Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.07.2018, 13:02 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 14. Juli im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 14. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Hoogstede – Dieselkraftstoff entwendet

Aus einem abgestellten Radlader in Hoogstede wurden in der Nacht zu Freitag ca. 140 Liter Diesel entwendet. Der Radlader stand auf einem Betriebsgelände an der Wilsumer Straße. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 zu melden.

Wietmarschen – Brückengeländer beschädigt

Bereits am 9. Juli wurde zwischen 8 und 9 Uhr das Brückengeländer an der Einmündung Brookstraße/Lohnerbruchstraße in Wietmarschen durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Wietmarschen unter der Rufnummer 05925 9057956 zu melden.

Itterbeck – Erneut Feuer ausgebrochen

Freitagnachmittag kam es gegen 15.50 Uhr zu zwei Bränden in einem Waldstück an der Wilsumer Straße. Die Feuerwehr aus Uelsen war schnell vor Ort und konnte das Feuer zügig löschen. Bereits in der Nacht zu Freitag sind im dortigen Nahbereich drei Feuer ausgebrochen. In diesen drei Fällen gab es Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung. Die Polizei prüft nun auch in den neuerlichen Fällen, ob es sich um Brandstiftung handeln könnte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 zu melden.

Nordhorn – Eigentümer eines Damenrades gesucht

Die Polizei Nordhorn hat am Donnerstag, 5. Juni, gegen 17 Uhr an der Neuenhauser Straße in Nordhorn einen amtsbekannten Jugendlichen auf einem möglicherweise gestohlenen Fahrrad angetroffen. Zur Herkunft des Fahrrades befragt, machte er widersprüchliche Angaben. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein silbernes Damenrad der Marke Bauer. Der Eigentümer oder mögliche Zeugen mögen sich bitte mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung setzen.

___

+++ EMSLAND +++

Meppen – Kühlanhänger gestohlen

In der Nacht zu Freitag stahlen bislang unbekannte Täter einen Kühlanhänger für Getränke. Der Anhänger stand auf dem Gelände eines Getränkehandels an der Straße Schützenhof in Meppen. Die Täter trennten das Kastenschloss auf und entwendeten den Anhänger der Marke Isopolar. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.


Meppen – Auto gerät in Brand

Freitagnacht geriet gegen 0.25 Uhr an der Meppener Krokusstraße ein Auto in Brand. Der Kia stand vor einem Wohnhaus, als eine Anwohnerin den Brand bemerkte. Durch die Bewohner des Hauses konnte der Brand rechtzeitig mit einem Gartenschlauch gelöscht werden. Weitere Löschmaßnahmen wurden durch die Feuerwehr durchgeführt. Ein Vollbrand des Autos konnte verhindert werde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Möglicherweise kommt Brandstiftung als Ursache in Frage. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 in Verbindung zu setzen.

Werpeloh – Mähdrescher in Brand

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet gestern Nachmittag ein Mähdrescher auf einer Ackerfläche an der Wippinger Straße in Werpeloh in Brand. Der Mähdrescher brannte vollständig nieder. Das Feuer breitete sich weiter auf Teile der Ackerfläche aus und wurde durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Die Feuerwehren der Samtgemeinde Sögel waren mit knapp 100 Einsatzkräften vor Ort.

Emsbüren – Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Freitag kam es gegen 18.15 Uhr auf der Lingener Straße in Emsbüren zu einem Verkehrsunfall. Zwei Personen zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Die 43-jährige Fahrerin eines Kia befuhr die Bahnhofstraße aus Lünne kommend in Richtung Lingener Straße und beabsichtigte in Richtung Ortsmitte weiterzufahren. Hierbei übersah sie das von rechts kommende und vorfahrtsberechtige Auto einer 46-jährigen Frau aus Schüttorf. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die 46-jährige Frau und ihr 43-jähriger Beifahrer schwer verletzt wurden. Sie wurden mit dem Rettungswagen in das Lingener Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Kia blieb unverletzt. Couragierte Ersthelfer kümmerten sich zunächst um die Verletzten und leiteten zudem verkehrslenkende Maßnahmen vor Eintreffen der Polizei ein. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.

Meppen – PKW brennt vollständig nieder

Freitagmittag geriet aus noch ungeklärter Ursache auf der B402 im Bereich Schlagbrückener Baum in Meppen ein Auto in Brand. Ersten Ermittlungen zu Folge brach das Feuer im Motorraum des Ford C-Max aus. Der angehängte Wohnwagen konnte durch den 40-jährigen Fahrer aus Dänemark noch rechtzeitig abgekoppelt werden. Er war mit seiner Familie gerade auf der Heimreise aus dem Sommerurlaub. Der Wagen brannte vollständig nieder. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.