Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.08.2018, 10:44 Uhr

Alle Polizeimeldungen vom 11. August im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle Polizeimeldungen vom 11. August im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn – Radmuttern gelöst

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Montagmorgen und Mittwochabend alle Radmuttern an den Reifen eines Volvo an der Neuenhauser Straße in Nordhorn. Die Fahrerin bemerkte merkwürdige Geräusche während der Fahrt. Bei einer Kontrolle stellte sie den Schaden fest. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer 05921 3090 zu melden.

___

+++ EMSLAND +++

Haselünne – Trinkgeldkasse gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Freitag in ein Gebäude auf dem Gelände der Deponie Flechum an der Löninger Straße in Haselünne eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster auf und stahlen unter anderem die Trinkgeldkasse mit einem geringen Bargeldbetrag. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Papenburg – Elektrogeräte aus Motorboot gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben zwischen dem 1. und 5. August mehrere Elektrogeräte von einem Boot am Ölmühlenweg in Papenburg gestohlen. Sie entwendeten unter anderem ein Funkgerät und einen Außenborder. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961 9260 zu melden.

Heede - Zwei Leichtverletzte bei Wohnungsbrand

Bei einem Feuer in einer Anliegerwohnung an der Straße „Am Kindergarten“ in Heede wurden am Freitagmorgen zwei Männer leicht verletzt. Gegen 6.30 Uhr brach im Wohnzimmer ein Brand aus. Als die beiden Bewohner das Feuer löschen wollten, zogen sie sich leichte Verletzungen zu. Die Freiwillige Feuerwehr Heede war mit drei Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Wohnung ist durch die Schäden unbewohnbar. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dörpen – Radmuttern gelöst

Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstagabend an der Dörpener Nordlandallee die Radmuttern am Reifen eines Fiat gelöst. Der Autobesitzer bemerkte während der Fahrt ein merkwürdiges Geräusch und fuhr in eine Werkstatt. Dort wurde der Schaden festgestellt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961 9260 zu melden.

Aschendorf – Radmuttern gelöst

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Donnerstagmittag und Freitagvormittag mehrere Radmuttern am Vorderreifen eines Skoda an der Helmingstraße in Aschendorf gelöst. Die Fahrerin des Autos bemerkte den Schaden, als sie vom Hof fahren wollte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961 9260 zu melden.

Lingen – Erneut Radmuttern gelöst

Ein bislang unbekannter Täter hat zwischen dem 1. und 8. August die Radmuttern am Reifen eines VW Touran in der Lingener Straße „Am Mühlenbach“ gelöst. Der Fahrer bemerkte den Schaden rechtzeitig. In den vergangenen Wochen gab es in Lingen mehrere ähnliche Fälle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Lingen – Radfahrerin bei Unfall mit Hund schwer verletzt

Eine 59-jährige Radfahrerin wurde am Dienstagmorgen bei einem Unfall an der Schützenstraße in Lingen schwer verletzt. Sie war mit ihrem Rad auf dem Verbindungsweg von der Straße „Neuer Wall“ zur Schützenstraße unterwegs, als ihr ein nicht angeleinter Hund vors Fahrrad lief. Die Radfahrerin stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

Stavern – Rollerfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Schlagbrückener Straße in Stavern wurde am Freitagabend ein 77-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt. Der Mann fuhr unvermittelt auf die Fahrbahn und übersah dabei ein Auto. Die 37-jährige Autofahrerin versuchte noch eine Kollision zu vermeiden, stieß aber mit dem Roller zusammen. Der Rollerfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Meppen – Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Ein 54-jähriger Radfahrer ist in der Nacht zu Samstag bei einem Unfall auf der Hasebrinkstraße schwer verletzt worden. Der stark betrunkene Mann stürzte kurz hinter einem Kreisverkehr und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Ein Rettungswagen brachte den 54-Jährigen ins Krankenhaus. Die Unfallursache ist noch unklar. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 9490 zu melden.

Werlte – Zwei Unfälle innerhalb weniger Minuten

Freitagmittag gegen 12.30 Uhr ereigneten sich gleich zwei Unfälle auf der Sögeler Straße innerhalb weniger Minuten. Zunächst fuhr ein jugendlicher Rollerfahrer auf ein vor einer Ampel fahrendes Auto auf. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Jugendliche besaß keinen Führerschein. Wenig später gab es einen weiteren Unfall auf der Sögeler Straße. Ein 23-jähriger Rollerfahrer fuhr dort ebenfalls auf ein wartendes Auto auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher stand offenbar unter Drogeneinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.