Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.04.2019, 10:01 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 26. April im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 26. April im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Von Frauke Schulte-Sutrum

+++ GRAFSCHAFT +++

Schüttorf - Mit 2,03 Promille am Steuer

Polizeibeamte aus Bad Bentheim kontrollierten Donnerstag am späten Abend einen Autofahrer auf der Bahnhofstraße. Der Mann fuhr mit seinem Auto in Schlangenlinien in Richtung Ortskern. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 2,03 Promille. Ihm wurde anschließend eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Nordhorn - Versuchter Einbruch in Schule

Im Laufe der Osterferien, zwischen dem 5. April und Donnerstagvormittag, versuchten bislang unbekannte Täter in das Schulgebäude der Ludwig-Povel-Schule in der Zamenhofstraße einzubrechen. Der Versuch, zwei Türen aufzuhebeln, scheiterte jedoch. Im gleichen Zeitraum wurden ebenfalls ein Dachfenster und mehrere Bänke beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.Hinweise nimmt die Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Neuenhaus - Phosphorbombe auf Acker gefunden

Ein Landwirt hat Donnerstagmittag beim Pflügen eines Ackers an der Veldhausener Straße eine Phosphorbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Der 31-Jährige dachte zunächst, es handele sich um einen Stein und nahm die Bombe auf. Dann traten weißer Rauch und Gas aus, daraufhin verständigte er die Polizei und den Kampfmittelbeseitigungsdienst. Dieser sicherte die Bombe und transportierte sie zur Entschärfung nach Oldenburg. Dafür musste der Bereich um den Fundort zeitweise großräumig abgesperrt werden. Unterstützt wurden Polizei und Kampfmittelbeseitigungsdienst dabei von der Freiwilligen Feuerwehr Veldhausen. Der Landwirt wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.


+++ EMSLAND +++

Geeste/Osterbrock - Geld durch Enkeltrick erbeutet

Eine Seniorin ist am Donnerstagabend Opfer eines sogenannten Enkeltricks geworden. Bislang unbekannte Täter erbeuteten dabei mehrere tausend Euro. Die ältere Dame wurde dabei von ihrer vermeintlichen Enkeltochter über eine manipulierte Telefonnummer angerufen und nach einem Bargeldbetrag für den Kauf eines Autos gefragt. Nach mehreren Anrufen wurde auf dem örtlichen Friedhof gegen 19 Uhr der zuvor vereinbarte Betrag an einen unbekannten Mann übergeben. Der Täter war etwa 40 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß und schlank. Er sprach akzentfreies Deutsch und war mit einem blauen Arbeitsanzug und einer blauen Schirmmütze bekleidet. Nach der Geldübergabe entfernte er sich in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang dazu, bei einem solchen Anruf wachsam zu bleiben, keine Fragen zu Wertgegenständen oder Geldbeträgen zu beantworten und im Zweifel Angehörige oder die örtliche Polizeidienststelle zu kontaktieren.

Lingen - 41-jährige Radfahrerin nach Unfall schwer verletzt

Eine 41-jährige Radfahrerin wurde Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Frerener Straße schwer verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein 20-jähriger Autofahrer fuhr gegen 7.45 Uhr die Ludwigstraße links in Richtung Georgstraße und stieß dabei mit der Radfahrerin zusammen, die zu diesem Zeitpunkt die Frerener Straße an der dortigen Ampelanlage kreuzte. Die Frau aus Lingen stürzte zu Boden und verletzte sich. An Fahrrad und Auto entstanden Sachschäden in unbekannter Höhe.

Haselünne - Denkmal beschädigt

Zwischen Samstag und Sonntag beschädigten bislang unbekannte Täter die Treppenstufen des Bödiker Denkmals in der Bahnhofstraße. Möglicherweise wurde der Schaden durch das Anzünden von Papier verursacht. Der Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Haselünne unter der Rufnummer 05961 955820 entgegen.

Emsbüren - Poolanlage gestohlen

Von dem Grundstück eines Ferienhauses in der Straße Elbergen wurde zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochabend eine Poolanlage gestohlen. Die Täter brachen ein Schloss zu dem Grundstück auf und stahlen einen etwa 9 Meter mal 5 Meter großen Pool des Herstellers Intex. Neben dem Pool wurde die entsprechende Filteranlage und eine Pumpe entwendet. Der Schaden wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591870 zu melden.

Haren - Zaun beschädigt

Am Donnerstag, den 18. April, wurde an der Dieselstraße der Zaun eines Betriebsgeländes auf einer Länge von rund 50 Metern beschädigt. Vermutlich fuhr ein LKW mit einem Kran als Anhänger dagegen. Der Unfallverursacher soll noch versucht haben, den Zaun notdürftig zu reparieren. Dann flüchtete er vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren unter der Telefonnummer 05932 72100 zu melden.

Papenburg - Radfahrerin nach Verkehrsunfall gesucht

Am Ostermontag kam es gegen 16.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Friederikenstraße. Der Fahrer eines Toyota Yaris beabsichtige, von dem Parkplatz des Volksparks nach rechts auf die Friederikenstraße einzufahren. Hierbei stieß er mit einer unbekannten Radfahrerin zusammen, die den Radweg aus Aschendorf befuhr und sich anschließend in Richtung Papenburg entfernte. An dem Toyota entstand Sachschaden. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 entgegen.

Papenburg - Großbrand im Hafen

Auf dem Hafengelände gab es Donnerstagnachmittag einen Großbrand in einer Recycling-Firma. Gegen 17.15 Uhr brach das Feuer in einer offenen Halle an der Straße Ulmenhof aus. Dort lagerten rund 150 Tonnen Sperrmüll. Durch den Brand wurden Teile der Halle und große Mengen Holz zerstört. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Papenburg, Surwold, Dörpen, Aschendorf und Westoverledingen waren mit fast 40 Fahrzeugen und knapp 250 Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu löschen. Das Feuer verursachte eine starke Rauchentwicklung, so dass Anwohner auch in der weiteren Umgebung gebeten wurden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Feuerwehren konnten den Brand noch am Abend unter Kontrolle bringen und schließlich komplett löschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 250.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Meppen - Illegaler Arbeitnehmer auf einer Baustelle

Bei einer Baustellenkontrolle in Meppen haben Zollbeamte der Osnabrücker Finanzkontrolle Schwarzarbeit bereits am 19. März 2019 einen illegal beschäftigten Arbeiter erwischt. Er wies sich bei der Kontrolle mit gefälschten kroatischen Ausweisdokumenten aus. Tatsächlich stellte sich heraus, dass der Arbeitnehmer aus Bosnien stammt. Im weiteren Verlauf der Befragungen gab der aus Bosnien stammende Mann an, 1.200 Euro für die gefälschten Ausweise (Führerschein,Identity Card und Reisepass) bezahlt zu haben. Der Kontaktmann in Kroatien hatte dem Beschuldigten auch angeboten, für das Schmuggeln von Drogen die Ausweise zu erhalten. Dieses hatte er jedoch abgelehnt und in bar bezahlt. Der Arbeitnehmer hat durch die rechtswidrige Arbeitsaufnahme sein dreimonatiges Aufenthaltsrecht verwirkt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts und der Urkundenfälschung eingeleitet. Zudem ist eine Sicherheitsleistung für die Durchführung des Strafverfahrens von 250 Euro erhoben worden. Vom zuständigen Ausländeramt erhielt der Mann eine Ausreiseaufforderung, mit der Auflage Deutschland bis zu einem bestimmten Termin zu verlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Werlte - Audi beschädigt

Auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios am Raddeweg ist gestern Abend zwischen 18.15 Uhr und 19.45 Uhr ein grauer Audi beschädigt worden. Vermutlich wurde das Auto von einem anderen Fahrzeug beim Rangieren gestreift. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter Telefon 05952 93450 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.