Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.04.2019, 10:02 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 9. April im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 9. April im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Unbekannte brechen in Wohnwagen ein

Zwischen dem 22.März und Montagmorgen drangen bislang unbekannte Täter in zwei Wohnwagen ein. Die beiden Anhänger standen auf einer Baustelle am Bahnweg. Die Täter stahlen unter anderem zwei Fernseher und die entsprechenden Receiver. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 in Verbindung zu setzen.

Ohne - Motorradfahrerin leicht verletzt

Am Montagnachmittag ist es an der Wettringer Straße zu einem Motorradunfall gekommen. Eine 17-jährige Frau aus Ochtrup wurde dabei leicht verletzt. Sie war gegen 16.40 Uhr in Richtung Ohne unterwegs, als sie in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Kraftrad verlor. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert.

Nordhorn - Goldener VW Eos beschädigt

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen wurde auf dem Neumarkt ein goldener VW Eos an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Schüttorf - Lkw-Fahrer übersieht Absicherungsfahrzeug

Am Dienstagmorgen ist es auf der A30 in Richtung Niederlande zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 10.15 Uhr wurde dabei ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Schüttorf leicht verletzt. Etwa zwei Kilometer vor der Abfahrt Bad Bentheim übersah ein 35-jähriger niederländischer Fahrer eines Sattelschleppers ein Absicherungsfahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen. Der Lkw fuhr auf das Gespann auf und schob den Sicherungsanhänger unter das Einsatzfahrzeug der Autobahnmeisterei. Der 30-jährige Fahrer der Autobahnmeisterei saß in seinem Fahrzeug und wurde durch den Aufprall vermutlich leicht verletzt. Der Unfallverursacher kam mit dem Schrecken davon. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf insgesamt etwa 125.000 Euro geschätzt. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten dauerten bis in den Nachmittag.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 9. April im Überblick

Der Lkw fuhr auf das Gespann auf und schob den Sicherungsanhänger unter das Einsatzfahrzeug der Autobahnmeisterei. Foto: Polizei

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 9. April im Überblick

Der Lkw fuhr auf das Gespann auf und schob den Sicherungsanhänger unter das Einsatzfahrzeug der Autobahnmeisterei. Foto: Polizei

Nordhorn - Grauer Suzuki beschädigt

Zwischen dem 4. und dem 9. April ist es an der Frankfurter Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein vor der Hausnummer 10 geparkter grauer Suzuki Kizashi angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Papenburg - Exhibitionist belästigt junge Frau

Ein Exhibitionist zeigte sich am Montagnachmittag gegen 14 Uhr einer 26-jährigen Frau. Die Frau ging mit ihrem Hund an der Straße Bülte, nahe des dortigen Hundevereins, spazieren, als sich ihr ein nackter Mann zeigte. Der etwa 35 Jahre alte Unbekannte manipulierte dabei an seinem Geschlechtsteil. Als die junge Frau ihr Handy zur Hand nahm, um die Polizei zu verständigen, flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung Bahnschienen. Seine zuvor im Wald abgelegte dunkle Kleidung zog er vorher an. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Twist - Wohnwagen von Firmengelände gestohlen

In der Nacht zu vergangenen Donnerstag begaben sich bislang unbekannte Täter auf ein Firmengelände an der Max-Planck-Straße. Die Täter stahlen einen Wohnwagen des Herstellers Knaus Tabbert. Der zugelassene Wohnanhänger war mit dem Kennzeichen EL-GP 999 versehen. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 05931 9490 entgegen.

Haren - Einbruch in Firma

Im Laufe des vergangenen Wochenendes drangen bislang unbekannte Täter in eine Werkshalle am Wacholderweg ein. Die Täter stahlen Messingrohre. Der Schaden beläuft sich auf einen vierstelligen Betrag. Wie das Diebesgut abtransportiert wurde, ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 zu melden.

Stavern - Zwei Verletzte bei Unfall

Am Montagvormittag ist es an der Sögeler Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Beteiligte wurden dabei schwer verletzt. Ein 24-jähriger Mann aus Groß Berßen bog gegen kurz nach 11 Uhr mit seinem Traktor samt Anhänger von der Sögeler Straße nach links auf einen Feldweg ab. Zeitgleich setzte der 77-jährige Fahrer eines Daimler GLK zum Überholen des Gespannes an. Es kam zum Zusammenstoß. Der Fahrer des Mercedes und seine 86-jährige Beifahrerin mussten schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Traktorfahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Lingen - Fahrrad sichergestellt

Die Polizei Lingen hat am Sonntagabend ein silbernes Herrenrad des Herstellers KTM (Typ Teramo Exclusive) sicherstellen können. Ein Mann führte das Rad an der Georgstraße mit sich und konnte keine plausiblen Angaben zur Herkunft des Rades machen. Möglicherweise dürfte das Rad aus einem Diebstahl stammen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 9. April im Überblick

Die Polizei Lingen sucht nach dem Eigentümer dieses silbernen Herrenrads. Foto: Polizei

Lingen - Eigentümer von Diebesgut gesucht

Zwischen Mitte Februar und Mitte März ist es in den Lingener Ortsteilen Darme, Altenlingen, Holthausen/Biene und Schepsdorf sowie im Stadteil Reuschberge zu insgesamt etwa 50 miteinander zusammenhängenden Straftaten gekommen. Darunter sind vor allem Diebstähle aus Autos, Hausfriedensbrüche und Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien. Im Rahmen der Ermittlungen geriet schnell ein 20-jähriger Mann aus Lingen in den Fokus der Beamten. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden zahlreiche Beweismittel, darunter auch unterschiedliches Diebesgut, beschlagnahmt. Mehrere Gegenstände konnten bislang noch keinen Eigentümern zugeordnet werden. Der junge Mann wurde festgenommen und in die JVA eingeliefert. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 20-Jährige die Taten nicht allein begangen hat. In diesem Zusammenhang wird gegen einen 29-jährigen Mann, der ebenfalls aus Lingen kommt, ermittelt. Er kommt als Mittäter in Betracht. Bei Durchsuchung seiner Wohnung wurden Drogen, diverse Messer, eine Geldkassette und ein entwendetes Radio sichergestellt. Das Radio konnte den Eigentümern bereits wieder ausgehändigt werden. Das beigefügte Foto zeigt Teile des Diebesgutes, die noch keinen Straftaten zugeordnet werden konnten. Hinweise zu dem Diebesgut nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 9. April im Überblick

Das Foto zeigt Teile des Diebesgutes, die noch keinen Straftaten zugeordnet werden konnten. Hinweise zu dem Diebesgut nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen. Foto: Polizei

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!