Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.03.2019, 09:39 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 6. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim - Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Hengeloer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-jähriger Beteiligter wurde dabei schwer verletzt. Gegen 15.30 Uhr war ein 49-jähriger Mann mit seinem Citroen Jumper in Richtung Niederlande unterwegs. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah er den vor ihm wartenden, links abbiegenden VW des 18-jährigen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit einem in Richtung Bad Bentheim fahrenden VW Polo zusammen. Der Golffahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden anderen Beteiligten blieben unverletzt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

BPOL-BadBentheim: Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter bei der Einreise fest

Die Bundespolizei hat in der letzten Nacht einen 43-Jährigen festgenommen. Nach dem Mann wurde seit 2010 mit Haftbefehl gefahndet.

Er muss jetzt für rund fünf Monate in Haft. Der Mann war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Gegen vier Uhr war der Bus von den Bundespolizisten angehalten und im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung kontrolliert worden. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft in Berlin mit Haftbefehl gesucht wurde. Der 43-jährige Rumäne war im Juli 2009 wegen mehrfachen Diebstahls rechtskräftig zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch hatte er noch eine Restfreiheitsstrafe von 155 Tagen zu verbüßen. Offenbar hatte der Gesuchte sich in den letzten Jahren überwiegend im europäischen Ausland aufgehalten. Er wurde von den Bundespolizisten verhaftet und zur Verbüßung der offenen Restfreiheitsstrafe von rund fünf Monaten in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


+++ EMSLAND +++

Lingen - Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Dienstagabend ist es auf der B214 zwischen Baccum und Thuine zu einem Verkehrsunfall gekommen. Drei Insassen eines Kia Picanto wurden dabei verletzt, zwei von ihnen schwer. Der 20-jährige Fahrer war gegen 18.20 Uhr in Richtung Lingen unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf den rechten Grünstreifen geriet. Beim Versuch gegenzulenken, verlor er die Kontrolle über das Auto. Der Kia schleuderte nach links über die Fahrbahn, überschlug sich und kam abseits der Straße auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer und eine seiner beiden 20- und 24-jährigen Mitfahrerinnen mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die zweite junge Frau kam mit leichten Verletzungen davon. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Dörpen - Mofa-Roller abgebrannt

Am Dienstagabend ist es auf der Straße An der Düne aus bislang ungeklärter Ursache zum Brand eines Motorrollers gekommen. In dem Waldstück zwischen dem Schulgelände und dem Busbahnhof wurden zur Brandzeit keine Personen angetroffen, die für das Feuer verantwortlich sein könnten. Die Feuerwehr löschte die Flammen und transportierte den Roller ab. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Messingen - Geldkassette in Hofladen aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag die Kasse eines Verkaufsstandes für Hühnereier am Hachelbruchweg aufgebrochen. Beute machten sie keine. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer 05977 929210 entgegen.

Haren - Auto auf Mitfahrerparkplatz angefahren

Am vergangenen Donnerstag wurde auf dem Mitfahrerparkplatz der A31 an der Anschlussstelle Haren ein dort abgestellter grauer Opel Corsa angefahren. Möglicherweise dürfte der Opel von einem weißen Transporter oder einem größeren weißen PKW beschädigt worden sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 zu melden.

Lingen - Schwarzer VW Polo beschädigt

Am Montag wurde auf dem Parkplatz des Wirtschaftsbetriebes Reholand in der Straße Greiwehof ein schwarzer VW Polo an der Beifahrertür beschädigt. Der Wagen stand dort zwischen 7 bis 16.30 Uhr. Der unbekannte Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Lingen - Eigentümer mehrerer Kameras gesucht

Im Ortsteil Bramsche wurden bereits Ende Januar im Pfarrgarten der Kirchengemeinde St.Gertrudis in der Gravelstraße drei ältere Kameras samt zugehöriger Taschen gefunden. Es handelt sich hierbei um Kameras mit Filmrollen. Ob die Gegenstände aus einer Straftat stammen und wer Eigentümer dieser Kameras ist, ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

 Ob die Gegenstände aus einer Straftat stammen und wer Eigentümer dieser Kameras ist, ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen. Foto: Polizei

Ob die Gegenstände aus einer Straftat stammen und wer Eigentümer dieser Kameras ist, ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen. Foto: Polizei

 Ob die Gegenstände aus einer Straftat stammen und wer Eigentümer dieser Kameras ist, ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen. Foto: Polizei

Ob die Gegenstände aus einer Straftat stammen und wer Eigentümer dieser Kameras ist, ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen. Foto: Polizei

Sögel - Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss am Steuer

Heute Nacht wurde durch die Polizei Sögel in der Gartenstraße ein Auto kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der 37-jährige Fahrer keinen Führerschein besitzt und möglicherweise unter Drogeneinfluss mit seinem Auto unterwegs war. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Dem Mann wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Herzlake - LKW kommt auf Acker zum Stehen

Gestern Morgen kam es gegen 07:20 Uhr auf der Löninger Straße zu einem Verkehrsunfall. Verletzt wurde dabei niemand. Ein 18-jähriger fuhr mit seinem Gespann, LKW und Anhänger, die B213 aus Cloppenburg kommend in Richtung Haselünne. Aus noch ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und auf einem angrenzenden Acker zum Stehen. An Zugmaschine und Anhänger entstanden Sachschäden in unbekannter Höhe. Das Gespann wurde abgeschleppt.

Haren - Rohrbombe an Sandentnahmeplatz gefunden

Bereits am 23. Januar wurde am Rakener Schulweg, auf dem dortigen Sandentnahmeplatz beim Baggersee, eine mit nationalsozialistischen Symbolen versehene Rohrbombe gefunden. Der Sprengsatz war mit einem chemischen Gemisch befüllt, von dem eine akute Lebensgefahr ausging. Nach Experteneinschätzung wäre eine unbeabsichtigte Zündung durch Druck oder statische Aufladung jederzeit möglich gewesen. Schon der simple Umgang mit den hochentzündlichen Chemikalien oder auch deren Lagerung, sind lebensgefährlich. Die Entsorgung darf nur durch geschultes Personal erfolgen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang dringend um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hält sich regelmäßig im Bereich des Fundortes auf? Wurden in der näheren Vergangenheit Explosionsgeräusche rund um den Sandentnahmeplatz wahrgenommen? Wer kann Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen? Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen. (Ein Foto des Sprengsatzes wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht

veröffentlicht.)

Sögel - Zeugen nach Unfall gesucht

Am Dienstagnachmittag ist es im Kreisverkehr am Nordring zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Sattelzug gekommen. Die Beteiligten machten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Die Polizei sucht daher Zeugen, die zur Rekonstruktion des Zusammenstoßes beitragen können. Hinweise werden unter der Rufnummer (05952)93450 entgegengenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus