Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.02.2020, 10:47 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Alle Polizeimeldungen vom 15. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Von David Hausfeld

+++ GRAFSCHAFT +++

Samern - Pkw gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben am Freitag, zwischen 07:00 und 20:30 Uhr einen BMW 420d von deiner Hofeinfahrt an der Straße In den Bergen in Samern entwendet. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bentheim, Tel.05922/9800, in Verbindung zu setzen.

Bad Bentheim - Kollision auf Tankstellenparkplatz

Gestern gegen 20:45 Uhr, kam es auf dem Gelände einer Tankstelle an der Rheiner Straße in Bad Bentheim zu einer Kollision zwischen einem weißen Kleinbus und einem geparkten roten Fiat Panda. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und den Besitzer des Fiat Panda informiert, während der Fahrer des Busses davonfuhr. Dieser Zeuge wird gebeten, sich mit der Polizei in Bad Bentheim, unter der Tel. Nr.: 05922/9800 in Verbindung zu setzten.

Nordhorn - Pkw angefahren

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen 21:15 und 07:25 Uhr kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in der Straße Im Suddenfeld in Nordhorn. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß, vermutlich beim Rangieren, an einen an der Straße geparkten Renault Clio. Der unbekannte Fahrer beschädigte dabei den Renault am Kotflügel sowie die vordere Tür. Der Verursacher entfernte sich danach, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Nordhorn, 05921/3090, in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Pkw auf Parkplatz beschädigt

Heute zwischen 12:30 und 14:00 Uhr kam es zu einem Unfall auf einem Parkplatz an der Bentheimer Straße in Nordhorn. Dabei ein dort geparkter Toyota von einem bisher unbekannten Fahrzeug im vorderen Bereich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Nordhorn, 05921/3090, in Verbindung zu setzen.


+++ EMSLAND +++

Sögel - Einbruch in Supermarkt: Täter versuchten Scheibe einzuschlagen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 20:00 und 07:45 Uhr haben bislang unbekannte Täter versucht die Scheibe einer Apotheke an der Mühlenstraße in Sögel einzuschlagen. Es gelang ihnen jedoch nicht. In der selben Nacht, zwischen 19:20 und 04:50 Uhr, sind unbekannte Täter in einen Supermarkt an der Clemens-August-Straße in Sögel eingebrochen. Hier entwendeten sie Bargeld sowie diverse Genuss- und Lebensmittel. Ob die Taten in Zusammenhang stehen, ist bisher noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Sögel, Tel.05952/93450, in Verbindung zu setzen.

Geeste - Brand in Küche

Gestern kam es gegen 13:10 Uhr zu einem Brand in der Küche eines Wohnhauses an der Lerchenstraße in Geeste. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einen Schwelbrand in einem Kochtopf. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Es ist kein Personen- oder Gebäudeschaden entstanden.

Salzbergen - Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt

Gestern kam gegen 14:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B70 in Salzbergen, bei dem ein 19-jähriger Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Der 19-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg an der Venhauser Straße. Als er die B70 überqueren wollte übersah er einen 35-Jähringen, der mit seinem Sprinter die B70 aus Lingen in Richtung Rheine befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht.

Meppen - Auseinandersetzung zwischen Meppener und Münchener Fans

Am Samstag kam es nach dem Spiel des SV Meppen gegen TSV 1860 München zu einer Auseinandersetzung zwischen den Fans beider Mannschaften. Bei der Abreise der Ultra-Fanszene aus München gab es im Bereich der Abfahrt B70/Lathener Straße in Meppen Streitigkeiten mit den Meppener-Anhängern. Dabei wurde eine Person aus den Reihen der SV-Fans verletz und ins Krankenhaus gebracht. Es wurden von den eingesetzten Beamten die Personalien von 55 Fans aufgenommen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können, speziell auch Zeugen, die vor Ort Videos gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Meppen, Tel. 05931/9490, in Verbindung zu setzen.

Meppen - VW beschädigt

Heute wurde zwischen 13:45 und 14:30 Uhr ein VW Touran auf einem Parkplatz eines Supermarktes an der Schwefinger Straße in Meppen beschädigt. Dabei stellte der Geschädigte seinen nagelneuen grauen Pkw auf dem Parkplatz des Marktes vor dem dortigen Imbisswagen ab. Bis zu seiner Rückkehr gegen 14:30 Uhr wurde der VW an der rückwärtigen Heckseite beschädigt. Vermutlich wurden die Beschädigungen durch einen Einkaufswagen herbeigeführt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Meppen, Tel. 05931/9490, in Verbindung zu setzen.

Dörpen - Zusammenstoß zweier Pkw

Am Donnerstagabend gegen 21:50 Uhr kam es der B70 in Dörpen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrer schwer verletzt wurde. Der Fahrer eines Opel war mit seinem Pkw auf der Neudörpener Straße in Richtung B70 unterwegs. Im Kreuzungsbereich beabsichtigt er rechts auf die B70 aufzufahren. Dabei stößt der Opel-Fahrer frontal mit dem Fahrer eines Skoda zusammen. Der Skoda-Fahrer befand sich auf der Linksabbiegerspur und hielt dort wegen der roten Ampel an. Bei dem Zusammenstoß wurde der Opel-Fahrer schwer verletzt. Sein Beifahrer sowie der Skoda-Fahrer blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Ein später durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim Fahrer des Opels einen Wert von 3,27 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus