Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.07.2020, 10:13 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 24. Juli im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

+++ GRAFSCHAFT +++

Nordhorn - Seniorin bestohlen

Am Donnerstagmittag haben zwei unbekannte Täter gegen 13.20 Uhr einer Seniorin die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Eine Person verwickelte die Frau in der van-Delden-Straße in ein Gespräch und griff dabei unbemerkt in ihre Handtasche. Eine weitere Person stand einige Meter hinter der Geschädigten. Anschließend liefen beide Personen in unbekannte Richtung davon. Die Männer waren ca. 20-30 Jahre alt und trugen kurz rasiertes, schwarzes Haar. Einer von ihnen war ca. 165 cm groß und war mit einem roten Pullover und einer khakifarbenen Hose bekleidet. Der zweite Täter trug ein rotes T-Shirt und eine beige Hose. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 in Verbindung zu setzen.


+++ EMSLAND +++

Lehe - Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

Gestern kam es gegen 13:30 Uhr auf der B401 in Höhe Lehe zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer und zwei Personen lebensgefährlich verletzt wurden. Ein 81-Jähriger befuhr mit seinem Daimler die B70 in Richtung B401 und beabsichtigte auf die B401 nach links in Richtung Heede einzufahren. Dabei übersah er eine 54-jährige Mazda-Fahrerin, die auf der B401 aus Heede kommend in Richtung Oldenburg unterwegs war. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der 81-Jährige Daimler-Fahrer sowie seine 79-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die Fahrerin des Mazda und ihr 16-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt, sind jedoch zwischenzeitlich wieder außer Lebensgefahr. Die B401 sowie die Auffahrt der B70 waren für die Bergungsmaßnahmen mehrere Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro.

Kluse - Person bei Unfall schwer verletzt

Gestern um 15:25 Uhr wurde eine Person bei einem Verkehrsunfall auf der Wippinger Straße in Kluse schwer verletzt. Ein 23-Jähriger befuhr mit einem VW die Wippinger Straße in Richtung Wippingen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und touchierte dabei ein Verkehrsschild. Im weiteren Verlauf versuchte der Fahrer gegenzulenken, kam dabei in Schräglage und rutschte nach rechts von der Fahrbahn, wo das Fahrzeug mit zwei Bäumen kollidierte. Der 23-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Bawinkel - Industrie-Hochdruckreiniger entwendet

Unbekannte Täter haben sich in der Nacht zu Donnerstag Zugang zu einem Betriebsgelände an der Oorstraße verschafft. Dort stahlen sie einen Industrie-Hochdruckreiniger im Wert von mehreren tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 in Verbindung zu setzen.

Lathen - Motorroller gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen verschlossenen Motorroller gestohlen. Das Fahrzeug des Herstellers Alpha Motors stand während der Tatzeit unter einem Carport an der Kreuzstraße. Ein Versicherungskennzeichen war an dem Roller nicht angebracht. Hinweise nimmt die Polizei in Lathen unter der Rufnummer (05933) 924570 entgegen.

Lingen - Versuchter Einbruch in Kiosk

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag haben bislang unbekannte Täter versucht, in einen Kiosk an der Schwedenschanze einzudringen. Dabei beschädigten sie die Verglasung der Eingangstür. In den Verkaufsraum gelangten die Täter nicht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen.

Werlte - BMW beschädigt

Zwischen Montag, 14:00 Uhr, und Mittwoch, 15:20 Uhr, wurde in Werlte ein schwarzer BMW von einem bislang unbekannten Täter im hinteren Bereich beschädigt. Der BMW wurde zu dieser Zeit auf einem Firmenparkplatz an der Bernard-Krone-Straße sowie auf dem Parkplatz eines Discounters an der Hauptstraße abgestellt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Werlte, Tel. 05951/993920, zu melden.

Meppen - Zeugen nach Unfall gesucht

Am Donnerstagmorgen ist es gegen 07.45 Uhr auf der Schützenstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine Radfahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Frau war mit ihrem Fahrrad in Richtung Uferstraße unterwegs, als sie in Höhe der dortigen Baustelle einem entgegenkommenden LKW ausweichen musste. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich leicht. An ihrem Fahrrad entstand leichter Sachschaden. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer des LKW und bittet Zeugen darum, sich unter der Rufnummer (05931)9490 zu melden.

Lingen - Falsche Handwerker an der Haustür

Vier bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagvormittag Dienstleistungen zu völlig überteuerten Preisen angeboten. Ein ca. 60 Jahre alter Mann bot zwei Anwohnern der Anenomenstraße an, die jeweiligen Dachrinnen zu reinigen. Dabei wurden über die zuvor abgesprochenen Leistungen weitere Arbeiten durchgeführt. Dies ohne Rechnung und zu unverhältnismäßig hohen Preisen. Anschließend fuhren die Männer mit zwei weißen Transportern davon. Möglicherweise dürften die Fahrzeuge mit niederländischen Kennzeichen versehen gewesen sein. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang aufmerksam zu sein und keine eigens bestellten Handwerker in die eigenen vier Wände oder Dienstleistungen am Haus vornehmen zu lassen. Seien Sie kritisch bei derartigen Haustürgeschäften und verständigen Sie im Zweifel die örtliche Polizeidienststelle.

Lingen - Polizei fahndet mit Fotos nach Einbrechergruppe

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung suchen Ermittler der Polizei aus Lingen nach einer Straftatenserie nach mindestens drei unbekannten Tätern. Seit Ende vergangenen Jahres brachen die unbekannten Männer laut Polizei in insgesamt acht Tankstellen im nördlichen Emsland sowie in Herzlake ein. Darüber hinaus schlugen sie ebenfalls in Molbergen (Landkreis Cloppenburg) sowie in Neuenkirchen (Landkreis Osnabrück) zu. Die Täter gelangten dabei jeweils mit brachialer Gewalt in die Tatobjekte. Sie zerstörten sämtliche nach Polizeiangaben Kameras und stahlen Bargeld und Zigaretten in Höhe von rund 120.000 Euro. Den Schaden, welchen die Täter bei ihrer Ausführung verursachten, liegt noch um ein Vielfaches höher. Die Polizei sucht nun mit Fotos nach den unbekannten Tätern. Es ist zu erkennen, dass sie während der Tat Funkgeräte bei sich trugen. Für Hinweise die zur Identifizierung der Täter führen, wurde durch einen Tankstellenbetreiber eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591)870 in Verbindung zu setzen.

---

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Diese Männer sollen unter anderem im Emsland für Einbrüche in Tankstellen verantwortlich sein. Foto: Polizei

Diese Männer sollen unter anderem im Emsland für Einbrüche in Tankstellen verantwortlich sein. Foto: Polizei

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus