Grafschafter Nachrichten
04.08.2019

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 4. August im Überblick

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 4. August im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Momentan liegen keine Meldungen für die Grafschaft Bentheim vor.

Haren - Gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1.30 Uhr, erforderte das Verhalten von zwei türkischen Männern an der Wasserskianlage im Ferienpark Schloss Dankern ein energisches Einschreiten der Polizei. Nachdem zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Männer bei Vorbereitungen zum Drogenkonsum feststellten, schlugen die Täter unvermittelt mehrfach auf die Sicherheitskräfte ein und beleidigten sie dabei. Hierbei wurden beide leicht verletzt. Als die hinzugerufenen Einsatzstreifen der Polizei eintrafen attackierte einer der Täter (25) die eingesetzten Beamten direkt und schlug und trat nach ihnen. Darüber hinaus bespuckte er die Beamten, denen es im weiteren Verlauf gelang dem Täter Handfesseln anzulegen. Unter erheblichem Widerstand wurde der 25 jährige Mann in Gewahrsam genommen. Dabei mussten ihm auch Fußfesseln angelegt werden. Da er durchweg spuckte und sich extrem renitent verhielt, konnte keine Blutentnahme durchgeführt werden. Ein Transport zum Krankenhaus wäre mit erheblichen Gefahren für die eingesetzten Beamten und für den hochaggressiven Mann selbst verbunden gewesen. Er verblieb bis zum Sonntagmorgen in Gewahrsam. Bei den Tätern wurde während des Einsatzes eine geringe Menge Drogen aufgefunden. Sie müssen sich nun in mehreren Strafverfahren für ihr Verhalten verantworten. Insbesondere dem 25 jährigen Täter könnte eine empfindliche Strafe drohen.

Lathen - Reitunfall fordert mehrere Verletzte

Am Freitagnachmittag ereignete sich gegen 14.45 Uhr im Bereich der Straße Wekkuhlen am Silbersee ein Reitunfall, bei dem sechs Kinder und Jugendliche verletzt wurden. Die Gruppe war mit Aufsichtspersonen ausgeritten und befand sich am Ufer des Sees, als zwei freilaufende und offensichtlich herrenlose Hunde auf die Gruppe zu rannten. Einige Pferde scheuten deshalb auf und rannten durcheinander. Dabei wurden auch einige der Kinder und Jugendlichen von den Pferden abgeworfen und verletzt. Insgesamt musste sechs Kinder mit leichten Verletzungen im Meppener Krankenhaus behandelt werden. Bei den Hunden handelt es sich um zwei größere Hunde, die einem Schäferhund ähneln. Einer war weiß und einer braun. Dem bislang unbekannten Hundebesitzer wird eindringlich empfohlen sich unter der Telefonnummer 05932 72100 bei der Polizei Haren zu melden.

Freren - Flucht vor Polizeikontrolle endet mit Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Fahndung nach einem flüchtigen Täter sollte am Sonntagmorgen um 0.30 Uhr in Venslage ein Rollerfahrer kontrolliert werden. Anstatt dem Haltesignal Folge zu leisten, beschleunigte der 24-jährige Fahrer seine Geschwindigkeit und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhr er in eine Sackgasse, und wurde hierdurch zur Vollbremsung gezwungen. Der verfolgende Streifenwagen der Polizei konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Roller auf. Der Fahrer stürzte, blieb jedoch unverletzt. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den 24-jährigen Frerener wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.