Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.02.2019, 09:50 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 26. Februar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Bad Bentheim/Nordhorn/Salzbergern - Eigentümer von Schmuckstücken gesucht

Zwischen dem 2. November und dem 13. Dezember wurden bei Einbrüchen in Bad Bentheim, Nordhorn und Salzbergen diverse Schmuckstücke gestohlen. Drei Tatverdächtige wurden Mitte Dezember festgenommen. Bei ihnen fanden sich große Mengen an Diebesgut. Einiges davon konnte den Eigentümern bereits ausgehändigt werden. Die Polizei sucht aber noch die Eigentümer einiger Schmuckstücke. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Die Polizei sucht aber noch die Eigentümer einiger Schmuckstücke. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591  870 zu melden. Foto: Polizei

Die Polizei sucht aber noch die Eigentümer einiger Schmuckstücke. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden. Foto: Polizei

Wietmarschen - Anhänger gestohlen

Zwischen Mittwoch und Freitag wurde von einem Hof an der Hauptstraße ein Kfz-Anhänger gestohlen. Der Anhänger des Herstellers Saris mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 Kilogramm war mit Holz beladen. An dem Anhänger war das Kennzeichen NOH-ZH 59 angebracht. Der Wert des Anhängers wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Wietmarschen unter der Rufnummer 05925 9057956 zu melden.

Bad Bentheim - Sattelzugmaschine aufgebrochen

Zwischen dem 16.Februar und vergangenem Freitag gelangten bislang unbekannte Täter auf ein Betriebsgelände in der Euregiostraße und brachen eine Sattelzugmaschine auf. Die Täter stahlen ein Telefon und einen Fernseher. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Bentheim unter der Rufnummer 05922 9800 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Haselünne - Rüttelplatte gestohlen

Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurde von einer Baustelle an der Nordstraße eine Rüttelplatte gestohlen. Diese dürfte durch ein größeres Fahrzeug abtransportiert worden sein. Der Schaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Haselünne - Einbruch in Lagerhalle

Bislang unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Montag in eine Lagerhalle an der Löninger Straße ein und stahlen mehrere Jacken und Pfandflaschen. Zudem wurde eine Seitenscheibe eines dort abgestellten Verkaufswagens beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 zu melden.

Herzlake - Flexgeräte und Motorsägen gestohlen

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Firmengelände in der Siemensstraße. Die Täter gelangten in eine größere Lagerhalle, in der mehrere Fahrzeuge abgestellt waren. Aus diesen Fahrzeugen stahlen die Täter mehrere Motorsägen und Flexgeräte. Die Schadenshöhe wird auf mehrere Tausend Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Meppen - Navigationsgeräte gestohlen

Bislang unbekannte Täter verschafften sich zwischen Samstag und Montag Zutritt zu einer Lagerhalle der Zentraldeponie an der Neuverserner Straße. Die Täter schlugen eine Scheibe ein, begaben sich zu dort abgestellten LKW und stahlen mehrere Navigationsgeräte. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer 059319490 entgegen.

Freren - Versuchter Einbruch in Gemeindehaus

Zwischen Donnerstagabend und späten Freitagnachmittag versuchten bislang unbekannte Täter, in das Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in der Goldstraße einzubrechen. Der Versuch durch die Haupteingangstür in das Haus einzudringen misslang. An der Tür entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Freren unter der Rufnummer 05902 93130 entgegen.

Lingen - Bauwagen aufgebrochen

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagnachmittag brachen bislang unbekannte Täter die Fenster eines Bauwagens in der Straße Brauers Hof auf. Der Wagen stand auf einem Grundstück in dem Neubaugebiet im Ortsteil Brögbern. Es wurden lediglich Pfandflaschen gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 entgegen.

Freren - Versuchter Einbruch in Versicherungsbüro

Bislang unbekannte Täter versuchten zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen, in das Büro einer Versicherungsagentur in der Bahnhofstraße einzudringen. Die Täter scheiterten an einer Tür. Die Höhe des Schadens wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Freren unter der Rufnummer 05902 93130 in Verbindung zu setzen.

Apeldorn - Tödlicher Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Apeldorner Hauptstraße gestern Nachmittag wurde ein 80-jähriger Mann tödlich verletzt. Eine 49-jährige Frau war mit ihrem Auto in Richtung Meppen unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet sie mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem Sattelzug. Die Fahrerin und der 80-jährige Beifahrer wurden im Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Eine weitere Mitfahrerin konnte sich selbst befreien. Der 80-jährige Beifahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Dort erlag er wenig später seinen Verletzungen. Die Fahrerin und die weitere Mitfahrerin wurden schwer verletzt. Sie wurden ebenfalls mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Werlte - Täter durch Anwohner gestört

Am frühen Sonntagmorgen wurden zwei Täter bei einem Einbruchversuch in der Südstraße gestört. Zwei dunkel gekleidete Personen machten sich gegen 2.30 Uhr an einer Haustür eines Einfamilienhauses in der Südstraße zu schaffen. Durch die Geräusche geweckt, zog die Anwohnerin eine Jalousie hoch. Sie konnte noch zwei Personen weglaufen sehen. Hinweise nimmt die Polizei in Werlte unter der Rufnummer 05951 993920 entgegen.

Dörpen - Sachbeschädigungen an Schulzentrum

Am vergangenen Wochenende kam es an der Oberschule in der Schulstraße zu gleich mehreren Sachbeschädigungen. Unbekannte Täter brachen einen Fahrradständer ab und besprühten Hinweisschilder sowie eine Gebäudemauer mit schwarzer und weißer Farbe. Es wurde unter anderem ein Hakenkreuz auf die Hausfassade gesprüht. Zudem schlugen die Täter eine Scheibe der alten Turnhalle am Busbahnhof ein. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Vor der Grundschule sprühten die Täter mit schwarzer Farbe ein Hakenkreuz auf die Pflasterung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Dörpen unter der Rufnummer 04963 8911 zu melden.

Niederlangen - Zwei Personen mit Verletzungen ins Krankenhaus

Gestern Morgen kam es gegen 07:50 Uhr auf der Sustrumer Straße zu einem Verkehrsunfall. Drei Personen zogen sich dabei Verletzungen zu. Eine 44-jährige Frau befuhr die Haferkampstraße und wollte auf die Sustrumer Straße in Richtung Niederlangen abbiegen. Hierbei übersah sie das Auto eines 29-jährigen Mannes, welches die Sustrumer Straße in Richtung Sustrum befuhr und sich in einem Überholvorgang befand. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Die 44-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, ein fünfjähriges Kind zog sich leichte Verletzungen zu. Der 29-jährige Mann aus Renkenberge wurde ebenfalls leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie wurden abgeschleppt. Der Schaden wird auf ca. 6500 Euro geschätzt.

Lathen - Schwarzer Audi A3 beschädigt

Gestern Vormittag wurde ein schwarzer Audi A3 an der hinteren rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Wagen stand zwischen 10.30 bis 11.30 Uhr auf dem Parkplatz des Kolpingplatzes. Der Verursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 entgegen.

Haren - Unfall im Begegnungsverkehr

Heute Morgen kam es gegen 8.20 Uhr auf der Wierescher Straße zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Der unbekannte Fahrer eines LKW fuhr die Wierescher Straße in Richtung Bersede, als er mit einem entgegenkommenden LKW kollidierte. Dabei wurde der Außenspiegel des Entgegenkommenden beschädigt. Durch die Trümmerteile wurde ebenfalls ein nachfolgender PKW an der Fahrzeugfront beschädigt. Bei dem Verursacher soll es sich um einen LKW mit Container-Aufbau gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren unter der Rufnummer 05932 72100 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating