Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.12.2019, 11:16 Uhr / Lesedauer: ca. 6min

Alle Polizeimeldungen vom 13. Dezember im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter brachen am Mittwoch zwischen 18 und 20 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Paul-Klee-Straße in Bad Bentheim ein. Es wurde ein Zimmer durchsuch und Schmuck gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Bentheim, Tel. 05922 9800, zu melden.

Bad Bentheim - Schwerpunktkontrollen an Grenzübergang

Am Donnerstag haben Polizeibeamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) gemeinsam mit Diensthundeführern der Polizeidirektion Osnabrück Schwerpunktontrollen am Grenzübergang durchgeführt. Insgesamt überprüften die Beamten rund 20 Fahrzeuge und 40 Personen. In drei Fällen wurden geringe Mengen an Betäubungsmitteln sichergestellt. Drei Autofahrer standen unter Drogeneinfluss. Ihnen wurden Blutproben entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei leitete entsprechende Verfahren ein.

Länderübergreifende Großkontrolle beendet

Einsatzkräfte der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück beteiligten sich ab Donnerstagmittag (12. Dezember) bis in die Nacht hinein an einer internationalen Kontrollaktion an der A 30 und deren Nebenstrecken. An dieser Aktion war die Polizei der Länder Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Hessen, Thüringen, Bayern sowie Zoll- u. Bundespolizeidienststellen und die niederländische Polizei beteiligt. Insgesamt wurden bei den überregionalen Fahndungsmaßnahmen mehr als 700 Fahrzeuge und 1200 Personen kontrolliert.

Bei den Kontrollen standen sowohl die Eigentumskriminalität, Rauschgiftkriminalität als auch andere Kriminalitätsformen entlang der Grenze, wie Urkundenfälschung oder Verstöße gegen das Ausländer- bzw. Asylrecht, im Fokus.

Am Grenzübergang Bad Bentheim wurde durch die Bundespolizei ein 47jähriger italienischer Staatsbürger festgenommen der sein Fahrzeug führte, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und gegen den bereits ein Haftbefehl wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vorlag. Ihn erwartet nun ein weiteres Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Weiterhin wurde an Grenzübergang ein 29jähriger marokkanischer Staatsbürger festgenommen gegen den ein Haftbefehl wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz vorlag. Für beide Personen endete ihre Reise in der JVA Lingen.

Darüber hinaus wurden bei der Kontrollaktion insgesamt 12 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt, 6 Personen führten ihr Fahrzeug unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss. Mehr als 500 Anzeigen aufgrund unterschiedlicher Verkehrsordnungswidrigkeiten fertigten die Beamten. Auch zukünftig wird es gemeinsame grenzüberschreitende Fahndungs- und Kontrolltage geben, um die internationale Kriminalität zu bekämpfen.


+++ EMSLAND +++

Herzlake/Berge - Diebe von Bierfässern gefasst

Polizeibeamte aus Herzlake, Fürstenau und Diensthundeführer aus Osnabrück haben am Donnerstag bei einer Durchsuchung 21 Bierfässer in Berge sicherstellen können. Die Fässer stammen aus einem Einbruch in einen Herzlaker Getränkehandel in der Nacht zum 5. November. Unbekannte Täter drangen seinerzeit über einen Zaun auf das Firmengelände in der Straße Am Brink ein und stahlen insgesamt 40 Bierfässer. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte die Polizei nun einen 22-jährigen Mann und eine 20-jährige Frau ermitteln. Sie sollen für die Tat verantwortlich sein. Hinweise zu dem Verbleib der restlichen 19 Bierfässer nimmt die Polizei in Herzlake unter der Rufnummer 05962 743 entgegen.

Papenburg - Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am frühen Donnerstagabend ist es auf der Straße Alter Schulweg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine junge Frau wurde dabei leicht verletzt. Die Frau fuhr gegen 17:30 Uhr mit ihrem Fahrrad von einem Parkplatz kommend in Richtung Kreisverkehr. Als die die Straße Alter Schulweg überquerte, fuhr ein unbekannter Autofahrer gegen ihr Hinterrad. Sie kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Bei dem Fahrzeug soll es sich zu um einen schwarzen PKW mit einem Kennzeichen aus dem Emsland gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Papenburg - Zaun beschädigt

Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen ist es in der Straße Am Vosseberg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein unbekannter PKW-Fahrer stieß dabei rückwärts gegen einen Gartenzaun und beschädigte diesen. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Meppen - Gartenzaun bei Unfall beschädigt

Am Dienstagabend ist es zwischen 23 und 23.20 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Rhedenstraße gekommen. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer kam dabei von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Zaun. Anschließend verließ er den Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Haselünne - Einbruch in Pfarrhaus

Bislang unbekannte Täter sind am Donnerstag gegen 23 Uhr in das Pfarrhaus am Krummen Dreh in Haselünne eingebrochen. Sie entwendeten Sparschweine. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Haselünne, Telefon 05961 955820, zu melden.

Papenburg - Einbruch in Garage

Unbekannte Täter sind in der Zeit von Dienstag, 0 Uhr, bis Donnerstag, 11.30 Uhr, in eine Garage eines Wohnhauses an der Eichenstraße in Papenburg eingebrochen. Sie entwendeten ein Ladegerät sowie eine Bohrmaschine. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Papenburg, Telefon 04961 9260, zu melden.

Sögel - Transporter aufgebrochen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 19 und 6 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Am Forstgraben in Sögel abgestellten Transporter. Die Täter entwendeten diverse Werkzeuge. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Sögel, Telefon 05952 93450, zu melden.

Lingen - Mehrere Autos aufgebrochen

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwischen 20 und 7.30 Uhr einen PKW in der Suurhookstraße in Lingen aufgebrochen. Aus dem Pkw entwendete sie eine Geldbörse. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lingen, Telefon 0591 870, zu melden.

Lingen - Täter versuchen in Bulli einzubrechen

Am Mittwoch zwischen 17.20 und 20.15 Uhr haben unbekannte Täter versucht, einen in einem Parkhaus an der Lookenstraße in Lingen abgestellten Bulli aufzubrechen. Es blieb beim Versuch. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lingen, Telefon 0591 870, zu melden.

Lingen - Mehrere Autos aufgebrochen

Gleich in zwei Autos, die in der Straße An der Wilhelmshöhe in Lingen geparkt waren, wurden am Donnerstag in der Zeit zwischen ca. 18 und 22 Uhr eingebrochen. Unbekannte Täter entwendeten eine Geldbörse sowie eine Handtasche samt Inhalt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Lingen, Telefon 0591 870, zu melden.

Kluse - Werkzeug gestohlen

Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Montag 15.45 Uhr, und Dienstag, 7.15 Uhr in einem an der Bahnhofstraße geparkten Sprinter eingedrungen. Sie entwendeten diverses Werkzeug. Es enstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Dörpen, Telefon 04963 8911, zu melden.

Papenburg - Auto gestohlen

Unbekannte Täter haben am Donnerstag zwischen 13.25 bis 20.30 Uhr einen weißen Fiat Punto gestohlen. Der verschlossene PKW stand während der Tatzeit auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Winkelstraße. Der Wagen ist mit dem Kennzeichen EL-KA 330 versehen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Rhede - Versuchte Automatensprengung

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag versucht, einen Geldautomaten der Sparkasse in der Straße Am Markt zu sprengen. Aufgrund der getroffenen Sicherheitsvorkehrungen gelang es den Tätern nicht, den Automaten zu öffnen. Es entstanden ausschließlich Sachschäden am Automaten sowie an der zuvor gewaltsam geöffneten Eingangstür. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Haselünne - Fahrradbesitzer gesucht

Diese beiden Fahrräder wurden durch die Polizei Haselünne sichergestellt und stammen vermutlich aus Diebstählen. Wem gehören diese Fahrräder? Hinweise bitte an die Polizeistation Haselünne, Tel. 05961 955820.

Fahrrad 1

Fahrrad 1

Fahrrad 2

Fahrrad 2

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating