es gegen 3 Uhr zu einem Raub am Schwarzen Weg in Lingen. In Höhe der Einmündung zur Beckstraße forderte ein bislang unbekannter Täter das 29-jährige Opfer auf, ihm sein Handy zu geben. Dabei bedrohte der Unbekannte das Opfer mit einem Messer. Nachdem der 29-Jährige sein Handy übergab, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Der männliche Täter war circa 185 Zentimeter groß, von schlanker Statur, circa 25 bis 30 Jahre alt und trug eine dunkle Jeans sowie eine dunkle Jacke. Der Täter sprach deutsch. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 zu melden.

Papenburg – Mähroboter gestohlen

Zwischen Freitagabend und Samstagvormittag entwendeten bislang unbekannte Täter einen Rasenmäher Roboter aus einem Garten an der Straße Trillkeboom in Papenburg. Der Schaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Haselünne – Einbruch in Pizzeria

In der Nacht zu Samstag drangen bislang unbekannte Täter in eine Pizzeria an der Bahnhofstraße in Haselünne ein. Die Täter entriegelten ein Fenster und stahlen eine Kasse mit Bargeld. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 in Verbindung zu setzen.

Salzbergen – Unfall auf A30

Am Samstagmittag kam es gegen 11.47 Uhr auf der A30 in Salzbergen zu einem Verkehrsunfall. Der 59-jährige Fahrer eines KIA fuhr die A30 in Richtung Amsterdam, als er in Höhe des Rastplatzes Emstal Nord auf den Überholfahrtstreifen wechselte. Hierbei übersah er einen sich dort bereits befindlichen Mercedes. Es kam Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Im Anschluss kollidiert der Fahrer des KIA mit den Schutzplanken. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Autos entstand hoher Sachschaden. Durch die blockierte Fahrbahn entstand ein langer Rückstau. Die Fahrbahn war bis circa 13.50 Uhr zwecks Abschlepp-und Reinigungsmaßnahmen voll gesperrt.

Lingen – Schwerer Verkehrsunfall fordert acht Verletzte

Am Samstagabend kam es um 18.25 Uhr auf der Osnabrücker Straße in Lingen zu einem schweren Verkehrsunfall. Acht Personen wurden dabei zum Teil lebensgefährlich verletzt. Der 18-jährige Fahrer eines Opel befuhr die Alt Mundersumer Straße in Richtung Schnittkamp. Im Kreuzungsbereich beabsichtigte er die Osnabrücker Straße zu überqueren und übersah dabei einen von rechts aus Messingen kommenden, vorfahrtsberechtigten Nissan. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Durch die Kollision überschlug sich der Nissan. Der 45-jährige Fahrer, seine 40-jährige Beifahrerin sowie zwei Kinder wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein achtjähriges Kind zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die drei 18-jährigen Insassen des Opel wurden mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus nach Thuine eingeliefert. Die Feuerwehren aus Lingen und Bramsche waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Die Osnabrücker Straße war bis circa 21.50 Uhr voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.