Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.03.2019, 12:07 Uhr

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 2. März im Überblick

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim veröffentlicht täglich zahlreiche Mitteilungen. In diesem Artikel fasst die GN-Redaktion alle Meldungen des Tages zusammen. Bei Bedarf wird die Übersicht mehrfach täglich aktualisiert.

Alle aktuellen Polizeimeldungen vom 2. März im Überblick

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

+++ GRAFSCHAFT +++

Schüttorf - BMW fährt in absichernden Streifenwagen

Am späten Freitagabend ist es auf der A30 in Richtung Amsterdam zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Beteiligt daran war auch ein Streifenwagen der Autobahnpolizei Lingen. Gegen kurz vor 22 Uhr war zunächst in Höhe Quendorf einem 26-jährigen Mann aus Winsen (Aller) der hintere rechte Reifen seines Mercedes geplatzt. Das Auto schleuderte mehrfach gegen die Mittelschutzplanke und kam auf dem Überholfahrstreifen zum Stillstand. Durch herumfliegende Trümmerteile wurde außerdem der VW Golf eines 40-jährigen Mannes aus Nordhorn beschädigt. Verletzt wurde allerdings niemand. Eine Streife der Autobahnpolizei hielt vor der Unfallstelle an und begann damit, diese abzusichern. Das Blaulicht des Streifenwagens war eingeschaltet und die Beamten waren gerade damit beschäftigt, blinkende Nissenleuchten aufzustellen. Ein 53-jähriger Mann aus Quickborn schätzte die Situation offenbar falsch ein und fuhr trotz mehrerer Warnungen anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem BMW weiter auf den absichernden Streifenwagen zu. Als er diesen dann wahrnahm, war es zu spät. Es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise befand sich keiner der Polizisten im Auto. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Seine 52-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Autobahn 30 musste für die Aufräum- und Bergungsarbeiten etwa 90 Minuten in Richtung Niederlande voll gesperrt werden.

Bad Bentheim - Spinde in Saunaumkleide aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter haben am Freitag zwischen 13 und 15.30 Uhr drei Spinde in der Saunaumkleide der Kurklinik aufgebrochen. Sie hatten es dabei offenbar ausschließlich auf Bargeld abgesehen. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer (05922)9800 entgegen.

Nordhorn - Einbruch bei Zahnarzt

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Freitag in eine Zahnarztpraxis am Ootmarsumer Weg eingedrungen. Sie brachen ein Fenster auf und durchsuchten die Praxisräume nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten sie dabei einen dreistelligen Bargeldbetrag. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 entgegen.


+++ EMSLAND +++

Kluse - Vier trächtige Schafe getötet

Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen wurden auf einer Weide am Flehrweg im Ortsteil Steinbild vier trächtige Schafe getötet. Ein weiteres wurde verletzt. Das Verletzungsbild lässt den Rückschluss zu, dass die Tiere möglicherweise durch einen Wolf gerissen wurden. In der Vergangenheit habe der Eigentümer der Schafe mehrfach einen solchen in der Nähe beobachten können. Der Landkreis Emsland hat die weitere Sachbearbeitung des Vorfalles übernommen.

Kluse - Vier Verletzte nach Busunfall auf B70

Am Freitagmittag ist es auf der B70 in Höhe Kluse zu einem schweren Unfall mit einem beteiligten Linienbus gekommen. Vier Menschen wurden dabei verletzt, zwei von ihnen werden stationär im Krankenhaus behandelt. Gegen 14 Uhr waren alle beteiligten Fahrzeuge in Richtung Papenburg* unterwegs. Als ein Auto nach links in die Pollerstraße abbiegen wollte, verlangsamte ein 26-jähriger Golffahrer seine Fahrt und hielt hinter dem Abbiegenden an. Dahinter stoppte ein weiterer Golf, der mit zwei Personen besetzt war. Der nachfolgende 73-jährige Fahrer eines Linienbusses ohne Fahrgäste erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf. Die beiden VW Golf wurden durch die Wucht des Zusammenstoßes aufeinander geschoben. Einer von ihnen wurde auf den Gegenfahrstreifen gedrückt, wo es zum Zusammenstoß mit einem weiteren VW Golf eines 56-jährigen Papenburgers und seiner daneben sitzenden 54-jährigen Frau gekommen ist. Das in dem unmittelbar von dem Bus getroffenen Golf sitzende Ehepaar aus Oberlangen musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Ehepaar aus Papenburg wurde leicht verletzt. Der Busfahrer und der 26-jährige Mann aus Fresenburg blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 34.000 Euro geschätzt.

*Korrektur: In einer ersten Meldung der Polizei war als Fahrtrichtung Meppen angegeben.

Meppen - Motorradfahrer schwer verletzt

Am Freitagmittag ist es auf der Haselünner Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 16-jähriger Motorradfahrer aus Niederlangen wurde dabei schwer verletzt. Gegen kurz nach 12.30 Uhr bog ein 21-jähriger Meppener mit seinem Mercedes nach links auf eine dortige Grundstücksauffahrt ab. Dabei übersah er den entgegenkommenden Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 16-Jährige wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Papenburg - Opel in Brand geraten

Am frühen Freitagmorgen ist es am Fahnenweg zum Brand eines Autos gekommen. Der 31-jährige Fahrer stellte seinen Opel gegen kurz vor 8 Uhr auf einem dortigen Parkplatz ab. Noch während er sich im Auto befand, geriet das Fahrzeug vermutlich aufgrund eines technischen Defektes in Brand. Ein Streifenbesatzung der Polizei Papenburg war schnell vor Ort und brachte die Flammen mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle. Die Feuerwehr löschte den Brand dann endgültig ab. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 entgegen.

Lingen - Mit Auto in Supermarkt gefahren

Bislang unbekannte Täter sind am frühen Samstagmorgen mit einem zuvor gestohlenen Ford Fiesta in einen Supermarkt an der Alten Dorfstraße in Baccum eingebrochen. Sie fuhren gegen 3.10 Uhr mit dem Auto durch die geschlossene Eingangstür. Vermutlich hatten sie es auf Auslagen des Supermarktes abgesehen. Weil aber Mitarbeiter der angrenzenden Backstube auf den Lärm aufmerksam wurden und nachsahen, ergriffen die Täter die Flucht. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen.

Schapen - Kasse in Hofladen aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter haben in Nacht zu Freitag gegen etwa 23.40 Uhr die Kasse einer Verkaufshütte für Hühnereier aufgebrochen. Wie viel Bargeld sie dabei erbeutet haben, ist bislang unklar. Hinweise nimmt die Polizei Spelle unter der Rufnummer (05977)929210 entgegen.

Haren - Einbruch in Ferienhaus

Bislang unbekannte Täter sind zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen in ein Ferienhaus am Rehweg eingedrungen. Wie sie genau in das Gebäude gelangen konnten ist noch nicht geklärt. Beute machten sie keine. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Haren unter der Rufnummer (05932)72100 entgegen.

Geeste - Einbruch in Kindertagesstätte

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Freitag in den Kindergarten an der Antoniusstraße eingedrungen. Sie brachen ein Seitenfenster sowie zwei Innentüren auf und suchten nach Wertsachen. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Der angerichtete Sachschaden wird allerdings auf etwa 2000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen.

Papenburg - 240 Mehrwegpaletten gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben sich in der Nacht zu Freitag Zutritt zu einem Firmengelände an der Schulze-Delitzsch-Straße verschafft. Sie Fuhren mit einem Transportfahrzeug in den rückwärtigen Bereich und entwendeten dort insgesamt 240 H1-Kunststoffpaletten im Wert mehrerer tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer (04961)9260 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Weitere Nachrichten zu Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten finden Sie auf GN-Online hier im Überblick.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.