Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.01.2019, 09:33 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 22. Januar im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 22. Januar im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Laar - Halle eines Motorradclubs abgebrannt

Montagnachmittag ist in der Halle eines Motorradclubs an der Bahnhofstraße in Laar ein Feuer ausgebrochen. In der rund 500 Qudratmeter großen Halle waren Motorräder und Werkzeuge. Das Feuer brach gegen 17.15 Uhr aus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Laar und Emlichheim waren vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Neuenhaus - PKW beschädigt

Zwischen dem 8. Januar 20.30 Uhr und dem 9. Januar 9 Uhr wurde an der Heinrich-Winkelmann-Straße ein dort geparkter PKW beschädigt. Vermutlich streifte ein anderes Fahrzeug das Auto an der Seite. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Telefonnummer 05943 92 000 zu melden.


+++ EMSLAND +++

Haselünne - Einbruch bei SV Polle

Bislang unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in das Vereinsheim des SV Polle an der Schützenstraße eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und durchsuchten das Gebäude nach Wertsachen. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie dabei mehrere Flaschen Alkohol, ein Sparschwein und weitere Wertsachen. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf mehrere Hundert Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05961 955820 bei der Polizei Haselünne zu melden.

Schapen - Keine Beute bei Einbruch

Bislang unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in ein Verwaltungsgebäude an der Straße Zur Handelsschule eingedrungen. Sie brachen ein Fenster, eine Innen- sowie eine Ausgangstür auf und durchsuchten mehrere Räume nach Wertsachen. Sie versuchten vergeblich, einen Tresor in einem der Räume aufzubrechen. Beute machten sie nach ersten Erkenntnissen keine. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist bislang unbekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05977 929210 bei der Polizei Spelle zu melden.

Lingen - Autos aufgebrochen

Zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen wurde an der Straße Zum Rehstand und am Montag zwischen 11 und 15 Uhr an der Straße Am Kurpark jeweils ein Auto aufgebrochen. Die Täter schlugen in beiden Fällen eine Scheibe ein und durchsuchten die Fahrzeuge nach Wertsachen. Beute machten sie dabei nur in einem der Fälle. Die Polizei Lingen nimmt unter der Rufnummer (0591)870 Hinweise entgegen.

Papenburg - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Montag und Donnerstag der vergangenen Woche versucht, in ein Einfamilienhaus an der Straße Zum Alten Turm einzudringen. Sie scheiterten an der Eingangstür, richteten dabei jedoch Sachschäden in Höhe von etwa 400 Euro an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961 9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Spelle - Frau nach Unfall im Krankenhaus

Am Montagmorgen ist es auf der Nordumgehung zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 21-jährige Frau aus Freren wurde dabei schwer verletzt. Gegen 6.45 Uhr war ein 39-jähriger Mann aus Schüttorf mit seinem Skoda in Richtung Dreierwalder Straße unterwegs. Als er nach links in die Portlandstraße abbiegen wollte, übersah er die entgegenkommende Frau mit ihrem Ford. Es kam zum Zusammenstoß. Die 21-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Meppen - VW Passat beschädigt

Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Lathener Straße ein brauner VW Passat beschädigt. Ein weißer Transporter fuhr beim Zurücksetzen gegen den Passat. Danach entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Vermutlich hatte der Transporter ein NOH-Kennzeichen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer 05931 949 0 zu melden.

Lingen - BMW beschädigt

Am 8. Januar wurde zwischen 14.30 Uhr und 20.15 Uhr auf dem Parkplatz der Hochschule an der Kaiserstraße ein schwarzer BMW beschädigt. Vermutlich wurde das Auto von einem anderen Fahrzeug gestreift. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 870 zu melden.

Papenburg - Zeugen nach Unfall auf Rheiderlandstraße gesucht

Die Polizei Papenburg sucht nach dem schweren Verkehrsunfall am Sonntagmittag nun nach dem Fahrer eines weißen VW Bulli. Wie bereits berichtet, bog der 61-jährige Fahrer eines Nisssans in die Zuwegung zum „Demonstrationswald“ ab. Der 58-jährige Fahrer eines grauen VW, der zwischenzeitlich zum Überholen eines vor ihm fahrenden weißen VW Bullies ausgeschert war, prallte mit seinem Fahrzeug gegen den abbiegenden schwarzen Nissan. Die beiden Insassen des Nissan sowie der Fahrer des VW wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. Die Papenburger Polizei bittet Zeugen darum sich zu melden. Insbesondere der Fahrer des weißen Bulli wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04961 9260 in Verbindung zu setzen.

Vrees - Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung gesucht

Am frühen Sonntagmorgen kam es im Festzelt der Landjugendfete am Gehlenberger Weg zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 25-jähriger Mann aus Peheim und sein 22-jähriger Begleiter verließen gegen 5.20 Uhr gemeinsam das Festzelt. Im Eingangsbereich des Zeltes wurden beide durch eine etwa sechsköpfige Personengruppe angegriffen. Die bislang unbekannten Täter schlugen auf die Opfer ein und traten sie, als sie bereits am Boden lagen. Beide Opfer wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Werlte unter der Rufnummer 05951 993920 in Verbindung zu setzen.

Lingen - Transporter beschädigt

Montagvormittag zwischen 9 Uhr und 12.30 Uhr wurde an der Georgstraße / Ecke Hermannstraße ein silberner Mercedes Transporter mit gelbem Streifen beschädigt. Vermutlich wurde der Transporter von einem anderen Fahrzeug an der Fahrertür gestreift. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591 87 0 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!