Alle Polizeimeldungen vom 14. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Bad Bentheim - Schwerlastkontrolle auf Autobahn

Am Mittwoch wurde in einer gemeinsamen Kontrolle der Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim, des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG), des Hauptzollamtes Osnabrück und des Landkreises Grafschaft Bentheim der gewerbliche Güterverkehr auf dem Rastplatz Waldseite-Süd an der A 30 kontrolliert. Dabei wurde fast jeder zweite Lkw und Kleintransporter beanstandet. Während Polizei, BAG und Landkreis ihr Hauptaugenmerk auf die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten, Maße und Gewichte, Ladungssicherung und Technische Mängel richteten, kontrollierte der Zoll mit der Zielrichtung illegale Beschäftigung. 62 Fahrzeuge wurden insgesamt kontrolliert und 29 davon beanstandet. 11 Fahrern wurde teils wegen unzureichender Ladungssicherung, technischer Mängel und fehlender Genehmigungen die Weiterfahrt vorläufig untersagt. Nach erfolgter Reparatur bzw. Nachsicherung und Beibringung der erforderlichen Papiere konnte es in den meisten Fällen zeitnah weitergehen. Ein niederländischer Berufskraftfahrer fiel bei der Kontrolle besonders negativ auf. Der 58-jährige Fahrer war seit fast neun Monaten nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, allerdings trotzdem nahezu täglich mit seinem LKW unterwegs. Zudem hatte er auch die erforderliche Fahrerkarte zur Aufzeichnung der Lenk- und Ruhezeiten im digitalen Fahrtenschreiber nicht benutzt. Nicht nur gegen den Fahrer, auch gegen seinen Arbeitgeber wurde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet.

Bereits rund zwei Kilometer vor der eigentlichen Kontrollstelle wurde diese mehrfach angekündigt und die Geschwindigkeit auf 60km/h reduziert, um für die kontrollierenden Beamten die Gefahr von vorbeifahrenden Fahrzeugen erfasst zu werden, auf ein Mindestmaß herabzusetzen. Diese Maßnahme wurde einmal mehr ignoriert, wie eine Geschwindigkeitsmessung in dem unmittelbaren Gefahrenbereich ergab. Viele der Fahrzeuge waren deutlich schneller als erlaubt. Trauriger Tagesrekord waren 190 km/h, die ein Pkw-Fahrer anstelle der erlaubten 60 km/h unterwegs war.

Nordhorn - Einbruch in Bäckerei

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 20 und 5.25 Uhr, sind bislang unbekannte Täter in eine Bäckerei am Stadtring in Nordhorn eingebrochen. Sie entwendeten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Nordhorn, Tel. 05921 3090, in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Fahrer eines blauen VW Polo gesucht

Am Donnerstagmorgen ist es gegen 7.10 Uhr auf der Bogenstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 16-jähriger Radfahrer wurde dabei verletzt. Dieser übersah als Wartepflichtiger in Höhe der Laarstraße einen blauen VW Polo. Als der Radfahrer nach links in die Bogenstraße abbiegen wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem PKW. Hierbei kam der 16-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Der Fahrer des PKW fuhr anschließend in Richtung Strengstraße davon. Bei dem Fahrer und Beifahrer des VW mit Nordhorner Kennzeichen soll es sich um zwei junge Männer gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Lingen - Einbruch in Fotogeschäft

Zwischen Mittwoch, 18.45 Uhr, und Donnerstag, 8.50 Uhr, sind bislang unbekannte Täter in ein Fotogeschäft an der Georgstraße in Lingen eingebrochen. Sie durchsuchten die Räume Bargeld sowie eine EC-Karte. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lingen, Tel. 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Esterwegen - Pkw in Brand geraten

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet gestern gegen 13.30 Uhr ein Pkw an der Straße Hinterm Berg Links in Esterwegen in Brand. Der Pkw in einer Hofeinfahrt geparkt und brannte komplett aus. Vermutlich lag ein technischer Defekt vor. Die Feuerwehr Esterwegen war mit Fahrzeugen und zehn Personen vor Ort und löschte den Brand.

Lingen - Einbruch in Supermarkt

Bislang unbekannte Täter sind am Donnerstag gegen 4.38 Uhr in einen Supermarkt an der Schillerstraße in Lingen eingebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden diverse Tabakwaren und Spirituosen entwendet. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lingen, Tel. 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Haren - Kabel gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben im Dezember vergangenen Jahres 40 Meter Lichtwellenleiterseil aus einer Kabelübergangsanlage in Haren entwendet. Da die Instandsetzung mit hohen Kosten verbunden ist, entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Haren, Tel. 0532 72100, in Verbindung setzen.

Haren - Kleidersäcke entwendet

Am Donnerstag gegen 23.30 Uhr haben bislang unbekannte Täter mindestens vier Kleidersäcke aus einem verschlossenem Altkleidercontainer an der Tengestraße in Haren entwendet. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Haren, Tel. 0532 72100, in Verbindung setzen.

Meppen - Einbruch in Container

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Samstag, 16 Uhr, und Donnerstag, 6 Uhr, einen Container an der Fullener Straße aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter Restmüll ohne Wert. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Meppen, Tel. 05931/9490, in Verbindung zu setzen.

Haselünne - Skoda Kodiaq beschädigt

Am Donnerstag ist es zwischen 8 bis 13.30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Hasemed-Zentrums an der Hammer Straße gekommen. Der unbekannte Verursacher schlug offenbar eine Autotür gegen einen dort abgestellten schwarzen Skoda Kodiaq und beschädigte diesen. Anschließend entfernte er sich unerlaubt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 in Verbindung zu setzen.

Lingen - Seat Leon in Parkhaus beschädigt

Ein grauer Seat Leon wurde am Donnerstag zwischen 8 bis 12.30 Uhr im Parkhaus am Alten Pferdemarkt beschädigt. Der PKW stand dabei in der unteren Parkebene und wurde an der Fahrertür beschädigt. Anschließend entfernte sich der unbekannte Verursacher. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Papenburg - Radfahrerin angefahren

Heute gegen 08:00 Uhr kam es in Papenburg zu einem Verkehrsunfall mit einer 15-jährigen Jugendlichen. Demnach befuhr die 15-jährige Papenburgerin den Fahrradweg entlang der Friederikenstraße aus Richtung Aschendorf kommend in Richtung Papenburg. An der Einmündung Rheiderlandstraße/ Friederikenstraße wurde sie beim Überqueren der Einmündung von einem Pkw erfasst, welcher von der Rheiderlandstraße kam und ohne zu Bremsen nach rechts auf die Friederikenstraße in Richtung Aschendorf abbog. Die 15-jährige Radfahrerin stürzte zu Boden und zog sich Verletzungen zu. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die verletzte Jugendliche zu kümmern. Bei dem verursachenden Pkw soll es sich evtl. um einen dunkelgrünen Mercedes gehandelt haben. Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall bzw. zu dem Verursacher machen können, werden dringend gebeten sich mit der Polizei Papenburg 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Lingen - Zwei Pkw angefahren

Am Montag, zwischen 7.45 und 13 Uhr, beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen blauen Opel Zafira sowie einen schwarzen BMW, die auf dem Parkplatz eines Sanitätshaus an der Meppener Straße in Lingen, geparkt waren. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lingen, Tel.-Nr.: 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Lingen - Pkw angefahren

Am Mittwoch, zwischen 9.30 und 10.50 Uhr, beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen schwarzen Daimler A-Klasse, der auf einem Parkplatz an der Straße Am Waal-Süd in Lingen geparkt war. Abschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lingen, Tel.-Nr.: 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Lingen - Fahrradfahrer stößt mit Pkw zusammen

Am Donnerstag vergangener Woche gegen 10.54 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in Lingen. Ein Fahrradfahrer beabsichtigte, aus Richtung Wilhelmstraße kommend, den Fußgängerweg am dortigen Kreisverkehr zu überqueren. Dabei stößt er gegen den verkehrsbedingt haltenden schwarzen Pkw VW Golf. Abschließend entfernte sich der Radfahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Radfahrer soll es sich um eine 18- bis 23-jährige männliche Person handeln. Dieser soll hellere Haare gehabt und eine Kapuze aufgesetzt haben. Des Weiteren soll er eine schwarze Jacke sowie einen blauen Rucksack auf dem Rücken getragen haben. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein dunkles Herrenrad handeln. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lingen, Tel.-Nr.: 0591 870, in Verbindung zu setzen.

Hilkenbrook - Anwohner bedroht

In der Nacht zu Donnerstag ist es in einem Wohnhaus Am Dorfplatz in Hilkenbrook zu einer Auseinandersetzung gekommen. Zwei Anwohner wurden von einer ebenfalls im Haus lebenden Person bedroht. Der 59-jährige Täter schlug die Scheibe der Wohnungstür der 51 und 21- jährigen Opfer ein und bedrohte die Bewohner verbal. Ein Bewohner brachte sich durch ein Fenster in Sicherheit und verständigte die Polizei. Der Täter wurde anschließend festgenommen und auf die Dienststelle gebracht. Er stand unter Alkoholeinfluss. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Papenburg - Unfallflucht

Heute kam es gegen kurz vor elf an der Straße Hauptkanal links in Papenburg zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach Zeugenangaben wollte der Fahrer eines VW Kombi rückwärts aus einer Parklücke ausparken. Hierbei touchierte er mit seiner rechten Fahrzeugseite den daneben geparkten schwarzen VW Beetle an der linken Fahrzeugseite. Im Anschluss entfernte sich der Kombi-Fahrer vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei Papenburg bitte nun den Halter des VW Beetle sowie weitere Zeugen sich bei der Dienststelle unter Tel. 04961/9260, zu melden.