13.06.2020, 13:07 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Alle Polizeimeldungen vom 13. Juni im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Motor eines E-Bike gestohlen

Am Mittwoch haben bislang unbekannte Täter in der Zeit von 6 bis 16.45 Uhr den Motor eines hochwertigen E-Bike ausgebaut und gestohlen.Das Fahrrad stand in dem Zeitraum in dem überdachten, zweistöckigen Fahrradständer am Bahnhof. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer (05922) 9800 in Verbindung zu setzen.

Ringe - Reifen zerstochen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag auf dem Parkplatz eines kunststoffverarbeitenden Betriebes an der Industriestraße einen weißen Audi beschädigt, indem sie drei Reifen mit einem unbekannten Gegenstand zerstachen.

Uelsen - 56-jähriger Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Am Donnerstagabend wurde ein 56-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Mann war auf dem Radweg der Itterbecker Straße unterwegs, als er zwei Kinder auf ihren Fahrrädern überholen wollte. Als eines der Kinder auswich, kollidierte es mit dem überholenden Radfahrer. Der Mann stürzte zu Boden und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nordhorn - Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Donnerstag-und Freitagabend sind bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Straße Im Wiesengrund eingedrungen. Die Täter brachen eine Tür auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume nach Diebesgut. Sie erlangen neben Schmuck und Uhren ein Luftgewehr. Die Höhe des Schadens wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Nordhorn - Einbruch auf Gelände eines Sonderpostens

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Mittwoch und Freitag auf das Gelände eines Sonderpostens an der Fennastraße eingedrungen. Dabei trennten sie einen Bauzaun auf. Ob die Täter Diebesgut erlangten, ist bislang nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 in Verbindung zu setzen.


+++ EMSLAND +++

Vrees - Sachbeschädigung durch Graffiti

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist es im Laufe des vergangenen Wochenendes auf dem Gelände des Sportplatzes an der Herzog-Arenberg-Straße zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti gekommen. Unbekannte Täter sprühten Schriftzeichen an die Tribüne sowie an den Pfosten einer Überdachung. Die Höhe des Schadens wird auf rund 200 Euro beziffert. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zu den Taten in der Vreeser Dose aus

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Werlte unter der Rufnummer (05951) 993920 in Verbindung zu setzen.

Sögel - Acht Personen bei Unfall verletzt

In der Nacht zu Samstag ist es gegen 0.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Mühlenstraße gekommen. Acht Personen wurden dabei verletzt. Ein 19-jähriger Autofahrer befuhr mit einem Audi die Albert-Trautmann-Straße und wollte nach links in die Mühlenstraße abbiegen. Dabei übersah er einen aus Werpeloh kommenden in Richtung Ortsmitte fahrenden, mit fünf Personen besetzten VW. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW in eine Gartenhecke geschoben. Vier der Insassen des VW, der 19-jährige Fahrer des Audi sowie seine drei Mitfahrer wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Lingen - Unfall mit zwei Schwerverletzten

Am Freitagmittag ist es auf der Frerener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Personen zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Ein 49-jähriger Mann war mit seinem PKW auf der Umgehungsstraße unterwegs, als er in Höhe der Abfahrt Laxten nach links in Richtung Thuine fahren wollte. Dabei übersah einen von links in Richtung Stadtmitte fahrenden Mercedes. Bei dem Zusammenstoß zogen sich der 49-jährige Mann, wie auch der 72-jährige Fahrer des Mercedes schwere Verletzungen zu. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden.

Lingen - Pfandflaschen gestohlen

Zwischen Donnerstag-und Freitagabend haben sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Kellerraum einer Eisdiele in der Marienstraße verschafft und dort gelagerte Pfandflaschen gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591) 870 entgegen.

Meppen - Einbruch in Imbiss

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Freitag in einen Imbiss auf dem Parkplatz eines Baumarktes an der Fürstenbergstraße eingedrungen. Sie schlugen eine Scheibe ein und konsumierten Alkohol in dem Imbisswagen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Langen - Brand in Stallung

Feuerwehr und Polizei sind am Freitagnachmittag zu einem Brand im Langener Ortsteil Espel alarmiert worden. Hier war es aus noch ungeklärter Ursache in einer Rinderstallung zu einem Brand gekommen.

Die in dem rund 25 mal 50 Meter großen Gebäude gehaltenen Rinder konnten rechtzeitig herausgetrieben werden. Ein Teil der Tiere rannte zunächst unkontrolliert auf dem umzäunten Gelände sowie in der näheren Umgebung umher. Die Straßenmeisterei sperrte die Straße ab. Die knapp 120 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Langen, Lengerich, Gersten, Bawinkel, Spelle, Lingen und Thuine löschten das Feuer und unterstützten die Landwirte, die noch freilaufenden Tiere einzufangen.

Hierbei zogen sich zwei Feuerwehrmänner leichte Verletzungen zu. Bis auf einige wenige Tiere konnten die Bullen durch zahlreiche Helfer eingefangen werden. Das Gebäude wurde mitsamt den dort gelagerten Arbeitsmaschinen sowie der auf dem Dach befindlichen Photovoltaik-Anlage erheblich beschädigt. Ein Übergreifen auf weitere Gebäude konnten die Feuerwehrkräfte erfolgreich verhindern .Die Höhe des durch das Feuer entstandenen Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Noch immer konnten nicht alle Tiere eingefangen werden. Die Polizei rät dringend davon ab, an die aggressiven Tiere heranzutreten. Bei Sichtung der Bullen sollte umgehend die Polizei verständigt werden.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus
Themenseite