Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.03.2019, 12:42 Uhr / Lesedauer: ca. 6min

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 3. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Uelsen - Mit mehr als drei Promille am Steuer

Beamte der Polizei Emlichheim haben am Samstagabend einen sturzbetrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 35-jährige Mann aus Litauen war Zeugen gegen 18 Uhr aufgefallen, als er mit seinem Transporter auf der Straße Konings Iland unterwegs war. Die hinzugerufenen Beamten stellten bei einem Atemalkoholtest einen Wert von 3,23 Promille fest. Einen Führerschein hatte der Mann nicht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und er wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Nordhorn - Bargeld bei Einbruch gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind am Samstag zwischen 17.45 und 22.30 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Weißdornstraße eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und durchsuchten das Gebäude nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten sie einen dreistelligen Bargeldbetrag. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 entgegen.

Bad Bentheim - Schmuck und Bargeld gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind zwischen dem 26. Februar und dem 2. März in ein Einfamilienhaus am Berliner Ring eingedrungen. Sie brachen ein bodentiefes Fenster auf und entwendeten Bargeld und Schmuck. Die Höhe des angerichteten Gesamtschadens wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer (05922)9800 entgegen.

Wilsum - Einbruch in früheres Ladenlokal

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag in eine frühere Gaststätte an der Dorfstraße eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und suchten im Gebäude nach Wertsachen. Sie erbeuteten einen leeren, offenstehenden Würfeltresor sowie zwei Makita-Werkzeugkoffer. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt.


+++ EMSLAND +++

Rhede - Schuppenbrand greift auf Garage und Haus über

Am Sonntagmorgen ist es an der Zelterstraße zum Brand eines Schuppens gekommen. Aus bislang unbekannter Ursache hatte der Holzschuppen gegen kurz nach 8.30 Uhr Feuer gefangen. Zwei Mieter des angrenzenden Wohnhauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen und verständigten die Rettungskräfte. Bei deren Eintreffen hatten die Flammen bereits eine Garage und das Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen. Ein weiteres Ausbreiten konnte dann aber verhindert werden. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehren aus Rhede und Dörpen war vor Ort im Einsatz.

Emsbüren - Unfall verursacht und zu Fuß geflüchtet

Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen ist es auf der Schüttorfer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Fiat Punto war aus Richtung Index kommend in Richtung Emsbüren unterwegs. Dort übersah er in Höhe der Merianstraße offensichtlich einen Kreisverkehr. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Schutzplanke sowie eine Straßenlaterne. Der Fahrer stieg aus, entfernte die Kennzeichen und flüchtete zu Fuß vom Unfallort. Das Auto ließ er zurück. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Unfallfahrer aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer (05977)929210 entgegen.

Sögel - Drei Verletzte bei Unfall

Am Samstagabend ist es auf der Berßener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Drei Beteiligte wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer. Gegen 19.15 Uhr war ein 23-jähriger Mann aus Bad Essen mit seinem Ford in Richtung Sögel unterwegs. Als er nach links Richtung Stavern abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Transporter. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Ford des Unfallverursachers noch gegen einen hinter ihm fahrenden VW Touran geschleudert. Der 23-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. Der Fahrer des mit drei Rumänen besetzten Transporters blieb unverletzt. Einer seiner Mitfahrer wurde schwer, ein weiterer leicht verletzt. Der Touranfahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden wird auf etwa 11500 Euro geschätzt.

Haselünne - Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen in ein Wohnhaus an der Von-Spies-Straße eingedrungen. Sie brachen eine Zugangstür auf, suchten nach Wertsachen, machten aber keine Beute. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Haselünne unter der Rufnummer (05961)955820 entgegen.

Thuine - Kasse in Hofladen aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag die Kasse eines Hofladens an der Kiefernstraße aufgebrochen. Wie viel Geld sie dabei erbeuten konnten ist unklar. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer (05977)929210 entgegen.

Lingen - Schließfächer im Linus aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter haben am Samstagabend im Saunabereich des Linusbades insgesamt drei Schließfächer aufgebrochen. Die Täter hatten es dabei offenbar ausschließlich auf Bargeld abgesehen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen.

Wilsum - Einbruch in früheres Ladenlokal

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag in eine frühere Gaststätte an der Dorfstraße eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und suchten im Gebäude nach Wertsachen. Sie erbeuteten einen leeren, offenstehenden Würfeltresor sowie zwei Makita-Werkzeugkoffer. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt.

Lingen - Werkzeuge aus Gartenschuppen gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag Werkzeuge aus einem Gartenhaus an der Rheiner Straße gestohlen. Sie verschafften sich Zugang über ein angrenzendes Kindergartengelände, drangen in den Schuppen ein und erbeuteten mehrere Motor- und Elektrowerkzeuge. Der Sachschaden wird auf etwa 415 Euro geschätzt. In derselben Nacht hatten sich ebenfalls unbekannte Täter Zugang zu zwei Privatgärten an der Odenwaldstraße und an der Harzstraße verschafft. Sie betraten dort ebenfalls zwei Gartenhäuser und durchsuchten ein unverschlossen vor dem Haus abgestelltes Auto. Beute machten sie vermutlich nicht. Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang zu den Taten an der Rheiner Straße aus.

Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen.

Freren - Keine Verletzten bei Brand eines Restaurants

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei mussten am Samstagmorgen zum Brand eines Speiselokals an der Lindenstraße ausrücken. Gegen etwa 9.15 Uhr hatten Bewohner des Obergeschosses den Brand bemerkt. Sie konnten sich alle selbstständig und unverletzt ins Freie retten. Bei Eintreffen der Feuerwehren aus Freren, Thuine, Andervenne, Messingen und Spelle, brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Den etwa 45 Einsatzkräften gelang es in der Folge die Flammen unter Kontrolle zu bringen und ein weiteres Ausbreiten zu verhindern. Die Brandursache ist aktuell noch unklar. Die Polizei hat das Gebäude beschlagnahmt und ihre Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 300.000 Euro geschätzt.

Bawinkel - Etwa 15.000 Menschen feiern Karneval in Bawinkel

Nach einer ersten Auswertung hat die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim beim Straßenkarneval in Bawinkel deutlich weniger Straftaten zu bearbeiten, als im Vorjahr. Das gemeinsam mit den Veranstaltern und den Genehmigungsbehörden überarbeitete Sicherheitskonzept hat sich nach Einschätzung des Einsatzleiters, Polizeihauptkommissar Christian Albert, absolut bewährt. „Unsere Kolleginnen und Kollegen, das professionelle private Sicherheitsunternehmen und die Sperrung der B213 haben in erheblichem Maße dazu beigetragen, dass die Gäste ausgelassen und sicher Karneval feiern konnten“, so der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes aus Lingen.

Die Polizei hat insgesamt acht Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen aufgenommen. Neben zwei Körperverletzungen und zwei Diebstählen, wurden drei Beleidigungen aktenkundig. Weil ein Partygast ein bengalisches Feuer abbrannte, muss sich dieser wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. Zwei aggressive und stark alkoholisierte junge Erwachsene mussten in Gewahrsam genommen werden.

Der Sanitätsdienst hatte zwischen Aufzugsbeginn und dem Veranstaltungsende, gegen 2 Uhr, etwa 50 Personen behandeln müssen. Zehn von ihnen wurden wegen entsprechender Verletzungen oder übermäßiger Alkoholisierung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Noch im vergangenen Jahr hatte es eine deutlich schlechtere Bilanz des Festtages gegeben. Die Beamten hatten 14 Strafanzeigen aufnehmen müssen, darunter zwei Sexualdelikte.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating