Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.06.2020, 09:49 Uhr / Lesedauer: ca. 6min

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 25. Juni im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

+++ GRAFSCHAFT +++

BPOL-BadBentheim: Rund 4200 Ecstasy-Tabletten aus dem Verkehr gezogen

Beamte der Bundespolizei haben an der deutsch-niederländischen Grenze, in einem international verkehrenden Zug rund 4200 Ecstasy-Tabletten entdeckt. Im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung hatten die Beamten am Dienstagabend gegen 19:20 Uhr im Bahnhof Bad Bentheim einen aus den Niederlanden kommenden Intercity überprüft. Im Mülleimer einer Zugtoilette fiel den Bundespolizisten ein großer verschlossener Umschlag auf. Beim Herausnehmen konnten sie bereits fühlen, dass sich offenbar Tabletten in dem Umschlag befinden. Nachdem der Umschlag keinem der Reisenden in dem Zug zugeordnet werden konnte, wurde er durch die Beamten geöffnet und es wurden vier Beutel mit Ecstasy-Tabletten mit einem Gesamtgewicht von rund 750 Gramm darin gefunden. Die rund 4200 Ecstasy-Tabletten haben ein Straßenverkaufswert von zirka 33.600 Euro. Die Drogen wurden sichergestellt und für weitere Ermittlungen an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen, am Dienstsitz in Nordhorn übergeben.

Sichergestellte Ecstasy-Tabletten / Foto: Bundespolizei

Sichergestellte Ecstasy-Tabletten / Foto: Bundespolizei

Neuenhaus - Geldbörse gestohlen

Am Mittwochmorgen ist es gegen 09.20 Uhr auf dem Parkplatz des Aldi Marktes an der Veldhausener Straße zu einem Diebstahl gekommen. Ein bislang unbekannter Täter sprach eine 68-jährige Frau an und verwickelte sie in ein Gespräch. Dabei stahl er die Geldbörse aus ihrer Handtasche. Der Täter war rund 40-50 Jahre alt und ca. 185 cm groß. Er war von schlanker Statur, hatte eine Glatze und war mit einem hellen T-Shirt sowie einer kurzen Hose bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer (05943)92000 entgegen.

Neuenhaus - Unfallflucht auf Parkplatz

Zwischen dem 14. und 21. Juni ist es auf einem Parkplatz an der Lingener Straße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Dabei stieß ein bislang unbekannter Verursacher vermutlich rückwärts gegen einen Begrenzungspfahl. Anschließend entfernte er sich unerlaubt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Emlichheim unter der Rufnummer (05943)92000 entgegen.

Nordhorn - 14 Wohnungen in Drogenverfahren durchsucht

Beamte der Polizei Lingen ermitteln seit einigen Monaten in einem umfangreichen Verfahren wegen des Verdachts auf illegalen Handel mit Betäubungsmitteln. Am Donnerstagmorgen sind in diesem Zusammenhang insgesamt 14 Wohnungen, davon zwölf in Nordhorn, durchsucht worden. Die beiden weiteren Durchsuchungsobjekte befanden sich in Lingen und Kiel. Die insgesamt 13 Tatverdächtigen im Alter zwischen 17 und 33 Jahren stehen in Verdacht, insbesondere in der Grafschaft Bentheim, Marihuana und Kokain zu verkaufen. Bei den Durchsuchungen konnten neben Waffen weitere Beweismittel gefunden werden, die den Verdacht erhärten. Die Auswertung der beschlagnahmten Gegenstände und die weiteren Ermittlungen dauern an.


+++ EMSLAND +++

Salzbergen - Polizisten mit dem Tode bedroht

Am Mittwochabend haben zwei Frauen die Polizei verständigt, weil sie sich an der Straße Am Gillenbrink von einem jungen Mann belästigt fühlten. Der 25-Jährige stellte den beiden nach und fragte sie ununterbrochen, ob sie „kiffen“ wollen. Als er durch die eingesetzte Streifenbesatzung kontrolliert werden sollte, ergriff er die Flucht. Die Beamten holten ihn ein und nahmen ihn in Gewahrsam. Beim Transport zur Dienststelle beleidigte er die Polizisten fortwährend und drohte ihnen damit, sie umzubringen und ihnen den Bauch aufzuschlitzen. Der Mann wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Klein Berßen - Brand in Garage

Am Mittwochvormittag ist es an der Eschstraße zu einem Brand in einer Garage gekommen. Gegen 10.30 Uhr fing dort ein Kompressor Feuer. Die Flammen beschädigten mehrere dort gelagerte Geräte sowie eine Blechwand des Gebäudes. Verletzt wurde niemand.

Salzbergen - Bei Einbruch Alarmanlage ausgelöst

Bislang unbekannte Täter sind am Mittwochmittag in eine Erdgeschosswohnung an der Lindenstraße eingedrungen. Beim Aufbrechen der Eingangstür lösten sie gegen 12.40 Uhr eine Alarmanlage aus und ergriffen umgehend die Flucht. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer (05977)929210 entgegen.

Salzbergen - Bootsmotor gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag an der Straße Vorbexten einen Außenbordmotor der Marke Yamaha gestohlen. Das Diebesgut war zur Tatzeit an einem im Wasser der Ems liegenden Eisenboot angebracht und mit einer Kette gesichert. Der Wert des Motors liegt bei etwa 1550 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer (05977)929210 entgegen.

Papenburg - Werkzeuge aus Firmenfahrzeug gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagnachmittag vergangener Woche an der Neuherbrumer Straße mehrere Werkzeuge aus einen Firmentransporter gestohlen. Das Fahrzeug stand zwischen 14.15 und 16 Uhr unverschlossen vor einer dortigen Baustelle. Das Diebesgut der Marken Makita, Rehms und Rothenberger hat einen Wert von mehr als 2200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 entgegen.

Herzlake - GPS-Gerät aus Traktor gestohlen

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Montag an der Dohrener Straße in einen Traktor eingebrochen. Sie entwendeten daraus ein GPS-Gerät im Wert von etwa 7000 Euro. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit auf dem Hof eines dortigen landwirtschaftlichen Betriebes. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen.

Haren - Fassade mit Farbe beschmiert

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Samstag und Sonntag im Kornblumenweg die Fassade eines im Bau befindlichen Einfamilienhauses mit pinker Farbe besprüht. Zudem stahlen sie das Zahlenschloss eines Baucontainers. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Haren unter der Rufnummer (05932)72100 entgegen.

Lingen - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am Mittwochabend ist es gegen 21.35 Uhr auf der Rheiner Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 34-jähriger Radfahrer war auf der Fahrbahn stadtauswärts unterwegs, als er von einem PKW überholt wurde. Hierbei rutschte der Radfahrer von der Pedale ab und zog sich eine Verletzung am Bein zu. Der unbekannte Fahrer des PKW setzte seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer 0591 870 in Verbindung zu setzen.

BPOL-BadBentheim: Chef zahlt Geldstrafe und bewahrt 41-jährigen Mitarbeiter vor dem Gefängnis

Dass sein Chef eine offene Geldstrafe für ihn bezahlte, bewahrte gestern Abend einen 41-Jährigen vor einem Aufenthalt im Gefängnis. Er wurde nämlich per Haftbefehl gesucht.

Der 41-Jährige war Beifahrer in einem Auto, das gegen 20.30 Uhr von einer Streife der Bundespolizei kontrolliert wurde. Die Beamten hatten das kurz vorher aus den Niederlanden eingereiste Auto, im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung, an der Anschlussstelle Papenburg der Autobahn 31 angehalten. Bei der Überprüfung der Personalien des 41-jährigen Letten stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Osnabrück mit Haftbefehl gesucht wurde. Wegen einer Verurteilung wegen Diebstahls musste er noch eine Geldstrafe von 800 Euro bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen verbüßen. Da der 41-Jährige den geforderten Geldbetrag nicht selbst aufbringen konnte, bat er seinen Chef um Hilfe. Weil der finanziell aushalf und die noch offene Geldstrafe bezahlte, blieb dem 41-Jährigen die drohende Haftstrafe erspart.

Esterwegen - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Mann hat am frühen Mittwochabend bei einem Aufenthalt am Erikasee oberhalb seiner kurzen Hose an seinem Glied manipuliert. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.30 in Höhe einer dortigen Liegefläche. Nachdem er auf sein Verhalten angesprochen wurde, verließ er auf einem schwarzen Fahrrad den See in Richtung Ortsmitte. Der Unbekannte war etwa 50 Jahre alt, ca. 180-190 cm groß und hatte graues, volles Haar. Der eher korpulente Mann war mit einem hellgrauen T-Shirt und einer gestreiften blauen Shorts bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 in Verbindung zu setzen.

Esterwegen - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Mann hat am frühen Mittwochabend bei einem Aufenthalt am Erikasee oberhalb seiner kurzen Hose an seinem Glied manipuliert. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.30 in Höhe einer dortigen Liegefläche.

Nachdem er auf sein Verhalten angesprochen wurde, verließ er auf einem schwarzen Fahrrad den See in Richtung Ortsmitte. Der Unbekannte war etwa 50 Jahre alt, ca. 180-190 cm groß und hatte graues, volles Haar. Der eher korpulente Mann war mit einem hellgrauen T-Shirt und einer gestreiften blauen Shorts bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Lahn - Zeugen nach Fahrraddiebstahl gesucht

Am letzten Wochenende kam es zum Diebstahl eines Fahrrades aus dem Wetterhäuschen an der Straße „Am Busch“. Das schwarze Herrenrad der Marke Pegasus, Typ Piazza, war mit einem Spiralkabelschloss gesichert. Hinweise nimmt die Polizei Werlte unter der Rufnummer (05951)993920 entgegen.

Papenburg - Brandursache auf Kreuzfahrtschiff unklar

Am Mittwochmorgen ist es auf einem im Bau befindlichen Kreuzfahrtschiff auf der Meyer Werft zu einem Brand gekommen. Gegen 9.15 Uhr hatte eine Brandmeldeanlage des noch in der Konstruktionshalle befindlichen Schiffes ausgelöst. Die Werkfeuerwehr stellte einen Deckenbrand auf Deck 2 fest. Das Feuer breitete sich auf mehrere Kabinen aus. Zur Unterstützung wurden fünf freiwillige Feuerwehren umliegender Gemeinden nachalarmiert. Insgesamt waren etwa 180 Rettungskräfte vor Ort im Einsatz. Fünf Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und mit Kreislaufproblemen vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Der Brand konnte vollständig gelöscht werden. Die Sachschadenshöhe wird noch ermittelt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus