Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.12.2019, 11:09 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle Polizeimeldungen vom 12. Dezember im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Zwei Einbrüche in Wohnhäuser

Bislang unbekannte Täter sind am Mittwoch zwischen 14.40 und 20.10 Uhr in ein Wohnhaus an der August-Macke-Straße eingedrungen. Sie brachen eine Terrassentür auf und durchsuchten das Gebäude nach Wertsachen. Vermutlich wurden sie bei der Tat gestört, sodass sie ohne Beute flüchten mussten. Gegen 16.10 Uhr kam es an der Löwenstraße zu einer vergleichbaren Tat. Ein unbekannter Mann war gegen 16.10 Uhr gerade damit beschäftigt ein Fenster aufzubrechen, als er von Zeugen dabei beobachtet wurde. Der Mann ließ von seinem Vorhaben ab und flüchtete. Hinweise zu beiden Taten nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800.

Itterbeck - Zwei Personen bei Brand leicht verletzt

Gestern wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Wohnhaus in die Straße Am Wasserwerk alarmiert. In einem Zimmer im Dachstuhl des Einfamilienhauses war es zu einem Feuer gekommen. Zwei Personen zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Nach derzeitigen Erkenntnissen entstand bei der Nutzung eines Gasheizstrahlers eine Stichflamme. Das Feuer breitete sich auf den Raum aus. Erste Löschversuche eines Bewohners misslangen. Die alarmierten Feuerwehren aus Uelsen und Itterbeck konnten den Brand eindämmen. Die beiden Bewohner des Hauses zogen sich leichte Rauchgasintoxikationen zu und wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Emlichheim - Verkehrszeichen beschädigt

In der vergangenen Woche hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ein Verkehrszeichen samt Pfosten im Kreuzungsbereich der Birger-Forell-Straße und der Emslandstraße beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Möglicherweise dürfte der Schaden durch einen LKW verursacht worden sein. Hinweise nimmt die Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer 05943 92000 in Verbindung zu setzen.

Neuenhaus - Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Am Mittwoch vergangener Woche ist es auf der B403 im Kreuzungsbereich der Lager Straße und der Straße Südring gegen 17.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Fahrzeuge stießen dabei zusammen. Die Polizei Emlichheim sucht nun nach Zeugen, die zum Unfallzeitpunkt die Lager Straße aus Richtung Neuenhaus oder aus Richtung Lage befahren haben. Es wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05943 92000 zu melden.

Bad Bentheim - Opel beschädigt

Am Donnerstagmittag ist es zwischen 11.30 und 12 Uhr auf dem Parkplatz des Schloßpark Centers zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein vor dem Lidl abgestellter silberner Opel wurde dabei angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich danach unerlaubt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Bentheim unter 05922 9800 in Verbindung zu setzen.


+++ EMSLAND +++

Lingen - Automatensprengung schlägt fehl

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag versucht, den Geldautomaten der Volksbank im Ortsteil Holthausen zu sprengen. Sie drangen zunächst in den Vorraum des Geldinstitutes ein und bereiteten die Sprengung des Ausgabeautomaten vor. Nachdem diese aufgrund eines installierten Sicherheitssystems scheiterte, wollten sie in rückwärtige Gebäudeteile eindringen. Unter anderem unternahmen sie dabei den Versuch, ein vergittertes Fenster mit einem in den Niederlanden gestohlenen Mercedes Vito herauszureißen.

Damit hatten sie genauso wenig Erfolg, wie mit den darauffolgenden Bemühungen, den Mercedes in Brand zu setzen. Ohne Beute gemacht zu haben entfernten sich die Männer anschließend mit einem bislang unbekannten Fluchtfahrzeug vom Tatort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Werlte - Einbruch in Werkshalle

Bislang unbekannte Täter sind am Mittwoch zwischen 1.45 und 11 Uhr in eine Werkshalle an der Wiester Straße eingedrungen. Sie brachen das Tor des landwirtschaftlichen Gebäudes auf und entwendeten daraus unterschiedliche Werkzeuge im Wert von etwa 700 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer 05952 93450 entgegen.

Lingen - Einbruch in Pfarrbüro

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in das Pfarrbüro an der Straße In den Sandbergen eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und durchwühlten im Anschluss sämtliche Büroräume. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten sie Bargeld in unbekannter Höhe. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Haselünne - Unfall mit sechs Fahrzeugen

Am Mittwochmorgen ist es gegen 08:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Glupenstraße gekommen. Sechs Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Mehrere Personen zogen sich leichte Verletzungen zu. Der 21-jährige Fahrer eines Mercedes war in Richtung Hamm unterwegs, als er kurz vor der Einmündung in Richtung Huden einen Konvoi von fünf Fahrzeugen überholte. Dabei schätzte er die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden PKW falsch ein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, scherte er vor der Kolonne ein und bremste scharf ab. Auch eine unmittelbar nachfolgende PKW-Fahrerin musste daraufhin abrupt abbremsen. In der Folge fuhren vier weitere Fahrzeuge auf den jeweils Vorausfahrenden auf. Der PKW des 21-Jährigen blieb unbeschädigt.

Insgesamt wurden acht Fahrzeuginsassen bei den Zusammenstößen verletzt. Eine stationäre Behandlung war bei allen Beteiligten nicht erforderlich. An den fünf beschädigten PKW entstand ein geschätzter Gesamtschaden von rund 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls. Insbesondere der dem Mercedes während des Überholvorganges unmittelbar entgegenkommende PKW-Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 zu melden.

Lingen - VW Polo beschädigt

Am Montag ist es auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Haselünner Straße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein dort zwischen 9.20 bis 10.20 Uhr abgestellter VW Polo wurde dabei erheblich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden wird auf rund 3000 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

Haren - VW Passat beschädigt

In der Nacht zu Donnerstag ist es am Tinner Weg im Ortsteil Emmeln zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Dabei wurde ein in Höhe des Friedhofes zwischen 23.20 bis 8.30 Uhr abgestellter silberner VW Passat erheblich beschädigt. Der PKW stand während des Unfallzeitpunktes am rechten Fahrbahnrand. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating