12.05.2020, 11:13 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Alle Polizeimeldungen vom 12. Mai im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Absperrpfosten beschädigt

Im Zeitraum von Montag, 21:30 Uhr, bis Dienstag, 09:15 Uhr, kam es in Nordhorn im Pirolweg zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Pkw mit vermutlich schwarzer Lackierung beschädigte einen Absperrpfosten, welcher auf einem Grundstück im Pirolweg stand. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise zum Verkehrsunfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich der bei der Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921/3090 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Haren - Fünf Personen bei Unfall verletzt

Am Montagabend, gegen 20.50 Uhr, kam es auf der BAB 31 in Höhe der Abfahrt Wesuwe zu einem Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen verletzt wurden. Ein 35-jähriger Mann war mit seiner Ehefrau und den drei Kindern auf der A 31 in Richtung Norden unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen VW Golf verlor. Das Auto prallte gegen die Mittelschutzplanke, von dort in die Außenleitplanke und wieder zurück gegen die Mittelschutzplanke. Alle Insassen wurden verletzt und vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die 13, 11 und 3 Jahre alten Kinder wurden mit schweren Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Eltern wurden leicht verletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden. Die Autobahnmeisterei richtete für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten eine kurzfristige Vollsperrung der Autobahn ein. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0591/87715 bei der Autobahnpolizei Lingen zu melden.

Heede - Einbruch in leerstehendes Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter sind zwischen dem 26. April und dem 11. Mai in ein derzeit nicht bewohntes Haus an der Marschstraße in Heede eingebrochen. Sie entwendeten unter anderem einen Fernseher sowie einen Verstärker. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Papenburg, Tel. 04961/9260, zu melden.

Papenburg - Lebensmittel und Schuhe geklaut

Zwischen Samstag, 17:00 Uhr, und Montag, 19:00 Uhr, sind bislang unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Feilings-Goarden in Papenburg eingebrochen. Sie entwendeten diverse Paare Schuhe, mehrere Marmeladengläser, Tiefkühl-Lebensmittel sowie ein Trolley. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Papenburg, Tel. 04961/9260, zu melden.

Fresenburg - Einbruch in Vereinsheim

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Freitag, 13:30 Uhr, und Montag, 14:00, in ein Vereinsheim am Schützenweg in Fresenburg eingebrochen. Sie entwendeten einen Computer samt Zubehör sowie eine Musikanlage. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Haren, Tel. 05932/72100, zu melden.

Haselünne - Versuchter Einbruch

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zwischen Freitag und Samstag versucht, einen Baucontainer aufzubrechen. Der Baucontainer stand in der Franziskusstraße in Haselünne OT Flechum. Der Einbruch schlug fehl, es wurde nichts entwendet. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Haselünne, Tel. 05961/955820, zu melden.

Papenburg - Einbruch in Geräteraum

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Dienstag, 5. Mai, und Montag, 11. Mai, in einen Geräterraum eines Schießvereins am Kapellenweg in Papenburg eingebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Papenburg, Tel. 04961/9260, zu melden.

Esterwegen -Verkehrsunfallflucht

Am vergangenen Sonntag gegen 16:15 Uhr kam es auf der B 401 in Esterwegen kurz vor der Abfahrt nach Hilkenbrook, zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht. Dabei befuhr ein dunkler Kombi die Gegenfahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, sei der entgegenkommende Fahrer mit seinem PKW nach rechts ausgewichen. Bei dem Ausweichmanöver wurde ein Leitpfosten, sowie die Schutzplanke beschädigt. Der Fahrzeugführer des dunklem PKW entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Papenburg, Tel. 04961/9260, in Verbindung zu setzen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus