Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.08.2019, 10:12 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 13. August im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 13. August im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Am Dienstagvormittag ist es auf dem Stadtring zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Beteiligte wurden dabei schwer verletzt. Ein 72-jähriger Mann aus Hilden war gegen kurz nach 11 Uhr mit seinem Ford Fiesta in Richtung Frensdorfer Ring unterwegs. In Höhe des Stadtring-Gymnasiums verlor er aufgrund plötzlichen Unwohlseins die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Ampelmast. Der Fahrer und seine 68-jährige Beifahrerin mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Nordhorn - Unfall an Ampelkreuzung

Am Dienstagmorgen ist es auf der Neuenhauser Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Ein 78-jähriger Mann aus Coevorden (NL) war gegen 10.20 Uhr mit seinem Hyundai I10 auf dem Altendorfer Ring in Richtung Stadtring unterwegs. Auf der Ampelkreuzung zur Neuenhauser Straße kam es dann zum Zusammenstoß mit einem von der Neuenhauser Straße auf den Stadtring abbiegenden Auto eines 30-jährigen Nordhorners. Die Beteiligten machten gegenüber den Polizeibeamten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05921 3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden.

Nordhorn - Schwelbrand im Dachstuhl

Gestern Abend ist es vermutlich durch einen Blitzeinschlag zu einem Schwelbrand im Dachstuhl einer Doppelhaushälfte im Erbdrostenweg gekommen. Der Blitz dürfte dabei gegen 19:30 Uhr in den Dachgiebel des Hauses eingeschlagen sein und verursachte auf einer Fläche von ca. 3 qm einen Schwelbrand an den Dachbalken. Die Freiwillige Feuerwehr aus Nordhorn war mit drei Fahrzeugen und 20 Kräften im Einsatz. Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Laar - PKW-Anhänger gestohlen

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmittag wurde von einem Firmengelände an der Gewerbestraße ein PKW-Anhänger gestohlen. Der Anhänger des Herstellers Anssems war mit dem Kennzeichen NOH-HV 604 versehen. Ein weiterer Anhänger wurde im Laufe des vergangenen Wochenendes von einem Firmengelände an der Hauptstraße entwendet. Hierbei handelt es sich um einen gelb-silbernen Trailer des Herstellers Böckmann mit dem Kennzeichen NOH-AO 700. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 in Verbindung zu setzen.

Bad Bentheim - Anhänger von Tankstelle gestohlen

Zwischen dem 26. Juli und letzten Samstag haben bislang unbekannte Täter von einem Tankstellengelände an der Rheiner Straße einen blauen Kfz-Anhänger des Herstellers Procton gestohlen. Dieser war mit einem Deichselschloss gesichert und mit dem Kennzeichen NOH-XB 986 versehen. Der Schaden beläuft sich auf rund 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.

Laar - Kupferkabel gestohlen

Aus einem Rohbau in der Straße Brookdiek wurden im Laufe des vergangenen Wochenendes Kupferkabel gestohlen. Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 entgegen.

Bad Bentheim - Einbruch in Bistro

In der Nacht zu Montag sind bislang unbekannte Täter in ein Bistro an der Hengeloer Straße eingedrungen. Sie hebelten eine Tür auf, gelangten in die Räume und stahlen einen Tresor. Die Höhe des Gesamtschadens ist bislang nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 zu melden.

Mit Hasch und Koks in der Unterhose auf Reisen; Osnabrücker Zoll nimmt Drogenschmuggler fest

500 Gramm Haschisch und 50 Gramm Kokain im Wert von rund 8300 Euro fanden Osnabrücker Zöllner am Mittag des 12. August 2019 bei einer Fahrzeugkontrolle auf dem Rastplatz Waldseite Süd an der Autobahn A 30. Der Fahrer gab an, für sechs Tage in Amsterdam gewesen zu sein, um dort Haschisch zu konsumieren. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er. Aufgrund der Aussagen des Reisenden wurde er aufgefordert, zunächst seine Taschen der Kleidung zu leeren. Beim Abtasten des 35-Jährigen stellte ein Beamter einige körperfremde Gegenstände im Intimbereich fest. Hierbei handelte es sich um 500 Gramm Haschisch und 50 Gramm Kokain, die in mehreren Kunststofffolien eingewickelt waren. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Daraufhin wurde der Fahrer vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen - Dienstsitz Nordhorn - übernommen.

Alle Polizeimeldungen vom 13. August im Überblick

Beim Abtasten des 35-Jährigen stellte ein Beamter einige körperfremde Gegenstände im Intimbereich fest. Hierbei handelte es sich um 500 Gramm Haschisch und 50 Gramm Kokain, die in mehreren Kunststofffolien eingewickelt waren. Foto: Zoll

Polizei Bremen bittet um Unterstützung: 82-jähriger Mann aus Bremen vermisst

Seit Mittwoch, 7. August 2019, 20 Uhr, wird der 82-jährige Klaus Helmke aus Bremen vermisst. Der Mann war in einer Pflegeeinrichtung in der Bremer Neustadt untergebracht. Die Polizei in Bremen kann nicht ausschließen, dass sich der Vermisste in Niedersachsen aufhalten könnte. Herr Helmke ist dement und orientierungslos. Er ist seit Mittwochabend aus dem Pflegeheim in der Kornstraße (Bremen) abgängig. Er ist etwa 180 Zentimeter groß, hat eine Halbstirnglatze und graue zur Seite gekämmte Haare. Zuletzt bekleidet war er mit einer hellbeigen Jacke, einem Hemd mit roten Streifen und einer blauen Jeans. Die bisherigen Suchmaßnahmen verliefen erfolglos. Die Polizei fragt: Wer hat Klaus Helmke gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 3623888 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Alle Polizeimeldungen vom 13. August im Überblick

Wer hat Klaus Helmke gesehen? Foto: Polizei


+++ EMSLAND +++

Meppen - Ford Focus beschädigt

Zwischen Freitagabend und Montagmorgen ist es in der Windthorststraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. In Höhe Hausnummer 28 wurde dabei ein dort geparkter schwarzer Ford Focus angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt in Richtung Görrestraße. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Meppen - Fahrer eines grauen Opel Meriva gesucht

Am Montagnachmittag ist es auf dem Edeka-Parkplatz an der Esterfelder Stiege zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 15.30 Uhr wurde dabei ein schwarzer VW Touran angefahren und beschädigt. Der Verursacher flüchtete mit einem grauen Opel Meriva. Der Vorfall wurde von zwei bislang unbekannten Zeugen beobachtet. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05931 9490 bei der Polizei Meppen zu melden.

Meppen - Zwei Verletzte nach Unfall auf B70

Am Montagnachmittag ist es auf der B70 in Höhe Meppen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Beteiligte wurden dabei verletzt, einer davon schwer. Ein 39-jähriger Mann aus Lathen war gegen 15.50 Uhr mit seinem VW Transporter von Lingen in Richtung Meppen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Ford Galaxy eines 19-jährigen Lingeners zusammen. Während der 63-jährige Beifahrer des Unfallverursachers leicht verletzt wurde, musste der 19-jährige Fahrer des Ford ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Sachschadenshöhe wird auf etwa 14.000 Euro geschätzt.

Twist - Absperrschranken von Baustellen gestohlen

Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter von einer Baustelle am Rühlermoor rund 20 Absperrschranken aus einem Ständerwerk gestohlen. Zu einer vergleichbaren Tat ist es bereits zwischen dem 26. bis 28.Juli gekommen. In der Straße Rühlerfeld wurde ebenfalls zahlreiches Absperrmaterial von einer Baustelle entwendet. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Twist unter der Rufnummer 05936 2326 zu melden.

Lingen - Radfahrer verletzt, Zeuginnen gesucht

Am Dienstagmorgen ist es am Altenlingener Weg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Gegen 6.30 Uhr bog der Fahrer eines schwarzen VW Passat aus dem Akazienweg nach links in den Altenlingener Weg ein. Dabei übersah er offenbar den von rechts kommenden 70-jährigen Mann auf seinem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß. Der ältere Herr stürzte und verletzte sich leicht. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Der Verkehrsunfall dürfte von zwei Frau beobachtet worden sein, die mit einem VW Tiguan auf die Unfallstelle zukamen. Sie kümmerten sich um den Verletzten, hinterließen später aber keine Personalien. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591 870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Lathen - Unfallverursacher gesucht

In der Nacht zu Sonntag ist es an der Straße Auf dem Sande zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein bislang unbekannter Verursacher hatte dort Holzbauteile einer Grundstückeinfriedung beschädigt. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Lathen unter der Rufnummer 05933 8847 entgegen.

Spelle - Achtjährige von Unbekanntem bedroht

Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es am vergangenen Dienstag, 6. August, an der Hauptstraße in Spelle zur Bedrohung eines achtjährigen Mädchens. Zwischen 13 und 16 Uhr hielt ein bislang unbekannter Mann das Kind im Bereich der grünen Sitzbank zwischen dem Rathaus und der Bäckerei am Arm fest und bedrohte es. Als das Mädchen sich lautstark wehrte, ließ der Täter von ihr ab und entfernte sich zu Fuß. Er wird als mittelgroß und 16 bis 26 Jahre alt beschrieben. Er hatte braunes Haar und trug einen hellgrauen Kapuzenpollover, wobei sich die Kapuze auf dem Kopf befand. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Spelle unter 05977 929210 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.